Tops

Alle anzeigen
Mitbestimmung

Mitbestimmung: Herzlich willkommen, liebe neue Indus-Aufsichtsräte!

Es war ein bemerkenswerter Zwischenruf auf dem Deutschen Aufsichtsratstag (DART) Ende Juni: Den Hinweis während einer Podiumsdiskussion, dass mehrere Unternehmen nach einem Gerichtsurteil Arbeitnehmer in ihre Aufsichtsräte aufnehmen müssen, korrigierte ein Teilnehmer kurz und bündig mit: dürfen – und erntete Schmunzeln und zustimmendes Nicken. Das zeigt: Die Kapitalvertreter in den deutschen Aufsichtsräten sind Fans der Mitbestimmung. Und auch wir sind überzeugt, dass sie langfristig gesehen ein Wettbewerbsvorteil für Unternehmen und …

Weiterlesen

Flops

Alle anzeigen
Heiner Flassbeck

Dividenden statt Investitionen: Ist der Wirtschaftsliberalismus am Ende?

Der linke Ökonom Heiner Flassbeck hat jüngst in der WirtschaftsWoche erklärt, dass der Wirtschaftsliberalismus „an sich selbst gescheitert“ ist – und zum Widerspruch eingeladen. Dieses Angebot nehmen wir gerne an, denn Flassbecks Kernkritik betrifft ein Thema, dass auch uns beschäftigt: Etliche Unternehmen horten ihre Gewinne oder geben das Geld in Form von Aktienrückkäufen oder Sonderdividenden den Aktionären, statt in die Zukunft zu investieren. Flassbeck formuliert das so: „Das gehortete Kapital …

Weiterlesen

Szene-News

Alle ansehen
Michael Frenzel

Michael Frenzel: Klare Botschaft zum Abschied bei der Bahn

Nach seinem Rücktritt als Aufsichtsrat der Deutschen Bahn hat der frühere Tui-Chef Michael Frenzel die Bundesregierung scharf kritisiert: „Ich halte die beschlossene parteipolitische Einflussnahme auf die Besetzung und die Struktur des Aufsichtsrates für falsch“, sagte der 71-Jährige in einem Interview mit dem „Spiegel“. Das Unternehmen brauche „jenseits aller Parteipolitik eine langfristige unternehmerische Perspektive. Das funktioniert aber nur mit Mitteln der Unternehmensführung – und nicht über Parteienproporz.“ Hoher politischer Druck auf …

Weiterlesen

Gastbeiträge

Alle ansehen

Impulsvortrag zum 13. Deutschen Aufsichtsratstag

Das Motto des 13. Deutschen Aufsichtsratstages lautet „Corporate Governance weiterdenken“. Und das aus gutem Grund. Einige von Ihnen werden sich erinnern: vergangenen November, beim 12. DART, hat Rolf Nonnenmacher, der Vorsitzende der Regierungskommission Deutscher Corporate Governance Kodex,  darüber referiert, wie er sich die ein halbes Jahr zuvor angekündigte ‚grundlegende Überarbeitung des Kodex’ vorstellt. Ich hatte damals gehofft, dass eine lebendige, transparente Debatte entsteht – und dass auch neue Ansätze ernsthaft …

Weiterlesen

Gastbeitrag: Jens C. Laue (KPMG)