DEHNEN.s Corner

Alle

Was bleibt von der Arbeit eines Aufsichtsrats?

Liebe Leser*innen der GermanBoardNews, wir sind ab sofort wieder für Sie da! Die Sommerferien sind vorbei, der Wahnsinn des Alltags hat uns schon längst wieder eingeholt. Wir werden wie immer die Ruhe bewahren und aktuelle Themen mit der Corporate-Governance-Brille betrachten. Zur aktuellen Gemengelage: Von der sogenannten Regierungskommission DCGK und von der Vereinigung der Aufsichtsräte (VARD) hat man dieses Jahr noch nicht viel gehört (zum Thema VARD werde ich mich demnächst …

Weiterlesen

Top vs. Flop

Alle
deutsche bank

Paul Achleitners Coup bei der Nachfolgeplanung

Die Ex-Investmentbankerin Mayree Clark entscheidet, wer neuer Aufsichtsratschef der Deutschen Bank wird. Warum sie eine gute Wahl treffen wird. Unternehmen mit den besten Aufsichtsräten und Vorständen identifizieren: Das war der Ansatz des Fondsinitiators Eachwin Capital, den Mayree Clark nach ihrer Investmentbanking-Karriere gründete. Die Amerikanerin hat also ein Faible für Corporate Governance – und das soll nun der Deutschen Bank zugutekommen. Denn Aufsichtsratschef Paul Achleitner hat Clarke, die er vor drei …

Weiterlesen

Neu im Aufsichtsrat

Alle

Uwe Hück (Bownce AG)

Neue Aufgabe für den früheren Porsche-Betriebsratschef: Uwe Hück übernimmt den Aufsichtsratsvorsitz beim Konstanzer Fitness-Startup Bownce AG. Das Unternehmen hat den „Bownce Ball“ entwickelt, der mittels Sensoren Übungen und Gesundheitsdaten trackt. Die Informationen werden dann an eine App übermittelt und ausgewertet. Weitere digitalisierte Sportgeräte wie Hanteln oder Springseile sollen folgen. Uwe Hück bringt als Europameister im Thaiboxen und langjähriger Porsche-Aufsichtsrat zweierlei mit: sportliche Erfahrung und Corporate-Governance-Kompetenz. Repräsentieren statt überwachen? „Uwe ist …

Weiterlesen

Stefan Asenkerschbaumer (Bosch)

Jörg Simon (Flughafen BER)

Stefan Oschmann (AiCuris)

Caroline Seifert (Commerzbank)

Rouven Westphal (SAP)

Quiz

Alle
Unternehmensverfassung

Besteht die Möglichkeit, dass deutsche Aktiengesellschaften ihre Organisation nach dem monistischen System der Unternehmensverfassung ausrichten können?

1. Ja, seit 2004 besteht durch das sog. SE-Ausführungsgesetz zur europäischen Aktiengesellschaft sogar eine Pflicht. 2. Nein, deutsche Aktiengesellschaften müssen stets nach dem dualistischen System organisiert sein. 3. Ja, seit 2004 besteht durch das sog. SE-Ausführungsgesetz zur europäischen Aktiengesellschaft ein Wahlrecht zwischen dualistischem und monistischem System. 4. Ja, aber dann muss die Rechnungslegung des letzten Geschäftsjahres einen uneingeschränkten Bestätigungsvermerk erhalten haben.   Richtige Lösung: 2. Ja, seit 2004 besteht durch …

Weiterlesen