Das Vermächtnis von Paul Achleitner und Ulrich Lehner – über starke Halbzeiten und mutige Entscheidungen

Liebe Leserinnen und Leser der GermanBoardNews,   es ist eine faustdicke Überraschung: Alexander Wynaendts (61) wird neuer Aufsichtsratschef der Deutschen Bank und damit Nachfolger von Paul Achleitner. Alexander wer? Selbst Kenner der Finanzbranche mussten Anfang letzter Woche erstmal googeln, wer künftig eines der wichtigsten Ämter der deutschen Wirtschaft bekleidet.   Inzwischen hat sich herumgesprochen: Der Niederländer Wynaendts führte von 2008 an zwölf Jahre lang den Versicherungskonzern Aegon und hat damit Krisen- und …

Weiterlesen
deutsche bank

Paul Achleitners Coup bei der Nachfolgeplanung

Die Ex-Investmentbankerin Mayree Clark entscheidet, wer neuer Aufsichtsratschef der Deutschen Bank wird. Warum sie eine gute Wahl treffen wird. Unternehmen mit den besten Aufsichtsräten und Vorständen identifizieren: Das war der Ansatz des Fondsinitiators Eachwin Capital, den Mayree Clark nach ihrer Investmentbanking-Karriere gründete. Die Amerikanerin hat also ein Faible für Corporate Governance – und das soll nun der Deutschen Bank zugutekommen. Denn Aufsichtsratschef Paul Achleitner hat Clarke, die er vor drei …

Weiterlesen
Paul Achleitner

Paul Achleitner: Schluss mit den Rochaden – auch im Aufsichtsrat!

Eine aktuelle Studie der Unternehmensberatung Strategy& offenbart Bedenkliches: Deutschlands Vorstandschefs bleiben immer kürzer an Bord. Allein 2017 wechselten 24 der 300 größten Unternehmen ihren CEO aus – so viele wie seit fünf Jahren nicht mehr. Die durchschnittliche „Verweildauer“ ist damit auf 5,1 Jahre gesunken (internationaler Durchschnitt: sieben Jahre). Der Hauptgrund: Deutschlands Chefs müssen häufig vorzeitig gehen – 25 Prozent der Vorstandswechsel im vergangenen Jahr waren der Studie zufolge nicht geplant …

Weiterlesen
Deutsche Bank

Deutsche Bank: Aktionärsberater ISS stützt Paul Achleitner

Nachdem Glass Lewis seinen Kunden empfohlen hat, Vorstand und Aufsichtsrat der Deutschen Bank auf der Hauptversammlung am 24. Mai einen Denkzettel zu verpassen, schlägt Konkurrent ISS einen anderen Weg ein: Der einflussreiche „Proxy Advisor“ hat den Aktionären geraten, Vorstand und Aufsichtsrat zu entlasten. Zudem stellt sich ISS hinter Paul Achleitner: „Wir glauben, dass die Entfernung des Aufsichtsratschefs ein potentiell gefährliches Führungs- und Wissensvakuum schaffen würde, das eine zerstörerische Wirkung für …

Weiterlesen
Karl-Walter Freitag

Karl-Walter Freitag vs. Paul Achleitner: Showdown in Frankfurt

Wenn sich der Aktionär und Berufsopponent Karl-Walter Freitag auf Hauptversammlungen zu Wort meldet, hören Vorstände und Aufsichtsräte genau hin. Denn der streitlustige Freitag legt immer wieder den Finger in die Wunde – und schreckt auch nicht davor zurück, vor Gericht zu ziehen. Zu seinen Lieblingsgegnern gehört die Deutsche Bank, und laut Manager Magazin will er auf der Hauptversammlung im Mai nun eine Sonderprüfung durchsetzen. Freitag will demnach wissen, wie der …

Weiterlesen
Deutsche Bank

Paul Achleitner: Ein riskantes Lob für den Aufsichtsratschef der Deutschen Bank

Öffentliches Lob für Manager ist in einer zunehmend schnelllebigen Wirtschaft eine heikle Sache. Wer heute auf der Erfolgswelle schwimmt, kann morgen schon wieder in Ungnade fallen – und dann liest sich das Lob, vom Internet auf ewig archiviert, wie das Werk eines Kurzsichtigen. Trotzdem wollen wir es wagen und angesichts der Hauptversammlung der Deutschen Bank den Aufsichtsratschef Paul Achleitner loben. Weil er sein Gremium auf vorbildliche Weise reformiert hat – …

Weiterlesen

EZB, BaFin und die Causa Achleitner: Wer definiert „Good Governance“ bei der Deutschen Bank?

Liebe Leser*innen der GermanBoardNews, die Sonne hat Deutschland wiederentdeckt, die Corona-Inzidenzwerte fallen und fallen, der DAX steigt und steigt – und die Deutsche Bank macht weiter Corporate-Governance-Schlagzeilen. So war zu lesen, dass sich die EZB in die Nachfolgeplanung von Paul Achleitner eingeschaltet hat. Darf die das? Wie wir aus den Skandalen um Wirecard & Co gelernt haben, hat die Bafin die Aufsicht über den deutschen Kapitalmarkt und damit auch über …

Weiterlesen
Corporate Governance

Achleitner & Merz: Schuldlos schuldig? Die Tragik der Aufsichtsräte

ThyssenKrupp, Deutsche Bank, Volkswagen: 17 Jahre nach der Veröffentlichung des Deutschen Corporate Governance Kodex reiht sich ein Skandal an den nächsten. Parallel dazu wächst, verständlicherweise, die Kritik an Deutschlands Aufsichtsratsvorsitzenden als obersten Hütern der Unternehmenskultur. So konstatierte die WirtschaftsWoche jüngst ein „Kartell der Klone“, das trotz aller Diversity-Sonntagsreden für Monokulturen im Management sorge. Da ist was dran, aber wer glaubt, wir bräuchten lediglich neue Chefkontrolleure, macht es sich zu einfach. …

Weiterlesen
Hauptversammlung

Achleitner oder Pötsch: Wer bekommt den größeren Rüffel?

Der Bayer-Aufsichtsrat ist auf der Hauptversammlung letzte Woche mit einem blauen Auge davongekommen: Anders als der Vorstand wurden die Aufseher entlastet – allerdings lediglich mit einer Zwei-Drittel-Mehrheit. Das darf man als klaren Denkzettel für Aufsichtsratschef Werner Wenning verstehen. Einen solchen dürften in den kommenden Wochen weitere Chefkontrolleure bekommen, allen voran Paul Achleitner: Laut Handelsblatt spielt „mindestens ein großer Aktionär“ der Deutschen Bank mit dem Gedanken, den Aufsichtsrat auf der Hauptversammlung …

Weiterlesen
Medienschelte

Achleitner, Faber & Co.: Die richtige Reaktion auf die Medienschelte

Die mediale Kritik an Aufsichtsratschefs, allen voran Paul Achleitner und Joachim Faber, erschien uns in den letzten Wochen zum Teil erstaunlich pauschal und einhellig (vor allem im direkten Vergleich mit ausgewogenen Statements von Investoren wie Ingo Speich, zum Beispiel auf der HV der Deutschen Börse). Die Medienschelte sollte aber niemanden verleiten, sich in die Phalanx derer einzureihen, die Medien als gleichförmig geißeln. Zwar treffen diese Kritiker durchaus einen wunden Punkt: …

Weiterlesen
John Cryan

Achleitner vs. Lehner: Der Unterschied zwischen den Top-Aufsehern

Wer nicht spart, fliegt: Nach Innogy-Chef Peter Terium musste nun auch der Deutsche-Bank-Vorstandsvorsitzende John Cryan (vor allem) wegen hoher Kosten seinen Hut nehmen. Während die Innogy-Aufseher ihrem CEO üppige Ausgaben für Lieblingsprojekte vorwarfen, monierten die Deutsche-Bank-Kontrolleure um Paul Achleitner unter anderem Cryans mangelnde Entschlossenheit bei Sparmaßnahmen im Investmentbanking. Sicher: Die wachsende Empfindlichkeit ist eine logische (und prinzipiell begrüßenswerte) Folge der Professionalisierung der Aufsichtsräte. Aufsichtsräte als Chef-Controller? Wir sehen allerdings zwei …

Weiterlesen
John Thain

Deutsche Bank: Hat Achleitner „schlimmen Boni-Banker“ engagiert?

Der frühere Merrill-Lynch-Chef John Thain (62) kandidiert für den Aufsichtsrat der Deutschen Bank. Nach dem Willen des Vorsitzenden Paul Achleitner sollen die Aktionäre den US-Investmentbanker auf der Hauptversammlung am 24. Mai in das Kontrollgremium wählen. Die Personalie ist umstritten, weil Thain Kritikern als „einer der schlimmsten Boni-Banker“ gilt. „Was hat ein solcher Mann im Jahre 2018 im Aufsichtsrat der Deutschen Bank verloren?“, fragt etwa die FAZ. Zwei Bankerinnen und der …

Weiterlesen