Das Vermächtnis von Paul Achleitner und Ulrich Lehner – über starke Halbzeiten und mutige Entscheidungen

Liebe Leserinnen und Leser der GermanBoardNews,   es ist eine faustdicke Überraschung: Alexander Wynaendts (61) wird neuer Aufsichtsratschef der Deutschen Bank und damit Nachfolger von Paul Achleitner. Alexander wer? Selbst Kenner der Finanzbranche mussten Anfang letzter Woche erstmal googeln, wer künftig eines der wichtigsten Ämter der deutschen Wirtschaft bekleidet.   Inzwischen hat sich herumgesprochen: Der Niederländer Wynaendts führte von 2008 an zwölf Jahre lang den Versicherungskonzern Aegon und hat damit Krisen- und …

Weiterlesen
Ulrich Lehner

DART I: Ulrich Lehner und der Stakeholder Value

Ist der Fokus auf sämtliche „Stakeholder“ vom Kunden bis zum Aktionär ein neuer Trend? Telekom-Aufsichtsratschef Ulrich Lehner hat dazu letzte Woche auf dem 15. Deutschen Aufsichtsratstag (#DART15) im Düsseldorfer Industrie-Club angemerkt: Für ihn sei Rendite immer das gewesen, was übrig bleibt, wenn alle anderen Gruppen bedient wurden. Das klingt selbstverständlich, ist aber in Wahrheit Ausdruck einer Corporate-Governance-Philosophie, die unter Druck geraten ist. Die Aussage lässt sich deshalb als Seitenhieb auf …

Weiterlesen
Ulrich Lehner

Aufsichtsrat der Woche: Warum Ulrich Lehner unter Beschuss gerät

Er ist einer der kompetentesten und mächtigsten Aufsichtsräte der Republik: Ulrich Lehner führt die Gremien von Deutscher Telekom und ThyssenKrupp und kontrolliert zudem Eon, Henkel und die Porsche SE. Das dürfte nicht immer vergnügungssteuerpflichtig sein, aber in den letzten Tagen kam es für den 71-Jährigen besonders dick: So wurde am Montag bekannt, dass das Landgericht Stuttgart dem Vorstand und dem Aufsichtsrat der Porsche SE, die 52,2 Prozent der VW-Stammaktien hält, …

Weiterlesen
Ulrich Lehner Governance-Kodex

Governance-Kodex: Wie Ulrich Lehner seinem Unmut Luft machte

Als das Gespräch auf den Deutschen Corporate Governance Kodex kam, verfinsterte sich die Miene von Ulrich Lehner sichtlich. Der joviale Rheinländer, das spürten die Zuhörer auf dem 11. DART im Düsseldorfer Industrieclub sofort, war bei diesem Thema nicht zu freundlicher Plauderei aufgelegt. Und tatsächlich übte der Aufsichtsratschef der Deutschen Telekom und von ThyssenKrupp deutliche Kritik an der Entwicklung und dem aktuellen Zuschnitt des Regelwerks – insbesondere an „unklaren Begrifflichkeiten“ und …

Weiterlesen
jung & alt

Krick, Lehner, Hinrichs: Von alten Hasen & jungen Wilden

Der Amtsantritt von Joe Biden ist ein guter Anlass, um über starre Altersgrenzen nachzudenken. Warum Unternehmen die Alten nicht vom Hof jagen, sondern besser machen sollten.     Ist es nicht paradox? In den USA hat gerade ein 78-Jähriger einen der stressigsten Jobs der Welt angetreten – und hierzulande müssen deutlich jüngere Aufsichtsräte reihenweise ihren Hut nehmen. Der Start von Joe Biden als US-Präsident ist damit ein guter Grund, über Altersgrenzen …

Weiterlesen

Hiesinger & Lehner: Warum die Kritiker die Falschen attackieren

Im Fußball ist nachtreten verpönt, in der Wirtschaft leider gang und gäbe. Das erleben wir gerade wieder im Fall ThyssenKrupp: Über Ex-Vorstandschef Heinrich Hiesinger und den ebenfalls abgetretenen Aufsichtsratschef Ulrich Lehner prasselt ein wahrer Hagel der Kritik nieder, und zwar aus dem gesamten Spektrum der Wirtschaft. So bezeichnete der Ex-Investmentbanker Dirk Notheis die Entscheidungen der beiden in einer FAZ-Kolumne als „erschreckend verantwortungslos“, und der ThyssenKrupp-Arbeitnehmervertreter Markus Grolms (derzeit Interimschef des …

Weiterlesen
Ulrich Lehner

ThyssenKrupp: First fire letter to Gather, then resignation of Lehner

Since Heinrich Hiesinger’s resignation, events at ThyssenKrupp have turned upside down. Preliminary highlight: On Monday, Supervisory Board Chairman Ulrich Lehner announced his resignation as of 31 July. „I am taking this step consciously to enable a fundamental discussion among our stockholders about the future of Thyssen-Krupp,“ Lehner said. Hopefully, his move will raise awareness among all those involved that „the destruction of the company and the associated loss of many …

Weiterlesen
Ulrich Lehner

WirtschaftsWoche: Elliott trifft ThyssenKrupp-Aufsichtsratschef Lehner

Hochranginge Vertreter des aktivistischen Hedgefonds Elliott Management von Paul Singer haben für Ende Juni ein Treffen mit ThyssenKrupp-Aufsichtsratschef Ulrich Lehner vereinbart. Das berichtet die WirtschaftsWoche in ihrer jüngsten Ausgabe und beruft sich auf „Finanzkreise“. Ziel des Investors sei, einen Keil zwischen Vorstand und Aufsichtsrat zu treiben – und Chefkontrolleur Lehner zu überzeugen, sich von Vorstandschef Heinrich Hiesinger zu trennen. Elliott sucht „Anhaltspunkte für Pflichtverletzungen“ Elliott hält Hiesingers Strategie für falsch …

Weiterlesen
Ulrich Lehner

Investoren-Attacke auf ThyssenKrupp: Halten Sie durch, Herr Lehner!

Heinrich Hiesinger gerät in diesen Wochen immer stärker unter Druck. Denn seit dem Einstieg des Hedgefonds Elliott von Paul Singer hat Großaktionär Cevian einen mächtigen Verbündeten, der ins selbe Horn stößt: Der ThyssenKrupp-Vorstandschef soll endlich schneller und härter durchgreifen, von einer „aufgeblasenen Konzernzentrale“ ist die Rede. Das erinnert uns stark ans Cevian-Mantra von der Zerschlagung. Sicher: Es gibt angesichts der Digitalisierung gute Gründe, einzelnen Sparten mehr Freiheiten zu geben – …

Weiterlesen
John Cryan

Achleitner vs. Lehner: Der Unterschied zwischen den Top-Aufsehern

Wer nicht spart, fliegt: Nach Innogy-Chef Peter Terium musste nun auch der Deutsche-Bank-Vorstandsvorsitzende John Cryan (vor allem) wegen hoher Kosten seinen Hut nehmen. Während die Innogy-Aufseher ihrem CEO üppige Ausgaben für Lieblingsprojekte vorwarfen, monierten die Deutsche-Bank-Kontrolleure um Paul Achleitner unter anderem Cryans mangelnde Entschlossenheit bei Sparmaßnahmen im Investmentbanking. Sicher: Die wachsende Empfindlichkeit ist eine logische (und prinzipiell begrüßenswerte) Folge der Professionalisierung der Aufsichtsräte. Aufsichtsräte als Chef-Controller? Wir sehen allerdings zwei …

Weiterlesen

Katja Hessel (Deutsche Telekom)

Bundesfinanzminister Christian Lindner schickt seine parlamentarische Staatssekretärin Katja Hessel zur Deutschen Telekom: Die Aktionäre sollen die FDP-Politikerin auf der Hauptversammlung am 7. April in den Aufsichtsrat des teilstaatlichen Konzerns wählen. Die 50-jährige Nürnbergerin zog 2008 in den bayrischen Landtag ein und wechselte neun Jahre später in den Bundestag. Vor ihrer politischen Karriere war Katja Hessel als Rechtsanwältin und Steuerberaterin aktiv. Im Telekom-Aufsichtsrat ersetzt sie den SPD-Mann Rolf Bösinger, der bis …

Weiterlesen

War’s das mit der Unabhängigkeit von Aufsichtsräten?

Aareal Bank, Software AG, ThyssenKrupp: War’s das mit der Unabhängigkeit der Aufsichtsräte? Liebe Leserinnen und Leser der GermanBoardNews, was ist Ihnen von der HV-Saison 2021 im Gedächtnis geblieben? Mein Eindruck ist: Es gibt keinen nennenswerten Nachhall. In der öffentlichen Wahrnehmung sind die Aktionärstreffen – auch bedingt durch Corona und den Bundestagswahlkampf – weitgehend geräuschlos verlaufen. Und bis heute scheinen die allermeisten Akteure tiefenentspannt: Es wird schließlich – auch dank Kurzarbeitergeld …

Weiterlesen