Jetzt scheidet Winterkorn auch beim FC Bayern aus

Winterkorn

Nach seinem Aus bei VW ist nun auch beim FC Bayern Schluss: Martin Winterkorn verlässt den Aufsichtsrat. Der Rekordmeister hatte lange am ehemaligen Skandalmanager festgehalten. Er ist der zweite prominente Abgang.

Der frühere Chef des Volkswagen-Konzerns Martin Winterkorn verlässt den Aufsichtsrat der FC Bayern München AG. Wie der Rekordmeister erklärte, habe der 71-Jährige bei der AG-Hauptversammlung am Montag nicht mehr kandidiert. Winterkorn gehörte dem Gremium fast 16 Jahre an. Ob Winterkorns Posten neu besetzt wird, dazu machten die Münchner keine Angaben.

Winterkorn ist der zweite prominente Abgang binnen kurzer Zeit. Der ehemalige Audi-Chef Rupert Stadler scheidet auf eigenen Wunsch ebenfalls zum Jahresende aus. Ihm wird eine Verstrickung in den Dieselskandal vorgeworfen, er saß zuletzt in Untersuchungshaft.

Es gibt Spekulationen, nach denen der amtierende VW-Chef Herbert Diess die Aufsichtsratsposition Stadlers einnehmen könnte. Hierzu wurde in der Pressemitteilung des FC Bayern nichts bekannt.

Auf DIE WELT weiterlesen...