Henkel holt eine neue Frau in den Vorstand

Sylvie Nicol

Sylvie Nicol war lange Managerin in Henkels Beauty-Sparte und wird nun neue Personalchefin beim Waschmittelkonzern. Sie tritt in rauen Zeiten an.

Düsseldorf. Vor zwei Wochen hat Henkel die Öffentlichkeit erschreckt: Nach einem Jahrzehnt mit steigenden Margen korrigierte der Klebstoff- und Waschmittelkonzern seine Erwartungen nach unten. Ab 2019 werde der Gewinn weniger stark steigen als bislang veranschlagt, verkündete Vorstandschef Hans Van Bylen.

Die bevorstehenden schwierigeren Zeiten erfordern anscheinend auch andere Führungskräfte im Topmanagement. So verabschiedet sich Personalvorständin Kathrin Menges, 55, nach acht Jahren im Henkel-Vorstand aus der Zentrale in Düsseldorf. Sie stehe „aus persönlichen Gründen nicht für eine weitere Amtszeit im Vorstand zur Verfügung“, teilte der Dax-Konzern mit. Ihr Vertrag endete in diesem Jahr.

Ihre Nachfolgerin Sylvie Nicol hat anders als Menges nicht ihre ganze Karriere als Personalerin verbracht. Die 45-jährige Französin kommt aus den Tiefen des operativen Geschäfts bei Henkel. Sie startete vor 20 Jahren in der Beauty-Sparte (Schwarzkopf, Syoss), war dort auch globale Personalchefin für die Sparte und bringt aus dieser Zeit auch reichlich Erfahrung aus dem Marketing und dem Einzelhandelsgeschäft mit.

Auf Handelsblatt weiterlesen…