Deutsche Börse

Deutsche Börse: Woran das Wachstumssegment Scale scheitert

Der neue „Neue Markt“ gerät in die Kritik. Über das Börsensegment Scale würden „auch dubiose Firmen ungestört um das Geld von Privatinvestoren“ werben, schrieb die WirtschaftsWoche Anfang Juni. Dabei wollte die Deutsche Börse genau das vermeiden, als sie das Segment für Gründer und Mittelständler vor zwei Jahren eröffnete: Auf keinen Fall sollten Skandale wie am „Neuen Markt“ das Vertrauen erschüttern. Die Vereinigung der Aufsichtsräte in Deutschland (VARD) und wir hatten …

Weiterlesen
Saori Dubourg

Saori Dubourg: Initiative gegen Shareholder-Value-Exzesse

Der Druck von Investoren, denen es ums schnelle Geld geht, kann gute Unternehmensführung verhindern. Klassisches Beispiel sind Aktienrückkäufe zulasten von Zukunftsinvestitionen. Deshalb treibt uns schon länger die Frage um: Wie lässt sich der Einfluss von Aktivisten und Spekulanten begrenzen, ohne Aktionärsrechte einzuschränken? Zugespitzt formuliert: Wie machen wir die Börse vom Spielplatz für Zocker zum Marktplatz der Mitinhaber? Wir plädieren dafür, langfristiges Denken zu fördern – und zugleich langfristig denkende Aktionäre …

Weiterlesen
Europawahl

Europawahl: Aufsichtsräte, höret die Signale!

Die Europawahl am letzten Wochenende hat eindrucksvoll gezeigt: Der Klimawandel ist momentan das entscheidende Thema. In Deutschland, aber auch in anderen westeuropäischen Ländern haben grüne Parteien stark zugelegt. Das wird konkrete Folgen für die Wirtschaft haben. So dürften neue Vorgaben zum Kohlendioxidausstoß früher kommen – und womöglich strenger ausfallen. Zudem könnte der „EU-Aktionsplan für eine nachhaltige Finanzwirtschaft“, über den derzeit in Brüssel beraten wird, Investoren noch konkretere Vorgaben machen. Klima: …

Weiterlesen
ThyssenKrupp

ThyssenKrupp: Frauen-Duo bestimmt das Schicksal der Industrie-Ikone

Vor wenigen Tagen sorgte eine Studie für Schlagzeilen, der zufolge Männer die Schlüsselpositionen in Deutschlands Aufsichtsräten besetzen. Zumindest bei ThyssenKrupp ist das anders: Dort haben jetzt die neue Gremienchefin Martina Merz und Ursula Gather vom Großaktionär Krupp-Stiftung das Sagen. Nach den Turbulenzen der letzten Monate und insbesondere dem plötzlichen Strategiewechsel hängt es also von zwei Frauen ab, wie es bei dem Traditionskonzern weitergeht. Die Kernfrage dabei lautet aus unserer Sicht: …

Weiterlesen
Rainer Hillebrand

Aufsichtsrat der Woche: Rainer Hillebrand (Otto Group)

Nur einen Monat nach seinem Ausscheiden Ende April zieht Ex-Otto-Vorstand Rainer Hillebrand in den Aufsichtsrat des Hamburger Handelsriesen ein. Wie das Manager Magazin berichtet, ersetzt der 63-Jährige vom 1. Juni an Wolfgang Lindner, ebenfalls ein früherer Otto-Manager. Hillebrand gilt als Initiator des Kulturwandels und hat das Unternehmen deshalb in den vergangenen Jahren stark geprägt. Nach dem nahezu nahtlosen Übergang ohne nennenswertes „Cooling-Off“ wird er nun also an der Seite von …

Weiterlesen
Dieter Zetsche

Aufsichtsrat der Woche: Dieter Zetsche (TUI)

Bei Dieter Zetsche kommt keine Langeweile auf: Am nächsten Mittwoch übergibt er sein Amt als Vorstandschef auf der Daimler-Hauptversammlung an Ola Källenius – und nur einen Tag später soll der 66-Jährige dann bereits zum Aufsichtsratschef des Reisekonzerns TUI gekürt werden. Medienberichten zufolge kommt das Kontrollgremium am kommenden Donnerstag zusammen, um Dieter Zetsche zum Nachfolger von Klaus Mangold zu wählen. Aktionärsberater sind besänftigt Ursprünglich sollte dies bereits im Oktober geschehen, aber …

Weiterlesen
HV-Reden

Baumann, Steilemann, Wenning: Die schlechtesten Redner im Dax

Angesichts zunehmend kritischer Aktionäre gewinnen die HV-Reden der Aufsichtsrats- und Vorstandschefs an Bedeutung. Denn wer sein Publikum überzeugt, kann entscheidende Stimmen auf seine Seite ziehen. Diese Chance hat Bayer-Chef Werner Baumann jedoch verschenkt: Laut einer aktuellen Analyse des Kommunikationswissenschaftlers Frank Brettschneider war seine Rede die bislang unverständlichste dieser HV-Saison. Die Glyphosat-Thematik habe ihn „unter Rechtfertigungsdruck“ gebracht. Das sei „ein Umstand, der zu einer komplexeren Sprache führen kann“, kommentiert Brettschneider. Bandwurmsätze …

Weiterlesen
Aktionärsdemokratie

Hauptversammlungen: Ein Lob der indirekten Aktionärsdemokratie

Immer öfter verweigern Aktionäre Verantwortlichen die Entlastung: Ende April traf es Bayer-CEO Werner Baumann, nächste Woche muss die Führungsriege der Deutschen Bank zittern. Der Trend befeuert eine Grundsatzdebatte über unser Corporate-Governance-System: Es könne doch nicht angehen, dass Abstimmungsniederlagen folgenlos bleiben, meinen Kritiker – und fordern deshalb eine direkte „Aktionärsdemokratie“. Wir halten das für brandgefährlich: Wenn Investoren Manager nicht nur via Nicht-Entlastung verwarnen, sondern auch abwählen können, wird eine langfristige personelle …

Weiterlesen
Hauptversammlung

Achleitner oder Pötsch: Wer bekommt den größeren Rüffel?

Der Bayer-Aufsichtsrat ist auf der Hauptversammlung letzte Woche mit einem blauen Auge davongekommen: Anders als der Vorstand wurden die Aufseher entlastet – allerdings lediglich mit einer Zwei-Drittel-Mehrheit. Das darf man als klaren Denkzettel für Aufsichtsratschef Werner Wenning verstehen. Einen solchen dürften in den kommenden Wochen weitere Chefkontrolleure bekommen, allen voran Paul Achleitner: Laut Handelsblatt spielt „mindestens ein großer Aktionär“ der Deutschen Bank mit dem Gedanken, den Aufsichtsrat auf der Hauptversammlung …

Weiterlesen