Corporate Governance aktuell – Was „gute“ Unternehmensführung ausmacht, müssen Unternehmer selbst entscheiden (dürfen)

„Corporate Governance“ – Was modern klingt, ist keine Erfindung des 21. Jahrhunderts. Denn es geht im Kern um die ‚Grundsätze der Unternehmensführung‘. Lassen Sie mich zunächst etwas ausholen: Um Unternehmen führen zu können, hat der Gesetzgeber einen bunten Strauß von Rechtsformen geschaffen und Regeln festgelegt, aus denen hervorgeht, wer, wie, was, wann mit wem tun darf, soll oder muss. Zu ‚Corporate Governance‘ werden diese Regeln erst, wenn ein Unternehmer eine …

Weiterlesen

Bogner erweitert Aufsichtsrat mit Digitalkompetenz

Dr. Andreas Bermig – ein Portal-Mitbegründer, früherer McKinsey-Mann und Vice President bei Zalando – zieht in das Kontrollgremium der Sportmodenmarke ein. Mit Wirkung zum 26.10.2018 verstärkt Dr. Andreas Bermig den Aufsichtsrat der Willy Bogner GmbH & Co. KGaA, teilt das Unternehmen mit. Neben Bermig gehören dem Gremium Professor Dr. Wolfgang Reitzle (Aufsichtsratsvorsitzender), Professor Dr. Alexander Liegl und Rosemarie Haber an. „Bogner ist wie ein Synonym für Fashion & Sport“, erklärte …

Weiterlesen

Corporate Governance aktuell – Ist der Kodex tatsächlich ein Instrument der Selbstregulierung?

In der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift für Corporate Governance (ZCG) analysiert Professor Stefan Behringer von der Nordakademie, was die Begriffe Code und Kodex bedeuten und welche Erwartungen die Adressaten damit verbinden. Ausgangspunkt ist die Tatsache, dass 90 Prozent aller H-DAX-Unternehmen (also immerhin 110) einen Unternehmenskodex haben. Behringer illustriert eindrucksvoll, dass ein Kodex eine Summe von Regeln ist, die sich ein Unternehmen selbst gibt und an denen es sich von Mitarbeitern …

Weiterlesen

Corporate Governance aktuell – Wie viel Regierung steckt in der Regierungskommission?

Die Regierungskommission Deutscher Corporate Governance Kodex (DCGK) hat 2001 den gesetzlichen Auftrag erhalten, Standards guter Unternehmensführung zu definieren. Zudem ernennt das Bundesministerium für Justiz und Verbraucherschutz die Mitglieder – „im Einvernehmen“ mit dem Kommissionsvorsitzenden und dem Bundeskanzleramt. Finde nur ich das widersprüchlich? Einerseits soll die Kommission laut Geschäftsordnung eine Institution zur „Selbstregulierung“ der Wirtschaft sein und „unabhängig von der Bundesregierung“ arbeiten – und andererseits entscheidet ebenjene Regierung über die Personalien. …

Weiterlesen

Corporate Governance aktuell – Welche Rolle spiel das Deutsche Aktieninstitut bei der Regierungskommission?

Das Deutsche Aktieninstitut (DAI), dem rund 200 Aktiengesellschaften angehören, versteht sich als Vertreter der Interessen „der kapitalmarktorientierten Unternehmen, Banken, Börsen und Investoren“. Zugleich fungiert das DAI als Geschäftsstelle der Regierungskommission Corporate Governance Kodex. Ein Problem ist dabei aus meiner Sicht: Die Regierungskommission besteht ohnehin überwiegend aus Experten mit kapitalmarkt- und investorenorientierter Perspektive. Von einer Stimme der Wirtschaft im Rahmen einer Selbstregulierung, wie es einst vorgesehen war, kann deshalb keine Rede …

Weiterlesen

Stadtwerke Köln: Politik will gemeinsam Aufsichtsratschef finden

Über Namen sei zwar noch nicht gesprochen worden, heißt es, doch die Fraktionen von CDU, SPD, Grünen, FDP und Linken wollen bis Ende September nach einem gemeinsamen Kandidaten für den Vorsitz des Stadtwerke-Aufsichtsrats (SWK) suchen. Dies ist das Ergebnis eines rund 90-minütigen Gesprächs, zu dem Oberbürgermeisterin Henriette Reker die Spitzen der im Aufsichtsrat vertretenden Fraktionen am Montag in ihr Büro eingeladen hatte. Stadtsprecher Alexander Vogel teilte mit, dass nun „ein …

Weiterlesen

Früherer Thyssen-Chef erhält eine Millionenabfindung

Der aus freien Stücken abgetretene Thyssen-Krupp-Chef Heinrich Hiesinger erhält nach F.A.Z.-Informationen eine millionenschwere Abfindung. Mit dem Aufsichtsrat sei vereinbart, dass Hiesinger zwei Jahresgehälter sowie einen Teil der Boni bekomme, verlautet von mehreren mit den Vorgängen vertrauten Quellen. Das Fixgehalt beträgt jährlich 1,34 Millionen Euro – woraus sich bei zwei Jahresgehältern allein knapp 2,7 Millionen Euro Abfindung ergeben. Wie viel an Boni hinzukommt, war nicht zu erfahren. Die gesamte Abfindung sei deutlich entfernt …

Weiterlesen
VfB Stuttgart

VfB-Aufsichtsrat Jenner: Kärcher wird kein Investor

Der Reinigungsgerätehersteller Kärcher will nicht zum Investor des Fußball-Bundesligisten VfB Stuttgart werden. «Wir sind ein Unternehmen, das in Deutschland weniger als 15 Prozent seines Umsatzes macht, also müssen wir schauen, dass wir unsere Marketinggelder auch international positionieren», begründete Unternehmens-Chef und VfB-Aufsichtratsmitglied Hartmut Jenner im Interview der «Stuttgarter Zeitung» und der «Stuttgarter Nachrichten» (Dienstag). Der VfB sucht nach der Ausgliederung seiner Profiabteilung nach einem weiteren Investor neben der Daimler AG. Schon …

Weiterlesen
Stadtwerke

Lösung für Stadtwerke-Aufsichtsrat in Sicht Kraus will verzichten, Reker für Konsens

Eine Lösung im Streit um den Aufsichtsratsvorsitz beim milliardenschweren Stadtwerke-Konzern ist in Sicht. Aufsichtsratschef Harald Kraus will verzichten Harald Kraus, der am 9. Juli völlig überraschend zum Chef des Kontrollgremiums gewählt worden war, erklärt gegenüber EXPRESS: „Ich habe von Anfang an dafür geworben, dass die Ratsfraktionen sich auf einen Konsenskandidaten oder eine Kandidatin einigen. Genauso habe ich immer betont, dass ich das nur übergangsweise machen will. Wenn die Ratsfraktionen sich …

Weiterlesen
Heidelberger Druckmaschinen

Heidelberger Druckmaschinen: Drei Anteilseignervertreter in den Aufsichtsrat gewählt

An der gestrigen Hauptversammlung der Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) zum Geschäftsjahr 2017/2018 im Congress Center Rosengarten in Mannheim haben rund 1300 Aktionäre teilgenommen. Es waren knapp 38 Prozent des Heidelberg-Grundkapitals vertreten. Einer der Tagesordnungspunkte: die turnusgemäß anstehende Wahl von dreien der sechs Vertreter der Anteilseignerseite im Aufsichtsrat. Kandidiert hatten und bestätigt wurden Dr. Siegfried Jaschinski (Vorsitzender des Aufsichtsrates), Ferdinand Rüesch und Prof. Dr.-Ing. Günther Schuh. Der Vorstand erläuterte den Aktionären …

Weiterlesen
Stadler

Volkswagen holt BMW-Topmanager in den Vorstand

Der bisherige BMW-Einkaufsvorstand Markus Duesmann wechselt in den Vorstand des Konkurrenten VW. Dort hat man offenbar Großes mit ihm vor. Der Volkswagen-Konzern wirbt dem Konkurrenten BMW dessen Einkaufschef Markus Duesmann ab. Der Aufsichtsrat habe entschieden, dem Manager einen Posten im Konzernvorstand anzubieten, teilte Volkswagen am Dienstag in Wolfsburg mit. Duesmann werde seine Tätigkeit aufnehmen, sobald er dafür zur Verfügung stehe. Mit welcher Funktion Duesmann zu VW kommt, ist noch unklar. …

Weiterlesen

Impulsvortrag zum 13. Deutschen Aufsichtsratstag

Das Motto des 13. Deutschen Aufsichtsratstages lautet „Corporate Governance weiterdenken“. Und das aus gutem Grund. Einige von Ihnen werden sich erinnern: vergangenen November, beim 12. DART, hat Rolf Nonnenmacher, der Vorsitzende der Regierungskommission Deutscher Corporate Governance Kodex,  darüber referiert, wie er sich die ein halbes Jahr zuvor angekündigte ‚grundlegende Überarbeitung des Kodex’ vorstellt. Ich hatte damals gehofft, dass eine lebendige, transparente Debatte entsteht – und dass auch neue Ansätze ernsthaft …

Weiterlesen