Aufsichtsrat der Woche: Werner Bahlsen

Der Keks-Unternehmer Werner Bahlsen hat seinen Worten Taten lassen und den im vergangenen Jahr angekündigten Generationswechsel vollzogen. Und tatsächlich wird das Familienunternehmen „keine Spielwiese für Unternehmerkinder“: Der 69-jährige Patriarch übergibt die Unternehmensführung an ein vierköpfiges Team externer Manager und übernimmt den Chefposten im neu geschaffenen Verwaltungsrat. Familienzwist ist trotzdem nicht zu befürchten: Bahlsen hat seine vier Kinder von Anfang an eng in den Entscheidungsprozess einbezogen – eine Lehre aus dem …

Weiterlesen
Edeka

Governance bei Edeka: Wer überwacht Vorstandschef Markus Mosa?

Verbünde sind die heimlichen Giganten unserer Wirtschaft, und der wohl bekannteste ist Edeka: Zusammen mit dem Discounter Netto kommt die einstige „Einkaufsgenossenschaft der Kolonialwarenhändler“ (E. d. K.) auf mehr als 11.000 Supermärkte und hat es damit zum Marktführer in Deutschland gebracht. Das liegt auch daran, dass die Verbund-Struktur wie geschaffen ist für die Ära der Digitalisierung: Große Freiheiten für einzelne Verbund-Partner garantieren kurze Entscheidungsprozesse – und damit schnelle Reaktionen auf …

Weiterlesen
Jens C. Laue

Gastbeitrag: Jens C. Laue (KPMG)

Die digitale Zukunft der Corporate Governance Nicht viele Begriffe werden heutzutage so mit Bedeutung aufgeladen wie „Digitalisierung“: Sie ist das Etikett für fast alles, das mit IT oder Automatisierung und ihren Möglichkeiten zu tun hat. Im Hinblick auf Unternehmen macht sich die Digitalisierung insbesondere in drei Teilbereichen bemerkbar: Geschäftsmodelle, Interne Abläufe & Prozesse sowie in der Überwachung & Steuerung. Schon längst ist klar: Die Digitalisierung wandelt unsere Geschäftsmodelle. Noch vor …

Weiterlesen
Aufsichtsrat Agil Brainloop

Agiler Aufsichtsrat: Ein Modell mit Zukunft

Die Arbeit des Aufsichtsrats hat sich in den vergangenen Jahren durch die Digitalisierung stark verändert. Genau wie das Unternehmen, für das er tätig ist, kommt er an der „agilen“ Arbeitsweise nicht vorbei. Dieses Konzept, das ursprünglich aus der Software-Entwicklung stammt, steht für flache Hierarchien und Eigenverantwortung sowie Kollaboration und Austausch. Bürokratische Prozesse werden auf ein Mindestmaß reduziert, im Fokus steht die schnelle Anpassung an Veränderungen und Effizienz, ohne das Risiko …

Weiterlesen

Managervergütung: Unternehmen in der Krise. Na und?

Hohe Boni für Ex-Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann und für die VW-Vorstände haben für Kritik gesorgt. Allerdings handelt es sich keineswegs um Einzelfälle: Quer durch alle Branchen besteht die Gefahr, dass Manager satte Tantiemen kassieren, obwohl es Unternehmen schlecht geht. Das belegt die „Vergütungsstudie 2016“ von PwC, der zufolge langfristige Boni „nur unzureichend an den nachhaltigen Erfolg gekoppelt“ sind. Im Krisenfall müssen Unternehmen deshalb oft auf einen freiwilligen Verzicht hoffen, wie ihn …

Weiterlesen

Szene-News 02.12.2016

Investoren-Szene Zurück in den Aufsichtsrat Nach zwei Jahren als operativer Chef wechselt der frühere Siemens-Vorstand Michael Süß wieder in den Aufsichtsrat der Stahl- und Maschinenbauholding Georgsmarienhütte aus dem gleichnamigen Städtchen bei Osnabrück. Nachfolger von Süß wird am 1. Januar 2017 Frank Koch, der bislang den Stahlbereich leitete. Abgang wegen Ermittlungen Der Sanierungsexperte Hans Ziegler ist als Verwaltungsrat der Schweizer Unternehmen Oerlikon und Schmolz+Bickenbach zurückgetreten, die zum Imperium des Russen Victor …

Weiterlesen

Kompetenz: Wenn Aufsichtsräte auf die Schulbank müssen

Weltweit rückt die Kompetenz von Aufsichtsräten stärker ins Blickfeld. Zum Beispiel in Kenia: Dort hat die Finanzaufsicht gerade fünf Ex-Verantwortliche des Handelskonzerns Uchumi – darunter frühere „non-executive board members“ – zu hohen Bußgeldern verdonnert, weil das Unternehmen Investoren Interessenkonflikte verschwiegen hatte. Einen früheren „Non-Exec“ verdonnerten die Aufseher zudem, die Schulbank zu drücken: Er müsse an einem Corporate-Governance-Kurs teilnehmen, bevor er wieder als Direktor eines gelisteten Unternehmens fungieren dürfe. Wir können …

Weiterlesen

Gremien: Warum Debattierclubs wünschenswert sind

Keine Frage: Wolfgang Porsche und Hans Michel Piëch, die ihre Familien im VW-Aufsichtsrat repräsentieren, haben eine völlig andere Philosophie als Ex-Aufsichtsratschef Ferdinand Piëch. „Wir verstehen unsere Aufgabe als Vertreter der Familien anders“, sagte Hans Michel Piëch vor einigen Wochen. Man greife „nicht ins operative Geschäft ein“ und folge Vorschlägen des Vorstands, „wenn sie plausibel sind“. Die WirtschaftsWoche hat daraufhin in ihrer jüngsten Ausgabe kritisiert, dass dadurch „jede klare Linie verloren“ …

Weiterlesen

Frauenquote: Es geht voran – trotz Personalberatern

Laut „Women-on-Board-Index“ hat sich der Frauenanteil in den Kontrollgremien der 160 Dax-, MDax-, SDax- und TecDax-Unternehmen seit 2011 fast verdreifacht (auf 25,9 Prozent). „Das ist ein wichtiger Etappensieg“, sagte jüngst Monika Schulz-Strelow, Präsidentin der Initiative Frauen in die Aufsichtsräte. Weniger rosig sieht es in den Vorständen aus: Hier stieg die Quote lediglich von drei auf 6,5 Prozent. Ein Problem, von dem wir in diesem Zusammenhang immer wieder hören: Personalberater tun …

Weiterlesen

Leadership: Peter Drucker und die Unternehmer-Gesellschaft

Parallel zum Aufsichtsratstag fand in Wien das 8. Global Drucker Forum (Motto: „The Entrepreneurial Society – Moving beyond a Society of Employees”) statt. Wir nehmen das zum Anlass, an den Management-Vordenker Peter Drucker zu erinnern (†2005). Denn seine Erkenntnisse und Botschaften sind angesichts der Digitalisierung aktueller denn je: Der „Vater des modernen Managements“ hat früh prophezeit, dass in einer Wissensgesellschaft die Qualität und Motivation der Mitarbeiter zum Schlüssel des Erfolgs …

Weiterlesen

Gremienmitglieder: Wenn Digital- und Menschenkenntnis fehlt

Keine Frage: Jeder Aufsichtsrat braucht Jura-, Wirtschaftsprüfungs- und Management-Expertise. Experten für diese Themen sind deshalb in nahezu jedem Gremium vertreten. Doch weiteres wichtiges Know-How fehlt häufig: Genauso selbstverständlich sollten darüber hinaus ein Digital- und ein Human-Resources-Experte dazugehören, meint Antonella Mei-Pochtler von Boston Consulting. Human Resources? Treiber der Disruption sei neben der Digitalisierung auch eine neue Generation von Mitarbeitern (die „Millennials“), die völlig andere Ansprüche an den Arbeitgeber stelle, erklärte Mei-Pochtler. …

Weiterlesen

DART: Plädoyer für Whistleblower und ehrbare Kaufleute

Der Deutsche Aufsichtsratstag (DART) hat sich fest etabliert: Rund 70 Aufsichtsräte kamen am 17./18. November in Düsseldorf zusammen, um zu lernen und zu diskutieren (Impressionen finden Sie hier). Besonders erfreulich: Sie konnten wenige Tage nach deren Veröffentlichung mit Kommissionsmitglied Wulf von Schimmelmann über die geplanten Änderungen am  Governance-Kodexdiskutieren. Dabei gab es viel Zuspruch, etwa für die Empfehlung, Compliance-Systeme künftig transparent zu erläutern. Unternehmen müssten alles tun, um Fehlverhalten zu erkennen und …

Weiterlesen