Freiheitsstatue

Aufsichtsräte, verteidigt die Demokratie!

Wer unternehmerisch denkt, muss klare Kante gegen Populisten zeigen. Plädoyer für einen konsequenteren Wirtschaftslobbyismus. Wir wissen nicht, wie es Ihnen geht. Aber uns gehen die Bilder vom Sturm aufs Capitol nicht aus dem Kopf. Die Ereignisse haben uns allen mit brutaler Deutlichkeit vor Augen geführt, wie fragil unsere Demokratie ist. Sie ist nicht selbstverständlich und unumstößlich, sondern eine Errungenschaft, die es zu verteidigen gilt. Und machen wir uns nichts vor: …

Weiterlesen
Flache Hierarchie

Pötsch vs. Steinemann – der Aufsichtsrat als Transformationsbremse?

Die Gefahr von Blockaden in den Kontrollgremien wächst. Warum wir die Mitbestimmung neu denken müssen, um gefährliche Hängepartien zu verhindern. Gute Aufsichtsräte drängen seit einiger Zeit vehement auf flachere Hierarchien und kürzere Entscheidungswege. Denn sie haben erkannt: Nur „agile“ Unternehmen könnten schnell genug auf rasante technologische und gesellschaftliche Veränderungen reagieren. Umso ärgerlicher ist es deshalb, wenn ausgerechnet die Aufsichtsräte selbst zu Bremsern werden. Wie letzte Woche in Wolfsburg: Dort konnte …

Weiterlesen
Anzug

Hasso Plattner vs. Manfred Bischoff: Unser Aufsichtsrat des Jahres 2020

Alter schützt vor Leistung nicht: Warum der SAP-Aufsichtsratschef in diesem Jahr vieles richtig gemacht hat – und was sein Pendant bei Daimler versäumte. Zugegeben, auf den ersten Blick spricht wenig für Hasso Plattner als „Aufsichtsrat des Jahres 2020“: Erst musste Co-Chefin Jennifer Morgan nach nur sechs Monaten ihren Hut nehmen. Dann korrigierte der Konzern die Prognose deutlich nach unten – und die Aktie stürzte ab. Ganz zu schweigen davon, dass …

Weiterlesen
Bewertung

Schöffel, Kärcher & Co. – die Corona-Stars der deutschen Wirtschaft

In der Krise zeigt sich der Charakter, heißt es. Wer in der Pandemie bislang Format bewiesen hat – und wer nicht. Wenn das Jahresende näher rückt, ist es Zeit für eine Bilanz. Wir haben uns deshalb gefragt: Welche Eigentümer und Manager haben 2020 bewiesen, dass „verantwortungsbewusste Unternehmensführung“ für sie mehr als eine Floskel ist? Bei unseren Recherchen und Debatten haben sich die folgenden Corona-Stars herauskristallisiert: Deutsche-Wohnen-Chef Michael Zahn richtete einen …

Weiterlesen
Terminal

BER & Bahn – Ein Vorschlag zur Desaster-Prophylaxe

Mit neun Jahren Verspätung öffnet der Berliner Flughafen BER. Damit sich derlei nicht wiederholt, muss die Politik neue Public-Governance-Standards definieren – und sich dabei an der Lufthansa orientieren. Wir können es kaum glauben, aber am Samstag soll es tatsächlich so weit sein: Am Flughafen Berlin-Brandenburg landen die ersten Flugzeuge – schlappe 14 Jahre nach Baubeginn und fast neun Jahre später als geplant. Die Erleichterung ist in der Hauptstadt schon jetzt …

Weiterlesen
Verantwortungseigentum

Karl Marx, Michael Otto und das „Verantwortungseigentum“

Die Initiative für eine neue Rechtsform stößt auf Widerstand – wegen einer unglücklichen Namenswahl und Beißreflexen. Dabei geht es im Kern um optimale Voraussetzungen für gute Unternehmensführung. Wenn Karl Marx das noch erlebt hätte: Das Kapital kämpft darum, sich selbst enteignen zu dürfen. Denn die „GmbH in Verantwortungseigentum“, die eine Unternehmer- und Experteninitiative als neue Rechtsform etablieren will, soll quasi sich selbst gehören. Niemand hätte Zugriff auf Firmenvermögen und Gewinne, …

Weiterlesen
Mathias Döpfner

Top vs. Flop: Mathias Döpfner, Alex Karp und das Springer-Ethos

Nachdem er ein substantielles Aktienpaket übernommen hat, bekommt Vorstandschef Mathias Döpfner noch mehr Macht bei der Axel Springer AG. Weitgehend unbemerkt hat jedoch ein weiterer Macher an Einfluss gewonnen: Alex Karp ist zu Jahresbeginn vom Aufsichtsrat in den sechsköpfigen Aktionärsausschuss gewechselt, dem auch Friede Springer und Johannes Huth (KKR) angehören. Der Gründer des US-Softwarekonzerns Palantir, der diese Woche an der Börse debütierte, soll damit nun an oberster Stelle Ratschläge für …

Weiterlesen
Herbert Diess

Herbert Diess & Joe Kaeser: Inklusiver Kapitalismus, exklusive Gehälter

Unternehmen, die ihrer gesellschaftlichen Verantwortung gerecht werden wollen, geraten schnell unter PR-Verdacht. Das ist ärgerlich, aber nachvollziehbar – und lässt sich ändern. „Es ist unsere humanitäre Pflicht, schnell und unbürokratisch zu helfen.“ So begründete VW-Chef Herbert Diess die Fünf-Millionen-Euro-Spende für Flüchtlinge in Moria, die er zusammen mit Joe Kaeser auf den Weg gebracht hat. Für die Initiative der beiden Top-Manager gab’s in der Wirtschaft viel Applaus. Doch insbesondere in den …

Weiterlesen
Thomas Rabe

Thomas Rabe & Kasper Rorsted: Harmoniert das neue Adidas-Tandem?

Nach der Berufung von Thomas Rabe zum Aufsichtsratschef prallen in Herzogenaurach unterschiedliche Philosophien aufeinander. Das birgt Konfliktpotential – und die Chance, voneinander zu lernen.   Zu den spannendsten Personalien dieses Sommers gehörte die Wahl von Thomas Rabe (55) zum Aufsichtsratsvorsitzenden von Adidas: Der Bertelsmann-Chef hat im August wie geplant den 76-jährigen Igor Landau abgelöst, der zuvor 16 Jahre als Chefkontrolleur fungiert hatte. Frischer Wind war damit überfällig, weshalb der Wechsel …

Weiterlesen
Thiele

Top vs. Flop: Heinz-Hermann Thiele – Querdenker oder Quertreiber?

Der Schlagabtausch zwischen Lufthansa-Großaktionär Thiele, Management und Bundesregierung zeigt: Wir brauchen mehr Unternehmergeist in den Konzernen.   Heinz-Hermann Thiele ist ein Wandler zwischen zwei Welten: Auf der einen Seite ist der Eigentümer von KnorrBremse ein waschechter mittelständischer Unternehmer mit Patriarchen-Habitus. Auf der anderen Seite bewegt sich der 79-Jährige mit Geschick im Habitat der Top-Manager, Investmentbanker und M&A-Anwälte, wie er zuletzt mit der Austockung seines Lufthansa-Anteils bewies. (Familien-)Unternehmergeist vs. Konzern-Kultur: Da …

Weiterlesen
Börse

Top vs. Flop: Saori Dubourg, Donald Trump und die Börse

Die Aktienmärkte haben sich in der Corona-Krise weit von der Realität entfernt – gerade in den USA. Das unterstreicht: Kurse und Indizes sind schlechte Indikatoren, um Volkswirtschaften und Unternehmen zu beurteilen. Können wir das ändern?     Wenn an der Börse die Zukunft gehandelt wird, ist die Corona-Pandemie bald ausgestanden. Die großen Indizes notierten im Lauf der Woche fast wieder auf Vorkrisen-Niveau – selbst in den USA, wo das Virus …

Weiterlesen