Werner Wenning

Bayer-Strategie: Werner Wenning wirft alles in die Waagschale

Ganz ehrlich: Wir wissen zu wenig über Glyphosat und Monsanto, um die Bayer-Strategie beurteilen zu können. Aber wir sind dennoch überzeugt: Aufsichtsratschef Werner Wenning hat das Richtige gemacht, als er sich Ende letzter Woche glasklar hinter Vorstandschef Werner Baumann stellte. Der Aufsichtsrat stehe „unverändert und einstimmig hinter der strategischen Logik der Transaktion“, sagte Wenning in einem Interview. Damit ließ er keine Hintertür offen, um dem Vorstand den schwarzen Peter zuzuschieben …

Weiterlesen
Aktienrückkäufe

Bernie Sanders & Elisabeth Warren: Die US-Governance-Rebellen

Diese Zahl muss man sich auf der Zunge zergehen lassen: Vier Billionen Dollar haben die 500 größten US-Konzerne zwischen 2008 und 2017 für Aktienrückkäufe ausgegeben – das entspricht mehr als der Hälfte der Gewinne. Damit ist klar, dass in Übersee noch immer einseitiges Shareholder-Value-Denken dominiert – die Devise heißt „Aktionäre pämpern statt in die Zukunft investieren“. In Deutschland ist das Volumen der Aktienrückkäufe unserer Meinung nach zwar ebenfalls zu hoch, …

Weiterlesen
Lidl

Lidl-Chef Gehrig: Eine Google-Managerin fürs Kontrollgremium

Ist das der Auftakt für eine Governance-Reform beim Handelsriesen Lidl? Aufsichtsratschef Klaus Gehrig (70) holt mit der Google-Managerin Sarah Fix-Bähre, dem Ex-Edeka-Vorstand Reinhard Schütte und LBBW-Chef Rainer Neske drei externe Experten ins oberste Kontrollgremium, die Schwarz Unternehmenstreuhand (SUT). Da das Trio drei frühere Lidl-Manager ersetzt, veränderte sich „das Gleichgewicht in dem zwölfköpfigen Gremium grundlegend“, kommentiert die „Heilbronner Stimme“. Erstmals überwiegt nun externe Expertise. Problemfelder Digitalisierung & Nachfolgeplanung „Wir freuen uns …

Weiterlesen
Frauenquote Aufsichtsrat

Frauenquote: Die mächtigsten Aufsichtsrätinnen im Dax

Dank der gesetzlichen Frauenquote von 30 Prozent haben die Dax-Unternehmen Dutzende Aufsichtsrätinnen engagiert. Aber nur wenige haben es in den inneren Zirkel geschafft: In den mächtigen Präsidial-, Nominal-, Personal- und Vermittlungsausschüssen sitzen laut einer Handelsblatt-Recherche bislang lediglich 55 Frauen. Das entspricht einem Anteil von rund 19 Prozent. Besser als der Durchschnitt ist der 12-köpfige Covestro-Aufsichtsrat, wo die stellvertretende Vorsitzende Petra Kronen sowie die frühere Eon-Personalchefin Regine Stachelhaus jeweils in zwei …

Weiterlesen
Managergehälter

Commerzbank: „My Boni is over the Ocean“

Der Aufsichtsrat der Commerzbank hat die Boni der Vorstände um Martin Zielke deutlich gesenkt. Wie das Handelsblatt berichtet, hätten die Kontrolleure im Gegenzug zwar die Grundgehälter angehoben – unterm Strich seien die Managergehälter aber gesunken. Treibende Kraft dürfte der „Vergütungskontrollausschuss“ des Aufsichtsrats gewesen sein, dem neben Aufsichtsratschef Stefan Schmittmann, seinem Vize Uwe Tschäge und einem weiteren Arbeitnehmer-Vertreter der frühere Finanz- und heutige Innen-Staatsekretär Markus Kerber angehört (der Bund hält 15 …

Weiterlesen
Hasso Plattner

Hasso Plattner: Der unfreiwillige Kodex-Rebell

Sollte ein 75-Jähriger, der seit 16 Jahren amtiert, erneut als Aufsichtsratsvorsitzender antreten? Das widerspricht der reinen Governance-Lehre gleich doppelt, weil er die Altersgrenze überschritten hat und allein wegen der langen Amtszeit nicht mehr als „unabhängig“ gilt. Andererseits ist Hasso Plattner ein besonderer Fall: Seine Rolle bei SAP geht weiter über die eines Aufsichtsratsvorsitzenden hinaus. Der Mitgründer sei noch immer Innovationstreiber und stelle „bohrende“ Detail-Fragen, berichten Top-Manager. Wir meinen deshalb: Ja, …

Weiterlesen
Hauptversammlungen

HV-Saison: Harte Kritik an Aufsichtsräten – gut so!

In den ersten Hauptversammlungen des Jahres haben sich erste Trends herauskristallisiert. So steht nach den Aktionärstreffen bei Osram und Infineon in der vergangenen Woche fest: Aktionäre werden auch in dieser HV-Saison die Kompetenz von Aufsichtsräten und insbesondere den Gremienchefs mit wachsender Vehemenz hinterfragen. Ins Visier geriet in der vergangenen Woche zum Beispiel der designierte Infineon-Aufsichtsratsvorsitzende Wolfgang Eder: Er sei für den Posten „nicht geeignet“, rügte Markus Golinski von Union Investment. …

Weiterlesen
Ariane Reinhart

Ariane Reinhart: Das Sozialprogramm der Conti-Managerin

Manchmal klingt Ariane Reinhart wie eine Sozialpolitikerin: „Bei uns wird niemand obdachlos“, wird die Conti-Personalchefin in der aktuellen Ausgabe der WirtschaftsWoche zitiert. Die 49-Jährige bezog sich der Meldung zufolge allerdings nicht auf irgendwelche Sozialleistungen, sondern auf das „Future-Skill-House“-Konzept des Automobilzulieferers. Dabei handelt es sich um ein umfassendes Weiterbildungsprogramm, mit dem Ariane Reinhart Mitarbeiter fit für die Zukunft macht und  „95 Prozent der Belegschaft auf allen Ebenen erreicht“. Gut für die …

Weiterlesen
Bernd Pischetsrieder

Bernd Pischetsrieder: Zum Abschied eine Auszeichnung

Wenn sie ihren Job ernst nehmen, fungieren Aufsichtsräte – insbesondere die Gremienvorsitzenden – als Gralshüter der Unternehmenskultur und der Corporate Governance. Munich-Re-Aufsichtsratschef Bernd Pischetsrieder darf sich deshalb ganz besonders über das aktuelle Dax-Governance-Ranking von Union Investment und Ivox Glass Lewis freuen: Der Rückversicherer hat drei Plätze gut gemacht und die Allianz als Spitzenreiter abgelöst. Das hätte vor zwei Jahren wohl kaum jemand gedacht. Denn damals gerieten die Munich Re im …

Weiterlesen
Werner Bahlsen

Familienunternehmen: Werner Bahlsen und die Ideen seiner Tochter

Für eine erfolgreicheTransformation sind Menschen gefragt, die anders ticken. Und Familienunternehmer habe bei der Suche nach Impulsgebern einen Vorteil, weil sie sich nicht allein aufs Recruiting verlassen müssen: Oft sitzen sie ohnehin am Frühstückstisch. Deshalb empfehlen Family-Governance-Experten zu Recht, genau hinzuhören, was vermeintlich naseweise Sprösslinge zu sagen haben. So wie Keks-Unternehmer Werner Bahlsen (69). Ihr Vater habe „bei jeder bescheuerten Idee, die ich hatte, gesagt: ‚Lass uns drüber reden‘“, erzählte …

Weiterlesen
Joe Kaeser

Joe Kaeser: Streiter für die europäische Governance-Kultur

Man kann es sich leicht machen und Joe Kaeser als „Gutmenschen“ abstempeln, der viel redet, aber wenig bewirkt – zum Beispiel, wenn der Siemens-CEO den „reinen Shareholder-Value-Ansatz“ kritisiert und einen „inklusiven Kapitalismus“ predigt. Doch das wäre zu kurz gesprungen, denn machen wir uns nichts vor: Wir befinden uns in einem Wettstreit der Systeme; der angelsächsische Finanz- und der chinesische Staatskapitalismus gefährden unsere Governance-Kultur. Das zeigt sich etwa, wenn hochsubventionierte Unternehmen …

Weiterlesen
Hiltrud Werner

Hiltrud Werner (VW): Compliance & Governance per Dekret?

Um diesen Job ist sie wahrlich nicht zu beneiden: VW-Compliance-Chefin Hiltrud Werner muss einen tiefgreifenden Wandel vorantreiben und hat dem „Spiegel“ jetzt von ihren Bemühungen berichtet. Eine Aussage finden wir besonders bemerkenswert: „Der Muskel ‚Selbstreflexion‘“, so Werner, sei bei VW bislang „nicht ausgeprägt“ gewesen. Dahinter steckt die wichtige Erkenntnis, dass man Regeltreue und Haltung nicht per Dekret verordnen kann – das ist eine Frage der Unternehmenskultur. Wie Mitarbeiter von Risikofaktoren …

Weiterlesen