Meine Meinung zum Kodex-Entwurf

Der Vorsitzende der Regierungskommission, Rolf Nonnenmacher, hat am Dienstag den Entwurf für einen neuen Kodex vorgestellt. Und tatsächlich: Wenn die Vorschläge Realität werden, wäre das Regelwerk – wie angekündigt – „klarer und kompakter“.

Allerdings hätte ich mir mehr Mut gewünscht: Der Entwurf ist trotz der Kürzungen noch immer kleinteilig und besteht aus Dutzenden Grundsätzen und Empfehlungen, die auf 13 DIN-A4 Seiten daherkommen. Darunter sind weiter etliche Selbstverständlichkeiten und starre Vorgaben.

Dieses enge Korsett würde auch in Zukunft einen formalistischen Habitus fördern: Verantwortliche haken ab, statt darüber zu diskutieren, wie sie Corporate-Governance-Prinzipien in ihrem Unternehmen am besten umsetzen können. Ich bin aber überzeugt:…

Auf #KodexWende weiterlesen…