PR-Offensive: Wie die Regierungskommission die schweigende Mehrheit vereinnahmt

Kritik am Kodex Entwurf

Die Regierungskommission hat mit einer PR- und Social-Media-Offensive auf die geballte Kritik am Kodex-Entwurf reagiert: Zuletzt stieg die Schlagzahl der Wortmeldungen in den Medien und auf Twitter deutlich. So verwies die Kommission per Tweet auf „Grosses Interesse an #Kodex2019“ und betonte, dass die „Zustimmung zu einer grundlegenden Überarbeitung grundsätzlich groß“ ist.

Darauf folgten zarte Hinweise, dass es mit der Zustimmung nicht allzu weit her ist. „Im Detail sehen viele einige Reformthemen aber anders“, wurde aus einem aktuellen WirtschaftsWoche-Interview des Kommissionsvorsitzenden Rolf Nonnenmacher zitiert, der darin sogar Selbstkritik anklingen ließ: „In einzelnen Formulierungen sind wir vielleicht zu konkret geworden.“

Allerdings ging Nonnenmacher gleich zum Gegenangriff über:

Auf #KodexWende weiterlesen…

2 Comments on “PR-Offensive: Wie die Regierungskommission die schweigende Mehrheit vereinnahmt”

Keine Kommentare möglich.