Aus den Gremien: Masuhr zieht in TLG-Aufsichtsrat ein

TLG

[fusion_builder_container hundred_percent=“no“ equal_height_columns=“no“ hide_on_mobile=“small-visibility,medium-visibility,large-visibility“ background_position=“center center“ background_repeat=“no-repeat“ fade=“no“ background_parallax=“none“ enable_mobile=“no“ parallax_speed=“0.3″ video_aspect_ratio=“16:9″ video_loop=“yes“ video_mute=“yes“ overlay_opacity=“0.5″ border_style=“solid“][fusion_builder_row][fusion_builder_column type=“1_1″ layout=“1_1″ spacing=““ center_content=“no“ hover_type=“none“ link=““ min_height=““ hide_on_mobile=“small-visibility,medium-visibility,large-visibility“ class=““ id=““ background_color=““ background_image=““ background_position=“left top“ background_repeat=“no-repeat“ border_size=“0″ border_color=““ border_style=“solid“ border_position=“all“ padding=““ dimension_margin=““ animation_type=““ animation_direction=“left“ animation_speed=“0.3″ animation_offset=““ last=“no“][fusion_text]

Frank Masuhr ist neues Aufsichtsratsmitglied bei der Berliner TLG Immobilien AG. Bei der Gewerbeimmobiliengesellschaft mit zurzeit rund 1,4 Milliarden Euro Börsenwert ersetzt er seit dem 10. Februar Alexander Heße, der bereits im vergangenen Jahr zurückgetreten war. Masuhr ist Diplom-Ingenieur und hat in seiner beruflichen Laufbahn unter anderem für das Recyclingunternehmen ALBA und den Gebäudemanager Dussmann gearbeitet. Der 54-Jährige ist zudem Mitbegründer und Chef des Asset Managers Vermont Partners in der Schweiz. TLG-Angaben zufolge lebt er in Berlin. Masuhr sitzt darüber hinaus in den Aufsichtsräten der Baugesellschaften UNDKRAUSS aus Berlin und ASSMANN aus Frankfurt, wo er jeweils als stellvertretender Vorsitzender fungiert.