Wie Lars Hinrichs die Telekom-Aufsichtsräte zum Lesen anregte

„Diversity: Aufsichtsrat ist keine Frage des Alters“ lautete das Thema einer Podiumsdiskussion auf dem Deutschen Aufsichtsratstag (#DART13). Es wurde sehr schnell deutlich, wie junge Aufsichtsräte frischen Wind in ihre Gremien bringen. XING-Gründer Lars Hinrichs – seit 2013 im Kontrollgremium der Deutschen Telekom – erzählte nicht nur, dass er sich berufen fühlte, die Vorstände um Tim Höttges zu duzen. Zudem habe er seinen Co-Aufsichtsräten zum Start das Buch „The Second Machine Age“ geschenkt, in dem die US-Wissenschaftler Erik Brynjolfsson und Adrew McAfee erklären, wie die digitale Transformation unser Leben verändern wird.

Indus & Co.: Keine Angst vor der Mitbestimmung!

Insbesondere die Arbeitnehmer-Vertreter hätten sich sehr interessiert gezeigt und zum Teil den Austausch über das Buch gesucht, berichtete Hinrichs. Eine weitere Diskussionsteilnehmerin dürfte diese Anekdote mit besonderem Interesse zur Kenntnis genommen haben: Die WHU-Professorin Nadine Kammerlander sitzt im Aufsichtsrat der Indus Holding, die nach einem Gerichtsurteil – wie etliche andere Unternehmen – jetzt bald Arbeitnehmer-Vertreter in den Aufsichtsrat aufnehmen muss.