Aufsichtsrätin der Woche: Nadine Kammerlander (VARD)

Nadine Kammerlander

Die Professorin und Indus-Aufsichtsrätin Nadine Kammerlander ist als jüngstes Mitglied in den sechsköpfigen Vorstand der Vereinigung der Aufsichtsräte in Deutschland (VARD) eingezogen. Die Physikerin und Betriebswirtin, die auf dem Deutschen Aufsichtsratstag (DART) im Juni auf dem Podium über das Thema „Aufsichtsrat ist keine Frage des Alters“ diskutierte, leitet seit Ende 2015 den Lehrstuhl für Familienunternehmen an der WHU – Otto Beisheim School of Management in Vallendar bei Koblenz. Sie soll sich insbesondere mit den Themen Governance und Familienunternehmen in die Entwicklung von VARD einbringen.

VARD-Vorstand: Wiedmeyer löst Breuer ab

Zudem fungiert Vorstandsmitglied Volker Wiedmeyer neuerdings als einer von zwei geschäftsführenden Vorständen und löst damit VARD-Gründungsmitglied Manfred Breuer ab, der sein Mandat aus privaten Gründen niedergelegt hat. Der VARD-Vorstand und das Präsidium – bestehend aus Hans-Joachim Körber und Dietmar Kuhnt – dankten Breuer „für seinen tollen Einsatz in den Jahren des Aufbaus“. VARD ist der Berufsverband der Aufsichtsräte und Initiator der GermanBoardNews.