Aufsichtsrat der Woche: Jürgen Abromeit (Indus)

Jürgen Abromeit

Die Aktionäre der Mittelstandsholding Indus haben auf einer außerordentlichen Hauptversammlung ihre Vertreter für den Aufsichtsrat gewählt. Neu ins Gremium beriefen sie laut einer Mitteilung des Unternehmens den langjährigen CEO Jürgen Abromeit und die ehemalige Munich-Re-Managerin Isabella Pfaller, die seit diesem Jahr dem Vorstand der Versicherungskammer Bayern angehört. Die übrigen vier Anteilseigner-Vertreter wurden wiedergewählt, darunter die Unternehmerin Dorothee Becker und der Chef der Investitionsbank Berlin, Jürgen Allerkamp.

Mitbestimmung: Arbeitnehmer wählen neue Vertreter

Im Anschluss an die Hauptversammlung wählte der Aufsichtsrat Jürgen Abromeit, der sein Amt als Indus-Vorstandschef erst Ende Juni niedergelegt hatte, zum neuen Vorsitzenden. Das Aktionärstreffen war notwendig geworden, nachdem das Oberlandesgericht Düsseldorf die Indus Holding verpflichtet hatte, den Aufsichtsrat zur Hälfte mit Arbeitnehmervertretern zu besetzen. Da die Mitarbeiter der Portfolio-Unternehmen der Holding zuzurechnen seien, überschreite Indus die Schwelle von 10.000 Mitarbeitern, so die Richter. Die neuen Arbeitnehmervertreter im Aufsichtsrat werden nun bis Ende Januar in den Betrieben gewählt, bis dahin machen die sechs gerichtlich bestellten Mitglieder weiter.