Aufsichtsrat der Woche: Christoph von Grolman (Tengelmann)

Christoph von Grolman

Das Aufsichtsgremium des Mülheimer Handelsriesen Tengelmann hat einen neuen Vorsitzenden gewählt: Seit Ende letzter Woche fungiert Christoph von Grolman als Beiratschef. Der 60-Jährige folgt damit auf den Rechtsanwalt Thomas Kramer, der sein Mandat bereits zum Jahresende niedergelegt hatte. „Mit den weiteren Mitgliedern Franz Markus Haniel, dem Handelsexperten Alfons Frenk und nicht zuletzt meinem Bruder Georg Haub verfügen wir damit über einen Beirat mit hervorragender Kompetenz und Erfahrung“, kommentierte Christian Haub, geschäftsführender und persönlich haftender Gesellschafter der Unternehmensgruppe.

Berater der Familie Thyssen-Bornemisza

Die Unterstützung seines Bruders Georg gewährleiste, „dass wir das Unternehmen auch in der fünften Generation weiterhin in Familienhand in die Zukunft führen“. Zum Tengelmann-Verbund, der zuletzt mit 86.000 Mitarbeitern einen Jahresumsatz von 7,5 Milliarden Euro erwirtschaftete, gehören der Textil-Discounter Kik, die Baumarktkette OBI und zahlreiche weitere Beteiligungen. Der neue Beiratsvorsitzende Christoph von Grolman hat langjährige Erfahrung mit Unternehmerfamilien: Hauptberuflich leitet er die Züricher TBG AG, eine Investmentgesellschaft der Familie Thyssen-Bornemisza.