Aufsichtsrat der Woche: Hermann Gröhe (Ecclesia)

Hermann Gröhe

Der ehemalige Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) wird Aufsichtsrat beim Versicherungsmakler Ecclesia mit Sitz in Detmold. Wie das Branchenmagazin AssCompact in dieser Woche berichtete, zieht Gröhe Anfang April in das Gremium ein – dann ist die einjährige Karenzzeit abgelaufen, die Ex-Minister einhalten müssen. Die Bundesregierung habe bereits im Februar entschieden, dass „keine Bedenken“ gegen die Nebentätigkeit bestehen, hieß es in weiteren Berichten. Gröhe behalte sein Bundestagsmandant und bleibe stellvertretender Fraktionsvorsitzender.

Versicherungsmakler mit kirchlichen Eigentümern

Die Ecclesia-Gruppe beschäftigt rund 1650 Mitarbeiter und erwirtschaftete zuletzt einen Jahresumsatz von 210 Millionen Euro. Gesellschafter des Unternehmens sind der Deutsche Caritasverband, die Evangelischen Kirche in Deutschland und das Evangelische Werk für Diakonie und Entwicklung. Sie hatten im vergangenen Jahr beschlossen, einen Aufsichtsrat einzurichten. Den Vorsitz hat Matthias Berger übernommen, Wirtschaftsprüfer und Steuerberater in der Kanzlei Dr. Weh und Kollegen in Waldshut-Tiengen. Die weiteren Mitglieder kämen „aus der Industrie sowie der Gesundheits- und Sozialwirtschaft“, wie das Unternehmen mitteilte.