Aufsichtsrätin der Woche: Doreen Nowotne (Haniel)

Doreen Nowotne

Der Duisburger Traditionskonzern Haniel bekommt eine familienfremde Aufsichtsratschefin: Wie das Unternehmen in dieser Woche bekanntgab, löst Doreen Nowotne im April den Amtsinhaber Franz Markus Haniel (63) ab. Die 47-jährige Unternehmensberaterin und Privat-Equity-Spezialistin gehört dem zwölfköpfigen Gremium seit rund eineinhalb Jahren an. Zudem sitzt sie in den Aufsichtsräten von Brenntag, Jenoptik und Lufthansa Technik. „Mit ihrer langjährigen Erfahrung im Bereich Beteiligungsmanagement ist Doreen Nowotne genau die richtige Expertin, um den Wandel zu begleiten“, erklärte Franz Markus Haniel, der seit 2003 als Chefkontrolleur fungiert.

Franz Markus Haniel: Klare Linie in Sachen Governance

Mit dem Wechsel endet eine Ära: Erstmals wird der Haniel-Aufsichtsrat nicht von einem Familienmitglied geleitet. Allerdings ist die Familie auch in Zukunft vertreten – für Franz Markus Haniel und seinen ebenfalls ausscheidenden Vize Georg Bauer sollen im April zwei Angehörige der nächsten Generation nachrücken: Maximilien Schwaiger und Mathias Pahl. Haniel hatte sich bereits vor drei Jahren als Befürworter „unabhängiger, externer“ Aufsichtsratschefs geoutet und sein Amt als Metro-Chefkontrolleur abgegeben (wofür wir ihm damals Respekt zollten).