Aufsichtsrat der Woche: Rüdiger Grube (Vossloh)

Rüdiger Grube

Der Verkehrstechnik-Konzern Vossloh hat einen prominenten Manager engagiert: Ex-Bahn-Chef Rüdiger Grube soll in Kürze in den sechsköpfigen Aufsichtsrat einziehen und anschließend den Vorsitz übernehmen, wie das Unternehmen Anfang der Woche mitteilte. Der derzeitige Aufsichtsratschef Ulrich Harnacke behält sein Mandat und wird den Vorsitz im Prüfungsausschuss übernehmen. Im Kontrollgremium war ein Platz frei geworden, weil Bernhard Düttmann sein Mandat zum Jahresende niedergelegt hatte. Der einstige Finanzvorstand von Lanxess fungiert seit Mitte Oktober als Vorstandschef von Ceconomy und wollte deshalb anderweitige Verpflichtungen reduzieren.

Da kommt keine Langeweile auf – Grubes 4. Chefposten

Neben Harnacke bleiben auch Bahn-Managerin Sigrid Nikutta, Governance-Professorin Anne Christine d’Arcy sowie die Betriebsräte Michael Ulrich und Andreas Kretschmann im Vossloh-Aufsichtsrat. Für Rüdiger Grube ist es nicht der erste Chefposten in einem Kontrollgremium: Er fungiert auch beim MDax-Unternehmen Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) und bei der Bombardier Transport GmbH als Aufsichtsratsvorsitzender; bei der Paul Schockemöhle Logistics Group führt er den Beirat. Hinzu kommen weitere Mandate, zum Beispiel beim Tunnelbauer Herrenknecht.