Aufsichtsrätin der Woche: Antonella Mei-Pochtler (ProSiebenSat.1)

Antonella Mei-Pochtler

Der MDax-Konzern ProSiebenSat.1 hat die italienische Managerin Antonella Mei-Pochtler (61) in den Aufsichtsrat berufen. Die Sonderberaterin von Bundeskanzler Sebastian Kurz wurde im April zunächst gerichtlich bestellt. Auf der Hauptversammlung im Juni sollen die Aktionäre die Personalie absegnen. Die gebürtige Römerin folgt auf die ehemalige Microsoft- und Hewlett-Packard-Managerin Angela Gifford, die ihr Mandat bereits im Januar niedergelegt hatte. „Mit ihrer langjährigen Erfahrung im Geschäft mit Medien und Marken ist sie die ideale Besetzung“, kommentierte Aufsichtsratschef Werner Brandt den Neuzugang.

Vier Aufsichtsratsmandate in drei Ländern

Antonella Mei-Pochtler leitet derzeit die Stabstelle für Strategie und Planung im österreichischen Bundeskanzleramt. Zuvor hat sie mehr als 20 Jahre für die Boston Consulting Group gearbeitet, zuletzt als Mitglied des weltweiten Führungsgremiums. Mei-Pochtler sitzt bereits in den Kontrollgremien der Publicis Groupe (Frankreich), der Generali Group (Italien) sowie der Westwing Gruppe (Deutschland). Mit ProSieben kommt nun also das vierte Mandat hinzu. Im Raum München kennt sie sich bestens aus: Nach Ihrer Schulzeit studierte sie BWL an der Ludwig-Maximilians-Universität.