Aufsichtsrätin der Woche: Emma Watson (Kering)

Emma Watson

Interessante Personalie beim französischen Luxuskonzern Kering, zu dem Marken wie Gucci und Yves Saint-Laurent gehören: Die britische Schauspielerin Emma Watson (30), bekannt geworden als Zauberschülerin Hermine in den Harry-Potter-Filmen, ist ins „Board of Directors“ eingezogen. Weitere Neuzugänge sind der ehemalige Credit-Suisse-Chef Tidjane Thiam und Jean Liu, Manager eines chinesischen Logistik-Unternehmens. Grund für Watsons Berufung ist nicht ihr Schauspiel-Talent, sondern ihr Engagement für Frauenrechte. Zudem sei sie Pionierin im Bereich „ethische Mode“, teilte Kering mit.

„Kollektive Intelligenz“ dank Diversity

Watson übernimmt nun die Leitung des „Sustainability Committee“. Die „kollektive Intelligenz“, die durch unterschiedliche Perspektiven und Erfahrungen entstehe, sei entscheidend für die Zukunft von Kering, kommentierte Konzernchef Francois-Henri Pinault die Personalien. Er sei „stolz“, dass solche „beeindruckenden Talente“ das Team ergänzen. Kering erwirtschaftete mit rund 38.000 Mitarbeitern zuletzt einen Jahresumsatz von 15,9 Milliarden Euro.