Aufsichtsrätin der Woche: Sylvie Mutschler-von Specht (Auto1)

autokauf

Der Berliner Online-Autohändler Auto1 will nächste Woche an die Börse und hat im Vorfeld die erste Frau für den Aufsichtsrat nominiert: Die Schweizerin Sylvie Mutschler-von Specht soll in Kürze in das Gremium einziehen. Die 56-Jährige leitet die Mutschler Ventures AG in Zug, die in Startups und junge Unternehmen investiert. Das Unternehmen gehörte zu den ersten Geldgebern von Auto1, hat seine Anteile aber inzwischen verkauft. Sylvie Mutschler-von Specht kennt den Online-Autohändler damit sehr genau, zumal sie anfangs im Beirat saß. Das sei in einer solchen Phase „gut und hilfreich“, sagte sie dem Handelsblatt.

Altmeister Gerhard Cromme fungiert als Chefkontrolleur

Im sechsköpfigen Aufsichtsrat trifft die Züricherin auf erfahrene Manager und Unternehmer wie Gremienchef Gerhard Cromme (77), Mitgründer Hakan Koc und Ex-BayernLB-Chef Gerd Häusler. Mit Andrin Bachmann und Anthony Doeh kommen zwei Experten aus der Venture-Capital- bzw. Private-Equity-Szene hinzu. Auto1 will beim Börsengang bis zu zwei Milliarden Euro erlösen, die Erstnotiz ist für den 4. Februar geplant. Der Umsatz sank in den ersten neun Monaten des Jahres 2020 um rund 0,5 auf 2,05 Milliarden Euro, allerdings fiel der Verlust geringer aus als im Vorjahr.