Andreas Wiele (ProSiebenSat1 Media AG)

Aufsichtsratschef Werner Brandt macht nach acht Jahren Schluss: Der 67-Jährige hat angekündigt, sich auf der Hauptversammlung im Mai nicht mehr zur Wahl zu stellen. Sein Nachfolger soll der ehemalige Axel-Springer-Vorstand Andreas Wiele werden, wie ProSiebenSat1 nun mitteilte. Der 59-Jährige arbeitete 20 Jahre beim Springer-Verlag, sechs Jahre davon als „Vorstand BILD-Gruppe und Zeitschriften“. Zuletzt war er unter anderem für das Immobilienportal Immowelt und die Jobbörse Stepstone verantwortlich. Nach seinem Ausstieg im Mai 2020 begann er als „Senior Advisor Global TMT Business“ beim Springer-Großinvestor KKR.

„Zwei sehr profilierte Medienexperten“

Da KKR den wesentlichen Teil seiner ProSiebenSat1-Aktien in diesem Jahr verkauft hat, dürfte Andreas Wiele als unabhängiger Kontrolleur gelten. Der Jurist soll bereits im Februar in den Aufsichtsrat einziehen – als gerichtlich bestelltes Mitglied und Nachfolger von Adam Cahan. Der 49-Jährige hatte sein Mandat niedergelegt, nachdem er zum Chef des US-Technologiekonzerns PAX Labs berufen worden war. Den Platz, der durch Werner Brandts Rückzug frei wird, soll laut ProSiebenSat1 Ex-RTL-CEO Bert Habets (50) übernehmen. „Mit Dr. Andreas Wiele und Bert Habets haben wir zwei sehr profilierte Medienexperten für den Aufsichtsrat gewonnen, die beide auch erfolgreich viele Transformationsprozesse verantwortet haben“, sagte Brandt. Der ehemalige SAP-Manager leitet auch den RWE-Aufsichtsrat.