Katja Hessel (Deutsche Telekom)

Bundesfinanzminister Christian Lindner schickt seine parlamentarische Staatssekretärin Katja Hessel zur Deutschen Telekom: Die Aktionäre sollen die FDP-Politikerin auf der Hauptversammlung am 7. April in den Aufsichtsrat des teilstaatlichen Konzerns wählen. Die 50-jährige Nürnbergerin zog 2008 in den bayrischen Landtag ein und wechselte neun Jahre später in den Bundestag. Vor ihrer politischen Karriere war Katja Hessel als Rechtsanwältin und Steuerberaterin aktiv. Im Telekom-Aufsichtsrat ersetzt sie den SPD-Mann Rolf Bösinger, der bis Ende 2021 als Finanz-Staatssekretär fungierte.

Frank Appel soll auf Ulrich Lehner folgen

Neben Hessel sollen die Aktionäre Post-Chef Frank Appel und den KfW-Vorstandsvorsitzenden Stefan Wintels in das Gremium wählen. Sie würden dort auf den Aufsichtsratschef Ulrich Lehner und den langjährigen Carl-Zeiss-Chef Michael Kaschke folgen. Zur Wiederwahl stellt sich die ehemalige Morgan-Stanley-Deutschland-Chefin Dagmar Kollmann, die dem Gremium bereits seit 2012 angehört. Als neuer Chefkontrolleur und Lehner-Nachfolger ist Frank Appel vorgesehen, was bei Aktionärsschützern auf Kritik stößt.