DART

DART II: Ist die Hauptversammlung „ein Kostümstück aus alten Zeiten“?

Die Hauptversammlung sei „in einer Sinnkrise“, konstatierte Ulrich Seibert vom Bundesjustizministerium auf dem 15. Deutschen Aufsichtsratstag (DART) – und verglich sie „mit einem Kostümstück aus alten Zeiten“. Wir stimmen zu: Als Instrument zur Information der Aktionäre hat sie im digitalen Zeitalter weitgehend ihre Berechtigung verloren. Aber wo soll die Reise hingehen? In der Debatte auf dem DART kristallisierte sich ein Ziel heraus: Die Hauptversammlung sollte zwar nicht zu einer reinen …

Weiterlesen
Zeitreise

Wie sieht die Corporate Governance im Jahr 2029 aus? Ein Szenario – und ein Aufruf an Entscheider.

Wir blicken nach vorne. Ich möchte Sie heute auf eine kleine Zeitreise in das Jahr 2029 mitnehmen. Stellen Sie sich vor, Sie lesen – wie gewohnt – am Freitagmorgen Ihre GermanBoardNews. Ein Beitrag verweist auf den „GCGS“, den Global Corporate Governance Standard, der vor fünf Jahren, also im Jahr 2024 eingeführt wurde – infolge einer konzertierten, vom Stakeholder-Value-Gedanken inspirierten Aktion von OECD und UN, um die Corporate Governance zu internationalisieren. …

Weiterlesen
Christoph Brand

Aufsichtsrat der Woche: Christoph Brand (Scout24)

Pelham Capital hat sich durchgesetzt: Christoph Brand ist auf Vorschlag des Hedgefonds überraschend in den Aufsichtsrat des Portalbetreibers Scout24 (Autoscout24, Immobilienscout24) eingezogen. Der Schweizer Medienmanager habe rund 54 Prozent der Stimmen erhalten, teilte Aufsichtsratschef Hans Holger Albrecht im Anschluss an die Hauptversammlung am vergangenen Freitag mit. Damit stellte sich die Mehrheit der Aktionäre gegen die Unternehmensführung, die Mathias Hedlund, Chef des schwedischen Online-Reisebüros Etraveli, nominiert hatte. Flixbus-Gründer Schwämmlein wird ebenfalls …

Weiterlesen
Editorial

Auf dem Weg in die Sommerferien…

Liebe Leser der GermanBoardNews, auf dem Weg in die Sommerferien möchte ich Ihnen noch zurufen, dass Sie sich den 4./5. November freihalten müssen. Da findet der 15. Deutsche Aufsichtsratstag (#DART15) statt und Sie sollten (auch und gerade dieses Mal) unbedingt dabei sein. Warum? Wir starten etwas Großes und Einmaliges: Thinking#FutureGoodGovernance! Und als interessiertem Leser der GermanBoardNews – und somit als Mitglied der Corporate-Governance-Community in Deutschland – liegt Ihnen offensichtlich die …

Weiterlesen
Börse

Olaf Berlien & Mathias Döpfner: Vertreibung aus dem Paradies

Immer mehr Unternehmen fliehen von der Börse. Laut Handelsblatt ist die Zahl regulär gelisteter Gesellschaften in den letzten zehn Jahren von 761 auf 464 gesunken. Und der Trend beschleunigt sich; jüngst kündigten Axel Springer und Osram einen Rückzug an – mit ähnlichen Argumenten: Die Vorstandschefs Olaf Berlien und Mathias Döpfner bräuchten Zeit für die digitale Transformation und könnten keine Aktionäre gebrauchen, die bei schlechten Quartalszahlen auf die Barrikaden gehen, hieß …

Weiterlesen
Curevac AG

Aufsichtsrat der Woche: Timothy Wright (CureVac)

Die Aktionäre der Tübinger CureVac AG haben zwei neue Aufsichtsratmitglieder gewählt. Das teilte das Biotech-Unternehmen zu Beginn der Woche mit. Dadurch erweitert sich der Aufsichtsrat von bisher sechs auf acht Personen – ganz nach dem Motto the more the better. „Wir freuen uns sehr, Tim Wright und Craig Tooman als neue Aufsichtsratsmitglieder zu begrüßen“, sagte Ingmar Hoerr, Aufsichtsratvorsitzender und Mitbegründer des Unternehmens. Investoren: Dietmar Hopp & Bill Gates Der ehemalige …

Weiterlesen
Aktionärsdemokratie

Hauptversammlungen: Ein Lob der indirekten Aktionärsdemokratie

Immer öfter verweigern Aktionäre Verantwortlichen die Entlastung: Ende April traf es Bayer-CEO Werner Baumann, nächste Woche muss die Führungsriege der Deutschen Bank zittern. Der Trend befeuert eine Grundsatzdebatte über unser Corporate-Governance-System: Es könne doch nicht angehen, dass Abstimmungsniederlagen folgenlos bleiben, meinen Kritiker – und fordern deshalb eine direkte „Aktionärsdemokratie“. Wir halten das für brandgefährlich: Wenn Investoren Manager nicht nur via Nicht-Entlastung verwarnen, sondern auch abwählen können, wird eine langfristige personelle …

Weiterlesen
Kodex

Der Corporate-Governance-Kodex als Bollwerk gegen Investoren, die eigene Interessen verfolgen? Eine Replik auf Deutsche-Bank-Aufsichtsrat Stefan Simon.

Der Deutsche-Bank-Aufsichtsrat Stefan Simon hat sich in der vergangenen Woche auf die Seite der Kodex-Kritiker geschlagen: Die „harsche Kritik“ am Reformvorschlag der Regierungskommission sei in sachlicher Hinsicht „vielfach berechtigt“, schrieb er in einem Kommentar für das Handelsblatt. Zugleich warnte er vor Bestrebungen, „nunmehr den Kodex und die Kommission zu Grabe tragen zu wollen“. Dadurch würde „das Kind mit dem Bade ausgeschüttet“, fürchtet Simon, der den Kodex auch als Gegengewicht zu …

Weiterlesen
Norma

Aufsichtsratschef Wolf und die Demontage des Jahres

In der diesjährigen HV-Saison war es soweit. Nachdem Aktionäre zuvor oft gebellt, aber nicht gebissen hatten, stürzten sie einen prominenten Aufsichtsratschef: Stefan Wolf, Chefkontrolleur des im MDax notierten Industrie- und Automobilzulieferers Norma, erhielt auf einer spektakulären Hauptversammlung lediglich 49,6 Prozent der Stimmen. Investoren und Aktionärsberater störten sich vor allem an der hohen Arbeitsbelastung von Wolf, der bis heute Vorstandschef des Autozulieferers ElringKlinger, Vorsitzender des Arbeitgeberverbandes Südwestmetall und Aufsichtsratsmitglied bei Allgaier …

Weiterlesen
Rolf Buch

Vonovia-Chef Rolf Buch: Im Dienst von Aktionären UND Mietern?

Das dürfte mancher Investor nicht gerne hören: Auf die Frage, wem er sich mehr verpflichtet fühle (den Mietern oder den Aktionären), antwortete Vonovia-Vorstandschef Rolf Buch im Spiegel-Interview: „Beiden. Wir müssen einen Ausgleich finden, das ist unser Job.“ Ausgerechnet der Mann, den manche für das Paradebeispiel eines renditefixierten Immobilien-Kapitalisten halten, geriert sich damit als Gegner des Shareholder-Value-Konzepts – und als Verfechter der deutschen Corporate-Governance-Kultur. Ist das glaubwürdig? Oder spricht da der …

Weiterlesen
Diversity

Investoren: Wie aggressive Männer Unternehmen vor sich hertreiben

Aktionäre, die Vorstände und Aufsichtsräte lautstark unter Druck setzen, haben in aller Regel Testosteron im Blut: Typen wie Guy Wyser-Pratte, Paul Singer (Elliott) und Daniel Loeb (Third Point), die eine unterschwellige Aggressivität ausstrahlen, dominieren die Szene aktivistischer Investoren. Frauen ähnlichen Kalibers sind bislang nicht in Sicht, und auch bei den klassischen Investoren dominieren Männer: Eine aktuelle Umfrage von KPMG mit dem Netzwerk Fondsfrauen zeigt, dass die Frauenquote in den Führungsriegen …

Weiterlesen
Blackrock

Blackrock & Vanguard: Raus aus den Hinterzimmern!

Nachdem sie jahrelang als anlegerfreundliche Alternative zu teuren aktiven Fonds gepriesen wurden, sind Indexfonds und deren Anbieter zuletzt stärker in die Kritik geraten. Von Systemrisiken ist die Rede, aber auch von mangelnder Wahrnehmung von Aktionärsrechten („Engagement“). Da müssen wir einhaken, denn immerhin haben die großen Anbieter ihr „Engagement“ in den vergangenen Monaten ausgebaut. Man habe inzwischen 30 Mitarbeiter, „die jedes Jahr an die 1000 Firmen besuchen“, sagte Vanguard-Chef Tim Buckley …

Weiterlesen