René Obermann

Aufsichtsrat der Woche: René Obermann (Airbus)

Der frühere Telekom-Chef René Obermann soll bereits 2019 zum Chairman des Flugzeugbauers Airbus aufrücken. Laut einem Bericht des Handelsblatts will die Bundesregierung auf diese Weise eine französische Dominanz verhindern, wenn Guillaume Faury im April Tom Enders als Vorstandschef ablöst. Die Amtszeit des aktuellen Verwaltungsratschefs Dennis Ranque läuft allerdings noch bis 2020, eine Entscheidung über einen vorzeitigen Ausstieg ist noch nicht gefallen. Airbus-Kontrolleure: Erfahrene Manager statt Politiker René Obermann gehört dem …

Weiterlesen
Kasper Rorsted

Bäte, Ploss, Rorsted & der Nationalismus: Verstärkung für Joe Kaeser

Nachdenkliche Töne von Kasper Rorsted: In einem Interview mit der ZEIT antwortete der Adidas-Chef auf die Frage, ob er Siemens-Chef Joe Kaeser unterstütze, wenn dieser „vor aufkommenden Nationalismus und Rassismus in Deutschland“ warne: Vor Chemnitz „hätte ich gesagt: Nein. Vielleicht muss ich das jetzt überdenken.“ Andere Top-Manager haben dies bereits getan und in den letzten Tagen klar Stellung bezogen. Derzeit wüchsen „bei Vielen Hass, Neid und der Ruf nach Abschottung“, …

Weiterlesen
Ulrich Wallin

Klimawandel: Die Politik zaudert – die Wirtschaft handelt

Die globale Erwärmung ist langfristig gesehen zweifellos die größte Herausforderung für die Menschheit. Es drohen gewaltige Umwälzungen von steigenden Meeresspiegeln bis hin zu einer Massenflucht aus Afrika, die die derzeitigen Bewegungen in den Schatten stellt. Doch die politisch Verantwortlichen tun sich schwer im Kampf gegen den Klimawandel – die USA haben unter Donald Trump das Pariser Abkommen gekündigt, und selbst Vorreiter Deutschland kommt nicht vom Fleck: Derzeit kristallisiert sich immer …

Weiterlesen
Manfred Knof

Aus den Gremien: Manfred Knof für Simone Kämpfer

Der frühere Allianz-Manager Manfred Knof zieht in den Aufsichtsrat des KI- und Business-Intelligence-Anbieters pmOne ein. Das teilte das Unternehmen aus Unterschleißheim Ende vergangener Woche mit. Der 52-jährige ehemalige Vorstandschef der Allianz Deutschland ersetzt im dreiköpfigen Kontrollgremium die Wirtschaftsanwältin Simone Kämpfer, die nach nur einem Jahr wieder ausscheidet – aufgrund „einer neuen Tätigkeit als Partnerin einer großen Anwaltskanzlei“, wie es in der Mitteilung des Unternehmens heißt. Aufsichtsratschef begrüßt „äußerst versierten Manager“ …

Weiterlesen
Managergehälter

Managergehälter: Dax-Vorstände haben ihre Saläre verzehnfacht

Laut einer aktuellen Studie der Humboldt-Universität Berlin und der Universität Straßburg, über die die WirtschaftsWoche in ihrer aktuellen Ausgabe exklusiv berichtet, haben Dax-Vorstände ihr Salär binnen 30 Jahren verzehnfacht. Für ihren Langzeitvergleich untersuchten die Wirtschaftswissenschaftler Enrico Prinz (Straßburg) und Joachim Schwalbach (Berlin) die Vorstandsvergütungen in jenen 14 Unternehmen, die seit der Dax-Gründung 1988 stets im Leitindex vertreten waren – darunter die Allianz, Siemens und der VW-Konzern. Demnach ist das durchschnittliche …

Weiterlesen
Managerhaftung

Managerhaftung: D&O-Versicherer unter wachsendem Druck

Der erste Anbieter von Manager-Haftpflichtversicherungen zieht sich vom deutschen Markt zurück: MS Amlin, eine Tochter der britischen Assekuranz Amlin Insurance, habe deutsche Unternehmenskunden über die „Einstellung des Geschäftsbetriebs“ informiert. Das berichtet die „WirtschaftsWoche“ in ihrer jüngsten Ausgabe. Experten warnen bereits seit einiger Zeit, dass D&O-Versicherer zunehmend unter Druck geraten, weil die Zahl der Haftungsfälle und die Schadenssummen steigen. D&O-Policen: Allianz will offenbar die Prämien erhöhen Die sogenannten D&O-Policen seien derzeit …

Weiterlesen
Aktienrückkäufe

Bäte, Kaeser, Rorsted: Die eifrigsten Aktienrückkäufer im Dax

Deutschlands Konzerne kaufen immer mehr eigene Aktien: Laut einer aktuellen Analyse des Handelsblatts haben sich acht Dax-Konzerne in der laufenden HV-Saison üppige Rückkaufprogramme genehmigen lassen. Parallel dazu holen Unternehmen auf Basis älterer „Vorratsbeschlüsse“ Milliarden-Volumina vom Markt. So gibt Siemens derzeit pro Jahr im Schnitt eine Milliarde Euro für eigene Aktien aus, und Adidas-Chef Kasper Rorsted kündigte im März Käufe in einer ähnlichen Größenordnung an. Auch die Allianz, die Munich Re, …

Weiterlesen
Frauenquote

Diversity: Mehr Michaels als Frauen in den Dax-Vorständen

Eine aktuelle Studie der deutsch-schwedischen AllBright-Stiftung stellt den Dax-Unternehmen ein schlechtes Zeugnis aus. Die Experten haben den Frauenanteil in den Führungsgremien der 30 größten börsennotierten Unternehmen von sechs Ländern verglichen und festgestellt: Die Dax-Konzerne belegen mit 12, 1 Prozent den letzten Platz, während die Frauenquoten in Großbritannien (20,1 Prozent), Schweden (24,1 Prozent) und den USA (24,8 Prozent) deutlich höher ausfallen. Frankreich kommt laut Studie auf 14,5 und Polen auf 15,5 …

Weiterlesen

Allianz-Chef Bäte & das Klima: Wer hat Angst vor Donald Trump?

Während wir über die digitale Transformation und Cybersicherheit diskutieren, kommt ein weitere riesige Herausforderung bisweilen zu kurz: Der Klimawandel hat das Potenzial, ökologische, soziale und wirtschaftliche Umwälzungen ungeahnten Ausmaßes auszulösen. Und deshalb ist es verheerend, dass die Politik ihren großen Worten zu wenig Taten folgen lässt – insbesondere seit Donald Trump ins Weiße Haus gezogen ist. Was uns aber Hoffnung macht: Die Wirtschaft, insbesondere die Finanzbranche, stößt in die Lücke …

Weiterlesen

Aufsichtsratsvergütung: Der wahre Top-Verdiener im Dax

Paul Achleitner, der als Aufsichtsratschef der Deutschen Bank 800.000 Euro pro Jahr erhält, belegt in der aktuellen Auswertung der hkp group erneut Rang Eins – gefolgt von BMW-Chefkontrolleur Norbert Reithofer (640.000 Euro) und Gerd Krick von Fresenius (632.000 Euro). Schlusslichter im Dax sind Ulrich Lehner von ThyssenKrupp mit 212.000 Euro und VW-Aufsichtsratschef Hans Dieter Pötsch, der 2017 laut hkp auf seine Bezüge verzichtete. Zählt man die Vergütungen für sämtliche Mandate …

Weiterlesen
Michael Diekmann

AR-Vergütung bei der Allianz: Michael Diekmann will mehr

Der neue Aufsichtsratsvorsitzende der Allianz, Michael Diekmann (63), fordert einen kräftigen Aufschlag für seine Kollegen und sich: Auf der Hauptversammlung am 9. Mai sollen die Aktionäre unter Tagesordnungspunkt 11 eine „Satzungsänderung zur Aufsichtsratsvergütung“ beschließen. Vorgesehen ist demnach ein jährliches Salär von 250.000 Euro für den Aufsichtsratsvorsitzenden Diekmann und 125.000 Euro für die einfachen Mitglieder, zu denen beispielsweise Ex-Adidas-Chef Herbert Hainer und der frühere BMW-Vorstand Friedrich Eichiner zählen. Das entspricht jeweils …

Weiterlesen