David Schwimmer vs. Theodor Weimer: Wer lockt Gründer an die Börse?

Großbritannien macht die Börse attraktiver für Unternehmer. Warum Deutschland mitziehen sollte – und welche Rolle Aufsichtsräte dabei spielen. Nach dem Brexit bahnt sich im Vereinigten Königreich eine Börsenreform an: Eine Experten-Kommission hat der Regierung kürzlich empfohlen, Gründern und Mittelständlern den Weg an den Kapitalmarkt zu ebnen. So sollen sie künftig nur noch 15 Prozent der Anteile auf den Markt bringen müssen – und nicht mehr 25 Prozent wie bisher. Dank …

Weiterlesen

Brudermüller, Busch, Ploss – Wer kann ohne China überleben?

Die schnelle Erholung in Fernost hat vielen Konzernchefs das Ergebnis gerettet. Doch die wachsende Abhängigkeit birgt erhebliche Risiken. Woran das liegt – und was Aufsichtsräte jetzt veranlassen müssen.  BASF habe 2020 einen „starken Schlussspurt“ hingelegt, jubelte Vorstandschef Martin Brudermüller Anfang März. Das liege insbesondere am China-Geschäft, wo der Konzern im vierten Quartal ein „zweistelliges Mengenwachstum“ verzeichnete. Brudermüller dürfte sich damit bestätigt sehen. Denn auf der letzten Hauptversammlung hatte er skeptischen …

Weiterlesen

Kramarsch vs. Singer & Co. – Auf dem Weg zum „Ehrbaren Investor“?

Die Gefahr unheiliger Allianzen zulasten von Unternehmen wächst. Wir brauchen deshalb neue Leitlinien für professionelle Investoren – und stärkere Aufsichtsräte.   Wie Sie wissen, beäugen wir den wachsenden Einfluss von Investoren auf die Unternehmensführung skeptisch. Das freut nicht alle Leser. So bekamen wir jüngst zu hören, wir würden „alle Investoren in einen Topf werfen“. Deshalb in aller Deutlichkeit: Uns ist bewusst, dass es etliche professionelle Aktionäre gibt die langfristig denken …

Weiterlesen
Freiheitsstatue

Aufsichtsräte, verteidigt die Demokratie!

Wer unternehmerisch denkt, muss klare Kante gegen Populisten zeigen. Plädoyer für einen konsequenteren Wirtschaftslobbyismus. Wir wissen nicht, wie es Ihnen geht. Aber uns gehen die Bilder vom Sturm aufs Capitol nicht aus dem Kopf. Die Ereignisse haben uns allen mit brutaler Deutlichkeit vor Augen geführt, wie fragil unsere Demokratie ist. Sie ist nicht selbstverständlich und unumstößlich, sondern eine Errungenschaft, die es zu verteidigen gilt. Und machen wir uns nichts vor: …

Weiterlesen
#FutureGoodGovernance

Lehren aus dem Wirecard-Skandal: Die brandaktuelle VARD-Agenda für ein besseres Corporate-Governance-System (#FutureGoodGovernance)

Liebe Leser der GermanBoardNews, wir melden uns aus einer Sommerpause zurück, die alles andere als ereignislos war. Denn der Wirecard-Skandal hat immer weitere Kreise gezogen. Zahlreichen Beobachtern ist klar geworden: Es reicht nicht, das Versagen von Wirtschaftsprüfern und Bafin zu beleuchten. Wir müssen zudem die Schwächen unseres Corporate-Governance-Systems identifizieren und beheben. Nachdem ich in den letzten GermanBoardNews vor den Ferien für einen „Masterplan“ plädiert hatte, durfte ich meine Vorschläge im …

Weiterlesen
News

Zur Lektüre empfohlen:
Die aktuelle Presseschau der GBN-Redaktion

‚Vetter wird neuer Chefkontrolleur‘ Gegen den Willen des Großaktionärs Cerberus. Neuer Chefkontrolleur für die Commerzbank. Hier kommen Sie zum Beitrag. ‚CureVac-Haupteigentümer lehnt Einstieg von Elon Musk ab‘ Wohl kein Einstieg des Tesla-Gründer Elon Musk bei CureVac. Eine enge Zusammenarbeit ist allerdings sehr wahrscheinlich. Hier kommen Sie zum Beitrag. ‚Rocket Internet: Ende des Börsen-Missverständnisses‘ CEO und Gründer Oliver Samwer hat verkündet Rocket Internet von der Börse zu nehmen. Hier kommen Sie zum …

Weiterlesen
Diversity

Top vs. Flop: Ertharin Cousin & Sigmar Gabriel

Die Vereinigung der Aufsichtsräte in Deutschland (VARD) hat vor einiger Zeit ein eigenes Diversity-Ranking der Dax-Aufsichtsräte vorgestellt. Dahinter stand die Idee, dass Vielfalt weitaus mehr ist als die Frauenquote: Es geht um unterschiedliche Denkmuster, Perspektiven und Netzwerke. Deshalb gehörte zu den Kriterien des Rankings die Vielfalt der nachweisbaren Beziehungen: In welchen Gremien dominieren Aufsichtsräte, die nur in klassischen Machtzirkeln vernetzt sind und im eigenen Saft schmoren? Und wo sitzen Experten, …

Weiterlesen

Top vs. Flop: Günther Fielmann und Kasper Rorsted

Für Kasper Rorsted geht eine weitere schwierige Woche zu Ende. Der Adidas-Chef musste vor wenigen Tagen schlechte Zahlen fürs erste Quartal verkünden – und die Aktionäre auf ein noch schlechteres Ergebnis im laufenden Quartal einstimmen. Keine Frage: Kaum ein anderer Manager ist in der Corona-Krise derart ins Visier der Öffentlichkeit geraten. Nachdem Adidas trotz prall gefüllter Kassen angekündigt hatte, Mietzahlungen auszusetzen, brach sogar ein wahrer Shitstorm über den Dänen herein …

Weiterlesen
Jubiläum

GBN200: Was war – und wie es weiter geht

Liebe GBN-Leser, ich freue mich, Ihnen heute die 200. Ausgabe unserer GermanBoardNews präsentieren zu können. Als wir im Jahr 2015 starteten, war es unser Ziel, die Debatte über Corporate Governance und insbesondere die Rolle der Aufsichtsräte zu fördern und ihr neue Impulse zu geben. Wir wollten den Mund auf machen, wenn uns etwas stört – dabei aber immer fair bleiben. Das alles gilt weiterhin – zum Beispiel mit Blick auf …

Weiterlesen
Corporate-Governance

Die Tragik der Aufsichtsräte

Liebe Leser der GermanBoardNews, Aufsichtsräte und insbesondere die Gremienvorsitzenden sind nach den Corporate-Governance-Skandalen der letzten Wochen verstärkt in die Kritik geraten, sogar von einem „Kartell der Klone“ war die Rede. Bei aller Bereitschaft zur Selbstreflexion sei aber der Hinweis erlaubt: Vielfach sind Aufsichtsratsvorsitzende Getriebene, weil Großaktionäre und aggressive Finanzinvestoren Druck machen – und dabei eigene Interessen vor das Unternehmenswohl stellen. Wir müssen deshalb darüber nachdenken, wie wir den Einfluss kurzfristig …

Weiterlesen
Simone Menne

Simone Menne: Abrechnung mit Deutschlands Aufsichtsratschefs

Sind die Chefkontrolleure unserer Konzerne unverbesserliche Chauvinisten? Dieser Eindruck drängt sich auf, wenn man Simone Menne zuhört. „Da gibt es noch Sprüche, die man sich kaum vorstellen kann“, erzählte die Multi-Aufsichtsrätin jüngst im Interview mit der ZEIT. „In unserer Branche gibt es keine Frauen“, heiße es dann beispielsweise. „Oder: Die ist intellektuell noch nicht so weit. Oder es werden Witzchen gemacht. Die Herren sind teilweise über 70 und kennen es …

Weiterlesen
Zeitreise

Wie sieht die Corporate Governance im Jahr 2029 aus? Ein Szenario – und ein Aufruf an Entscheider.

Wir blicken nach vorne. Ich möchte Sie heute auf eine kleine Zeitreise in das Jahr 2029 mitnehmen. Stellen Sie sich vor, Sie lesen – wie gewohnt – am Freitagmorgen Ihre GermanBoardNews. Ein Beitrag verweist auf den „GCGS“, den Global Corporate Governance Standard, der vor fünf Jahren, also im Jahr 2024 eingeführt wurde – infolge einer konzertierten, vom Stakeholder-Value-Gedanken inspirierten Aktion von OECD und UN, um die Corporate Governance zu internationalisieren. …

Weiterlesen