Bienensterben

Bienensterben: Bayer-Chef Baumann auf den Spuren der Ölkonzerne?

Wenn nicht nur Umweltschutz-Aktivisten meutern, sondern auch renommierte (und renditeorientierte) Investoren protestieren, sollten Vorstände hellhörig werden. Und das war sicher auch der Fall, als Ingo Speich auf der Bayer-Hauptversammlung 2017 das Wort in Sachen Bienensterben erhob: Der Corporate-Governance-Experte von Union Investment drängte den Konzern, auf rechtliche Schritte gegen ein Verbot von „Neonikotinoiden“ zu verzichten, die als wichtige Ursache für das Bienensterben gelten. Speich warnt in diesem Zusammenhang vor „Reputationsrisiken“. Turbulente …

Weiterlesen