Greenpeace, Amnesty & Co.: Wer überwacht eigentlich die Guten?

Zivilgesellschaftliche Organisationen (NGO) beeinflussen politische Entscheidungsprozesse maßgeblich. Höchste Zeit, über ihre Governance-Strukturen zu reden. Die Bundesregierung dürfe nicht „noch mehr Geld in den Rachen der Rüstungsindustrie stopfen“, kritisierte ein Greenpeace-Experte kurz nach Ausbruch des Krieges in der Ukraine. Sie müsse angesichts der drohenden Hungerkrise den Entwicklungsetat aufstocken, forderte wenig später „Brot für die Welt“. Auch etliche weitere NGO haben sich in den letzten Wochen mit politischen Appellen zu Wort gemeldet. …

Weiterlesen
Drohne

Aufsichtsrat der Woche: Tom Enders (Lilium)

Prominente Verstärkung für den Flugtaxi-Entwickler Lilium aus der Nähe von München: Der langjährige Airbus-Chef Tom Enders (62) zieht in den Verwaltungsrat des Startups ein, wie er in dieser Woche selbst auf dem Lilium-Blog bekannt gab. Das junge Unternehmen stehe für Pioniergeist und unternehmerischen Mut, schrieb Enders. Er habe deshalb nicht lange überlegen müssen, als er gefragt wurde. In dem Gremium trifft der passionierte Helikopterpilot unter anderem auf den Tech-Investor Frank …

Weiterlesen
Paul Singer

Paul Singer: Achtung, dieser Mann will Ihren Aufsichtsrat spalten!

Der Hedgefonds Elliott von Paul Singer gehört zweifellos zu den aggressivsten Aktivisten, die sich in Deutschland tummeln. Davon können die Verantwortlichen bei ThyssenKrupp, SAP und Bayer ein Lied singen. „Angst verbreiten, Kasse machen, weiterziehen“, beschreibt Ex-Siemens-Chef Klaus Kleinfeld in der aktuellen „Capital“-Ausgabe die Strategie. Das Problem aus Sicht von Aufsichtsräten: Die Singer-Truppe versteht es hervorragend, den Finger in die Wunde zu legen und Verbündete auf ihre Seite zu ziehen. So …

Weiterlesen
René Obermann

Aufsichtsrat der Woche: René Obermann (Airbus)

Der frühere Telekom-Chef René Obermann soll bereits 2019 zum Chairman des Flugzeugbauers Airbus aufrücken. Laut einem Bericht des Handelsblatts will die Bundesregierung auf diese Weise eine französische Dominanz verhindern, wenn Guillaume Faury im April Tom Enders als Vorstandschef ablöst. Die Amtszeit des aktuellen Verwaltungsratschefs Dennis Ranque läuft allerdings noch bis 2020, eine Entscheidung über einen vorzeitigen Ausstieg ist noch nicht gefallen. Airbus-Kontrolleure: Erfahrene Manager statt Politiker René Obermann gehört dem …

Weiterlesen

US-Governance: Abkehr vom Shareholder-Value-Prinzip?

Während die Kodex-Reform hierzulande auf sich warten lässt, laufen die öffentlichen Debatten über Corporate Governance in den USA auf Hochtouren. So drängt Präsident Donald Trump, die Pflicht zu Quartalsberichten abzuschaffen. Zeitgleich hat die einflussreiche Demokratin Elizabeth Warren einen Gesetzentwurf vorgelegt, der nicht weniger als eine Abkehr von Shareholder-Value-Prinzip angelsächsischer Prägung vorsieht – und damit weitreichende Folgen für börsennotierte Konzerne hätte. Laut Warrens „Accountable Capitalism Act“ sollen Board-Mitglieder großer Unternehmen verpflichtet …

Weiterlesen
Unternehmenskultur

Unternehmenskultur: Liebe Aufsichtsräte, wir müssen reden!

Vorstände und Aufsichtsräte beschäftigen sich zu selten mit der Unternehmenskultur. Zu diesem Schluss kommen die Initiatoren der aktuellen Studie „Board Leadership in Corporate Culture: European Report 2017“. Der Umfrage zufolge beziehen zwei Drittel der Boards die Kultur überhaupt nicht in ihre Risikoanalysen ein oder verzichten auf regelmäßige Updates. Viele Jahre nach dem berühmten Peter-Drucker-Zitat „Culture eats strategy for breakfast“ sei die Firmenkultur zwar stärker ins Bewusstsein gerückt, konstatiert Mazars-Experte David …

Weiterlesen
Airbus

Airbus-Affäre: Nemat und Keitel zum Rapport nach Berlin?

Es ist eine der seltenen erfreulichen Entwicklungen, was das Thema Staatsbeteiligungen und Corporate Governance angeht: Deutschland und Frankreich einigten sich 2013, keine Minister, Staatssekretäre oder andere politisch Nominierte mehr ins Board von Airbus zu schicken. Auf Vorschlag des Unternehmens – und im Einvernehmen mit der Bundesregierung – sind in der Folge mit Telekom-Vorstandsmitglied Claudia Nemat und dem früheren Hochtief-Chef Hans-Peter Keitel zwei erfahrene Manager in das Gremium eingezogen (der Bund …

Weiterlesen
Mark Schneider

Mark Schneider: Wie der Nestlé-Chef alles auf eine Karte setzt

Mark Schneider, der seit Jahresbeginn den Schweizer Konzern Nestlé führt, konzentriert sich voll auf seine neue Aufgabe. Er habe sämtliche anderen Mandate niedergelegt und sei somit „all-in“, sagte er jüngst vor Investoren in London. Eine Botschaft, die gut angekommen sein dürfte – zumal aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse untermauern: Wenn der Vorstandschef auch auf anderen Hochzeiten tanzt, geht das häufig zulasten der Rendite. Mehr als ein externes Mandat? Vorsicht! So zeigt eine …

Weiterlesen
Tesla

Aus den Gremien: Tesla holt unabhängige Board-Mitglieder

Der US-amerikanische Elektroauto-Hersteller Tesla hat zwei Medienexperten in das Board of Directors berufen. Wie das Unternehmen mitteilte, ziehen James Murdoch (44), CEO des Medienkonzerns 21st Century Fox, und Linda Johnson Rice (59), Chefin der Johnson Publishing Company (JPC), in das Gremium ein, das künftig neun statt sieben Mitglieder hat. Tesla reagiert damit auf die Kritik namhafter Investoren, die schlechte Corporate-Governance-Strukturen im Allgemeinen und eine mangelnde Unabhängigkeit des Boards im Besonderen …

Weiterlesen
Aktionärsrechte USA

Aktionärsrechte: Verlieren US-Investoren ihren Einfluss aufs Board?

Ein wichtiges Aktionärsrecht steht in den USA auf der Kippe. Eine aktuelle Gesetzesinitiative der Republikaner – der Financial Choice Act – soll das Recht von Aktionären, auf Hauptversammlungen eigene Vorschläge einzubringen und zum Beispiel Board-Kandidaten vorzuschlagen, deutlich einschränken. Von diesem Recht hatten Investoren in den vergangenen Jahren immer öfter Gebrauch gemacht – mit zunehmendem Erfolg. Obwohl das US-Repräsentantenhaus den Gesetzentwurf Anfang Juli gebilligt hat, ist aber noch nicht absehbar, ob …

Weiterlesen
Vorstandschefs

Vorstandschefs: Wer hat zu viel Macht?

Investoren wehren sich mit wachsender Vehemenz gegen übermächtige Firmenchefs. So rebellierten Aktionäre von Facebook und Tesla in den letzten Wochen gegen die Gründer Mark Zuckerberg und Elon Musk, die jeweils CEO und Chairman in Personalunion sind. Auch in Europa wächst der Widerstand: Die Aktionärsvertreter Proxinvest und CtW haben im Juni bei der französischen Aufsichtsbehörde AMF gegen die dominante Rolle von Renault-Nissan-Chef Carlos Goshn protestiert. Er sei nicht nur Chairman und …

Weiterlesen
Aufsichtsratssitzungen Tonband-Aufnahmen

Aufsichtsratssitzungen: Wenn die Presse Tonband-Aufnahmen veröffentlicht

Es dürfte für viele Aufsichtsräte ein Horrorszenario sein: Tonbandmitschnitte von Aufsichtsratssitzungen gelangen an die Öffentlichkeit – und werden von Journalisten genüsslich ausgeschlachtet. Genau das erlebten gerade die Board-Direktoren von Uber (mit schwerwiegenden Konsequenzen) und die einstigen Mitglieder des Ferrostaal-Aufsichtsrats um den renommierten Wirtschaftsanwalt Georg Thoma: Das Recherche-Portal Correctiv zitierte ausführlich aus Aufsichtsratssitzungen im Jahr 2009, als der Ferrostaal-Korruptionsskandal gerade eskalierte. Wie die Journalisten an die Tonbänder gerieten, bleibt offen. Klar …

Weiterlesen