David Schwimmer vs. Theodor Weimer: Wer lockt Gründer an die Börse?

Großbritannien macht die Börse attraktiver für Unternehmer. Warum Deutschland mitziehen sollte – und welche Rolle Aufsichtsräte dabei spielen. Nach dem Brexit bahnt sich im Vereinigten Königreich eine Börsenreform an: Eine Experten-Kommission hat der Regierung kürzlich empfohlen, Gründern und Mittelständlern den Weg an den Kapitalmarkt zu ebnen. So sollen sie künftig nur noch 15 Prozent der Anteile auf den Markt bringen müssen – und nicht mehr 25 Prozent wie bisher. Dank …

Weiterlesen

Kramarsch vs. Singer & Co. – Auf dem Weg zum „Ehrbaren Investor“?

Die Gefahr unheiliger Allianzen zulasten von Unternehmen wächst. Wir brauchen deshalb neue Leitlinien für professionelle Investoren – und stärkere Aufsichtsräte.   Wie Sie wissen, beäugen wir den wachsenden Einfluss von Investoren auf die Unternehmensführung skeptisch. Das freut nicht alle Leser. So bekamen wir jüngst zu hören, wir würden „alle Investoren in einen Topf werfen“. Deshalb in aller Deutlichkeit: Uns ist bewusst, dass es etliche professionelle Aktionäre gibt die langfristig denken …

Weiterlesen
Deutsche Börse

Der Fall Wirecard belegt: Die Corporate-Governance-Regularien in Deutschland sind an ihre Grenzen gestoßen. Es ist Zeit für einen Kurswechsel!

Liebe Leser der GermanBoardNews, was ist denn da los in Corporate Deutschland? Mit der Lufthansa haben wir uns mehrfach beschäftigt, und dann hat uns plötzlich Wirecard  überrascht. Wirklich? Ja. Auch ich war geneigt, das Unternehmen mit einer rosaroten Brille zu sehen. Immerhin hat Wirecard in den letzten zwei Jahren reputable Aufsichtsräte an Bord geholt (und weist übrigens eine alles übertreffende Frauenquote aus). Für die Hauptversammlung waren weitere Aufsichtsräte angekündigt (wir …

Weiterlesen
Thiele

Top vs. Flop: Heinz-Hermann Thiele – Querdenker oder Quertreiber?

Der Schlagabtausch zwischen Lufthansa-Großaktionär Thiele, Management und Bundesregierung zeigt: Wir brauchen mehr Unternehmergeist in den Konzernen.   Heinz-Hermann Thiele ist ein Wandler zwischen zwei Welten: Auf der einen Seite ist der Eigentümer von KnorrBremse ein waschechter mittelständischer Unternehmer mit Patriarchen-Habitus. Auf der anderen Seite bewegt sich der 79-Jährige mit Geschick im Habitat der Top-Manager, Investmentbanker und M&A-Anwälte, wie er zuletzt mit der Austockung seines Lufthansa-Anteils bewies. (Familien-)Unternehmergeist vs. Konzern-Kultur: Da …

Weiterlesen
Theodor Weimer

Corporate Governance: Wie Theodor Weimer die Börse zu einem besseren Ort machen kann

Lieber Leser der GermanBoardNews, zu den gefragtesten Entscheidern gehört derzeit Theodor Weimer. Seine Berufung in den Aufsichtsrat der Deutschen Bank hat weit über die Finanzbranche hinaus ein positives Echo ausgelöst. Misstöne kamen nur auf, weil im Umfeld der Deutschen Börse befürchtet wurde, er könne Paul Achleitner bereits 2022 als Aufsichtsratschef ablösen – und deshalb als CEO aufhören. Das zeigt: Zahlreiche Menschen setzen große Hoffnungen in Theodor Weimer. Ich gehöre ebenfalls …

Weiterlesen
Börse

Top vs. Flop: Saori Dubourg, Donald Trump und die Börse

Die Aktienmärkte haben sich in der Corona-Krise weit von der Realität entfernt – gerade in den USA. Das unterstreicht: Kurse und Indizes sind schlechte Indikatoren, um Volkswirtschaften und Unternehmen zu beurteilen. Können wir das ändern?     Wenn an der Börse die Zukunft gehandelt wird, ist die Corona-Pandemie bald ausgestanden. Die großen Indizes notierten im Lauf der Woche fast wieder auf Vorkrisen-Niveau – selbst in den USA, wo das Virus …

Weiterlesen
Quartalsberichte

Börse & Quartalsberichte: Oliver Bäte auf Wiedekings Spuren

Wir könnten viel Kritisches über Wendelin Wiedeking schreiben, aber in einer Sache lag er goldrichtig: Der langjährige Porsche-Chef hat sich beharrlich dagegen gewehrt, dass Unternehmen an der Börse Quartalsberichte veröffentlichen müssen. „In die kurzatmige Betrachtung, die sich an Quartalszielen orientiert, wollen wir erst gar nicht hineinkommen“, sagte Wiedeking einst dem Spiegel. Fast 20 Jahre später wandelt Allianz-Vorstandschef Oliver Bäte auf Wiedekings Spuren, wenn auch konzilianter in Duktus und Auftreten: Wir …

Weiterlesen
Stefan Oschmann

Stefan Oschmann: Familienunternehmer-Geist im Großkonzern

Der traditionsreiche Darmstädter Pharma-Konzern Merck hat eine ganz besondere Struktur: Die „Mitglieder der Geschäftsleitung“ um CEO Stefan Oschmann sind zugleich persönlich haftende Gesellschafter. Im Ernstfall „ist als Erstes mein privates Geld weg“, sagte Oschmann jüngst in einem Interview. „Ich hafte voll.“ Und auch darüber hinaus sind die Top-Manager der Merck KGaA echten Unternehmern nahezu gleichgestellt – vor allem bei der langfristig orientierten Vergütung: In Darmstadt sitzen keine boni-fixierten Angestellten am …

Weiterlesen
Börse

Appell an Weimer & Jetter: Macht die Börse zu einem besseren Ort

Ulrich Seibert vom Bundesjustizministerium hat auf dem Deutschen Aufsichtsratstag (DART) im November auf den Delisting-Trend hingewiesen: Immer mehr Unternehmen verabschieden sich von der Börse. Und das liegt nicht nur daran, dass Private-Equity-Investoren in Geld schwimmen und Firmen aufkaufen. Eine weitere wesentliche Ursache ist der Druck ungeduldiger Investoren, der aus unserer Sicht brandgefährlich ist: Immer wieder müssen börsennotierte Unternehmen Zukunftsinvestitionen zugunsten von Ausschüttungen oder Aktienrückkäufen zurückstellen. Die entscheidende Frage lautet deshalb: …

Weiterlesen
Martin Jetter

Aufsichtsrat der Woche: Martin Jetter (Deutsche Börse)

Der Nachfolger von Joachim Faber (69) steht fest: Der Aufsichtsrat der Deutschen Börse hat Martin Jetter als neuen Vorsitzenden nominiert. Der 60-Jährige wird demnach aller Voraussicht nach im Anschluss an die Hauptversammlung im Mai auf den Chefposten aufrücken. Der IBM-Europachef, der fast sein gesamtes Berufsleben bei dem US-Technologiekonzern verbracht hat, sitzt seit eineinhalb Jahren im 16-köpfigen Kontrollgremium und gilt als Wunschkandidat Fabers. Martin Jetter sei „eine international erfahrene Persönlichkeit, die …

Weiterlesen