Kramarsch vs. Singer & Co. – Auf dem Weg zum „Ehrbaren Investor“?

Die Gefahr unheiliger Allianzen zulasten von Unternehmen wächst. Wir brauchen deshalb neue Leitlinien für professionelle Investoren – und stärkere Aufsichtsräte.   Wie Sie wissen, beäugen wir den wachsenden Einfluss von Investoren auf die Unternehmensführung skeptisch. Das freut nicht alle Leser. So bekamen wir jüngst zu hören, wir würden „alle Investoren in einen Topf werfen“. Deshalb in aller Deutlichkeit: Uns ist bewusst, dass es etliche professionelle Aktionäre gibt die langfristig denken …

Weiterlesen
News

Zur Lektüre empfohlen:
Die aktuelle Presseschau der GBN-Redaktion

‚Gewerkschaft greift Conti an: „Hätten Investor fürs Werk“ in Aachen‘ Die Gewerkschaft IG BCE wirft Conti-Aufsichtsratschef Reitzle vor, durchregieren zu wollen. Hier kommen Sie zum Beitrag ‚Ex-Innogy-Chef Tigges wird Aufsichtsratschef bei Amprion‘ Nach der Übernahme durch Eon schied Tigges beim Energieversorger vor gut einem Jahr aus – jetzt wird er neuer Chefkontrolleur beim Netzbetreiber. Hier kommen Sie zum Beitrag ‚Für die Karriere der Ehefrau‘ Ko-Chef Rubin Ritter verlässt Zalando. Hier …

Weiterlesen
News

Zur Lektüre empfohlen:
Die aktuelle Presseschau der GBN-Redaktion

‚Vetter wird neuer Chefkontrolleur‘ Gegen den Willen des Großaktionärs Cerberus. Neuer Chefkontrolleur für die Commerzbank. Hier kommen Sie zum Beitrag. ‚CureVac-Haupteigentümer lehnt Einstieg von Elon Musk ab‘ Wohl kein Einstieg des Tesla-Gründer Elon Musk bei CureVac. Eine enge Zusammenarbeit ist allerdings sehr wahrscheinlich. Hier kommen Sie zum Beitrag. ‚Rocket Internet: Ende des Börsen-Missverständnisses‘ CEO und Gründer Oliver Samwer hat verkündet Rocket Internet von der Börse zu nehmen. Hier kommen Sie zum …

Weiterlesen
Cerberus drängt in Coba-Aufsichtsrat

Aus den Gremien: Cerberus drängt in Coba-Aufsichtsrat

Steve Feinberg (57), Mitbegründer des neuen Commerzbank-Großaktionärs Cerberus, will einen eigenen Vertreter in den Aufsichtsrat der zweitgrößten privaten Bank Deutschlands entsenden. Dies schreibt die Süddeutsche Zeitung (SZ). Der US-Finanzinvestor hatte erst Ende Juli 5,01 Prozent der Coba-Anteile gekauft. Ein Cerberus-Vertreter könnte der SZ zufolge bereits im kommenden November in den Coba-Aufsichtsrat einziehen. Welcher der aktuellen Gremienmitglieder dafür weichen soll, steht wohl noch nicht fest. Feinberg hat Cerberus bereits 1992, im …

Weiterlesen