Elmar Degenhart

Greensill-Skandal: Wo bleibt die Debatte über die Unabhängigkeit und Haltung von Aufsichtsräten?

Liebe Leser*innen der GermanBoardNews, „Greensill“ – Gier trifft auf Dummheit? Dabei wollten die Stadtkämmerer so clever sein. Es kostet schon Anstrengung, sich nicht wieder so richtig zu empören. Denn das Muster ist doch immer das gleiche. Vorher sind alle blauäugig, dann wissen es alle besser und haben schnell die Schuldigen identifiziert. Dabei darf die staatliche Finanzaufsicht natürlich nicht fehlen, und ergänzt wird das Anprangern ihres Versagens dann gerne mit der …

Weiterlesen
Bayer Kreuz

Fei-Fei Li (Bayer)

Nach der Berufung von Ertharin Cousin vor eineinhalb Jahren will der Bayer-Konzern den Aufsichtsrat weiter internationalisieren: Auf der Hauptversammlung am 27. April stellen sich die US-amerikanische KI-Expertin Fei-Fei Li und der brasilianische Agrar-Manager Alberto Weisser zur Wahl. Die 44-jährige Li ist Professorin für Computer Science an der Stanford University und sitzt als „Non-Executive Director“ im Board von Twitter. Von 2017 bis 2018 arbeitete Fei-Fei Li als „Chief Scientist for Artificial …

Weiterlesen
Klima

Klimaschutz: Der Corporate-Governance-Kodex soll es richten – ein gefährlicher Irrweg.

Liebe Leser*innen der GermanBoardNews, nach dem Bundesjustizministerium beschäftigt der Deutsche Corporate Governance Kodex (DCGK) nun auch das Umwelt-, das Finanz- und das Wirtschaftsressort. Denn der Sustainable-Finance-Beirat der Bundesregierung, den die drei Ministerien ins Leben gerufen haben, setzt große Hoffnungen auf das Regelwerk: In seinem aktuellen Bericht empfiehlt das Gremium, „Mindeststandards für die Nachhaltigkeitskompetenzen“ von Vorständen und Aufsichtsräten in den Kodex aufzunehmen. Lassen wir uns das auf der Zunge zergehen: Ein …

Weiterlesen

Was sich Christian Sewing und Kasper Rorsted fragen lassen müssen – und wie Unternehmen loyale Kleinaktionäre locken.

Liebe Leser*innen der GermanBoardNews, die HV-Saison hat zwar noch nicht so richtig Fahrt aufgenommen – und doch sehen wir schon einige Schlagzeilen, die zum Nachdenken einladen. So weisen Deutsche Bank und Daimler- trotz Corona – für 2020 überraschend hohe Gewinne aus. Und die Deutsche Bank kann  noch eine weitere Schlagzeile für sich verbuchen: Die EZB dampfte die Boni-Pläne des Geldhauses ein, meldete die FAZ vor wenigen Tagen. Andere Unternehmen wie …

Weiterlesen
Machtwort

Deutsche Börse & ISS – Wächst jetzt der Einfluss institutioneller Investoren auf Corporate-Governance-Standards und Unternehmensführung?

Liebe Leser der GermanBoardNews, in den vergangenen Tagen war in Corporate Governance Deutschland noch mehr los als wir erwartet hatten. Ohne damit Prioritäten definieren zu wollen, werden wir uns mit einigen Themen erst in den kommenden Ausgaben intensiver befassen können. Ich denke da an die neue Quotenregelung für Vorstände und den Wirecard Untersuchungsausschuss (sowie die Rolle von Tina Kleingarn). Aber auch das Thema ThyssenKrupp  geht mir nach wie vor unter …

Weiterlesen
Anzug

Hasso Plattner vs. Manfred Bischoff: Unser Aufsichtsrat des Jahres 2020

Alter schützt vor Leistung nicht: Warum der SAP-Aufsichtsratschef in diesem Jahr vieles richtig gemacht hat – und was sein Pendant bei Daimler versäumte. Zugegeben, auf den ersten Blick spricht wenig für Hasso Plattner als „Aufsichtsrat des Jahres 2020“: Erst musste Co-Chefin Jennifer Morgan nach nur sechs Monaten ihren Hut nehmen. Dann korrigierte der Konzern die Prognose deutlich nach unten – und die Aktie stürzte ab. Ganz zu schweigen davon, dass …

Weiterlesen
Verantwortungseigentum

Karl Marx, Michael Otto und das „Verantwortungseigentum“

Die Initiative für eine neue Rechtsform stößt auf Widerstand – wegen einer unglücklichen Namenswahl und Beißreflexen. Dabei geht es im Kern um optimale Voraussetzungen für gute Unternehmensführung. Wenn Karl Marx das noch erlebt hätte: Das Kapital kämpft darum, sich selbst enteignen zu dürfen. Denn die „GmbH in Verantwortungseigentum“, die eine Unternehmer- und Experteninitiative als neue Rechtsform etablieren will, soll quasi sich selbst gehören. Niemand hätte Zugriff auf Firmenvermögen und Gewinne, …

Weiterlesen
Dank

Ein neues VARD-Team für bewegte Zeiten

Liebe Leser der GermanBoardNews, heute möchte ich mich herzlich bei vier langjährigen Mitstreitern bedanken: Dietmar Kuhnt, Stephan Kufferath, Wilhelm Haarmann und Carl-Dieter Wuppermann haben die Vereinigung der Aufsichtsräte in Deutschland (VARD) mit Engagement, Expertise und Menschlichkeit geprägt. Ihr Einsatz für die Professionalisierung unseres Berufsstandes und eine verantwortungsbewusste Unternehmensführung verdient höchste Anerkennung! Zugleich freue ich mich, dass wir nach ihrem Ausscheiden neue, hochkarätige Aufsichtsräte für Präsidium und Vorstand gewinnen konnten (siehe …

Weiterlesen
Lektüre

Zur Lektüre empfohlen:
Die aktuelle Presseschau der GBN-Redaktion

‚Manfred Knof wird neuer Vorstandschef der Commerzbank‘ Eine spannende Personalfrage ist geklärt. Hier kommen Sie zum Beitrag ‚Siemens-Chef kündigt Ausstieg aus Kohle-Energie an‘ Aufsichtsratschef Joe Kaeser rechnet mit einem Ausstieg aus der Kohle. Hier kommen Sie zum Beitrag ‚Zetsche will nicht mehr‘ Der ehemalige Daimler-Chef wird doch nicht Chefaufseher. Droht jetzt ein Führungskrise? Hier kommen Sie zum Beitrag ‚Mathis Cabiallavetta darf bei BlackRock Amtszeit- wie Altersgrenze überschreiten‘ Wenn Corporate Governance …

Weiterlesen
Herbert Diess

Herbert Diess & Joe Kaeser: Inklusiver Kapitalismus, exklusive Gehälter

Unternehmen, die ihrer gesellschaftlichen Verantwortung gerecht werden wollen, geraten schnell unter PR-Verdacht. Das ist ärgerlich, aber nachvollziehbar – und lässt sich ändern. „Es ist unsere humanitäre Pflicht, schnell und unbürokratisch zu helfen.“ So begründete VW-Chef Herbert Diess die Fünf-Millionen-Euro-Spende für Flüchtlinge in Moria, die er zusammen mit Joe Kaeser auf den Weg gebracht hat. Für die Initiative der beiden Top-Manager gab’s in der Wirtschaft viel Applaus. Doch insbesondere in den …

Weiterlesen
Corporate-Governance

Bundestag & Börse: Treiber eines System- und Kulturwandels?

Liebe Leser der GermanBoardNews, das Rufen wurde erhört! Mit ein wenig Stolz und frischer Zuversicht schreibe ich diesen Satz. Denn nach dem Wirecard-Skandal, der durch ein komplettes Systemversagen (auch auf Aufsichtsratsebene) möglich wurde, bewegt sich endlich was in Corporate Governance Germany – und zwar auf zwei Ebenen. Erstens: Der Untersuchungsausschuss des Bundestages in Sachen Wirecard wird das Governance-System-Thema aufgreifen, wie aus der konstituierenden Frageliste hervorgeht: Dort heißt es in Abschnitt …

Weiterlesen
Wirecard

Wirecard ist ein Weckruf! Wir brauchen einen Corporate-Governance-Masterplan.

Liebe Leser der GermanBoardNews, während der Bund Anteile an der Lufthansa übernimmt und seine Vertreter in den Aufsichtsrat ‚entsendet‘, laufen bei der anderen prominenten Beteiligung, der Commerzbank, der Vorstands- und der Aufsichtsratsvorsitzende , weil sie offenbar dem Druck eines Investors nicht standhalten können/wollen (siehe dazu unser heutiges Top vs. Flop). Ich möchte mich heute zunächst  nochmal (und bestimmt nicht zum letzten Mal) dem WIRECARD-Skandal widmen. Denn mich treibt insbesondere die …

Weiterlesen