Grammer

Investoren: Großaktionär will die Macht bei Grammer übernehmen

[fusion_builder_container hundred_percent=“no“ equal_height_columns=“no“ hide_on_mobile=“small-visibility,medium-visibility,large-visibility“ background_position=“center center“ background_repeat=“no-repeat“ fade=“no“ background_parallax=“none“ enable_mobile=“no“ parallax_speed=“0.3″ video_aspect_ratio=“16:9″ video_loop=“yes“ video_mute=“yes“ overlay_opacity=“0.5″ border_style=“solid“][fusion_builder_row][fusion_builder_column type=“1_1″ layout=“1_1″ spacing=““ center_content=“no“ hover_type=“none“ link=““ min_height=““ hide_on_mobile=“small-visibility,medium-visibility,large-visibility“ class=““ id=““ background_color=““ background_image=““ background_position=“left top“ background_repeat=“no-repeat“ border_size=“0″ border_color=““ border_style=“solid“ border_position=“all“ padding=““ dimension_margin=““ animation_type=““ animation_direction=“left“ animation_speed=“0.3″ animation_offset=““ last=“no“][fusion_text] Der Aufsichtsrat des fränkischen Automobilzulieferers Grammer (SDax) gerät unter Druck. Großaktionär Cascade – das Investmentvehikel der bosnischen Unternehmerfamilie Hastor – hat in einem Brief angekündigt, sämtliche Aktionärsvertreter außer …

Weiterlesen
daimler

Aus den Gremien: Daimler-Managerin kontrolliert Munich Re

[fusion_builder_container hundred_percent=“no“ equal_height_columns=“no“ hide_on_mobile=“small-visibility,medium-visibility,large-visibility“ background_position=“center center“ background_repeat=“no-repeat“ fade=“no“ background_parallax=“none“ enable_mobile=“no“ parallax_speed=“0.3″ video_aspect_ratio=“16:9″ video_loop=“yes“ video_mute=“yes“ overlay_opacity=“0.5″ border_style=“solid“][fusion_builder_row][fusion_builder_column type=“1_1″ layout=“1_1″ spacing=““ center_content=“no“ hover_type=“none“ link=““ min_height=““ hide_on_mobile=“small-visibility,medium-visibility,large-visibility“ class=““ id=““ background_color=““ background_image=““ background_position=“left top“ background_repeat=“no-repeat“ border_size=“0″ border_color=““ border_style=“solid“ border_position=“all“ padding=““ dimension_margin=““ animation_type=““ animation_direction=“left“ animation_speed=“0.3″ animation_offset=““ last=“no“][fusion_text] Daimler-Vorstandsmitglied Renata Jungo Brüngger ist in den Aufsichtsrat des Versicherungskonzerns Munich Re eingezogen. Das Amtsgericht München hat die Schweizerin zur Nachfolgerin von Ex-Lufthansa-Chef Wolfgang Mayrhuber bestellt, der sein …

Weiterlesen

Szene-News 07.10.2016

Aus den Gremien Chevron stützt Stumpf John Stumpf, Chef der skandalgebeutelten US-Bank Wells Fargo, hat Rückendeckung vom Ölkonzern Chevron erhalten. Er sei ein „geschätztes Board-Mitglied“, sagte ein Chevron-Sprecher. Trotz des Skandals um Scheinkonten bei Wells Fargo, den Investoren vor allem Stumpf anlasten, darf der Manager sein Board-Mandat also behalten – vorerst zumindest. Hoeneß vor Comeback Der Verwaltungsbeirat des FC Bayern München e. V. hat einstimmig vorgeschlagen, Uli Hoeneß am 25. …

Weiterlesen

Szene-News 30.09.2016

Aus den Gremien Mattes wird Ford-Aufsichtsrat Bernhard Mattes, seit 14 Jahren CEO von Ford Deutschland und damit dienstältester Vorstandschef einer Automobilmarke hierzulande, wechselt Anfang 2017 in den Aufsichtsrat. Nachfolger des 60-Jährigen wird der bisherige Qualitätschef von Ford of Europe, Gunnar Herrmann. Zoff bei Daimler-Metallern Sibylle Wankel, Chef-Justiziarin der IG Metall, ist in den Daimler-Aufsichtsrat berufen worden und hat sich damit gegen eine Kandidatin der Christlichen Gewerkschaft Metall durchgesetzt. Wankel folgt …

Weiterlesen

Leadership 2020: Wie die Mitarbeiter Daimler neu erfinden

Daimler hat einen wichtigen Schritt zu einer neuen Führungskultur gemacht. Mehr als 100 Mitarbeiter aus aller Welt, die in acht Gruppen unterschiedliche Modelle entwickelt haben, sind in dieser Woche zusammengekommen, um ihre jeweiligen Vorschläge zu präsentieren – und daraus ein oder zwei „Leadership-2020-Konzepte“ zu destillieren, die dann dem Vorstand präsentiert werden. Der weiß noch nicht, was auf ihn zukommt. „Es gibt keine Vorgaben“, sagt Konzernchef Dieter Zetsche. Man erfahre erst …

Weiterlesen