EZB, BaFin und die Causa Achleitner: Wer definiert „Good Governance“ bei der Deutschen Bank?

Liebe Leser*innen der GermanBoardNews, die Sonne hat Deutschland wiederentdeckt, die Corona-Inzidenzwerte fallen und fallen, der DAX steigt und steigt – und die Deutsche Bank macht weiter Corporate-Governance-Schlagzeilen. So war zu lesen, dass sich die EZB in die Nachfolgeplanung von Paul Achleitner eingeschaltet hat. Darf die das? Wie wir aus den Skandalen um Wirecard & Co gelernt haben, hat die Bafin die Aufsicht über den deutschen Kapitalmarkt und damit auch über …

Weiterlesen

Tim Ford vs. Martin Brudermüller – Das große China-Dilemma

Warum europäische Unternehmen nach dem G7-Gipfel ins Visier der Pekinger Autokraten geraten könnten – und was Aufsichtsräte und Vorstände von einem australischen Weinhändler lernen können. US-Präsident Joe Biden hat am Wochenende eine Allianz der Demokraten gegen China geschmiedet. Entscheider sollten sich deshalb dringend mit Tim Ford beschäftigen. Denn der CEO des australischen Getränkekonzerns Treasury Wine Estates sieht sich bereits mit Sanktionen konfrontiert: China hat Strafzölle für Weinexporte verhängt, nachdem die …

Weiterlesen
News

Zur Lektüre empfohlen:
Die aktuelle Presseschau der GBN-Redaktion

‚Was der Aufsichtsrat vom neuen Metro Chef erwartet‘ Der frühere Vorstandschef hat Metro filetiert und die Warenhauskette Real verkauft. Sein Nachfolger muss nun für bessere Zahlen sorgen. Hier kommen Sie zum Beitrag ‚So viele Frauen in DAX-Vorständen wie nie zuvor‘ Gleich vier Dax-Konzerne haben in den vergangenen Wochen weibliche Vorstandsmitglieder berufen. Hier kommen Sie zum Beitrag ‚Warum Edelweiss auf externe VR-Mitglieder verzichtet‘ Edelweiss, die kleine Schwester der Swiss, hat nun …

Weiterlesen
Machtwort

Deutsche Börse & ISS – Wächst jetzt der Einfluss institutioneller Investoren auf Corporate-Governance-Standards und Unternehmensführung?

Liebe Leser der GermanBoardNews, in den vergangenen Tagen war in Corporate Governance Deutschland noch mehr los als wir erwartet hatten. Ohne damit Prioritäten definieren zu wollen, werden wir uns mit einigen Themen erst in den kommenden Ausgaben intensiver befassen können. Ich denke da an die neue Quotenregelung für Vorstände und den Wirecard Untersuchungsausschuss (sowie die Rolle von Tina Kleingarn). Aber auch das Thema ThyssenKrupp  geht mir nach wie vor unter …

Weiterlesen
Paragraf

Entscheider in die Verantwortung nehmen, ohne sie zu gängeln – ein Vorschlag für einen neuen Paragrafen im Aktiengesetz

Liebe Leser der GermanBoardNews, während wir mit Spannung die ersten Ergebnisse des Bundestagsuntersuchungsausschusses im Fall Wirecard und die neuen DAX-Regeln der Deutschen Börse erwarten, zeichnen sich erste politische Reformen ab. Es wäre aber sicherlich zu kurz gesprungen, wenn die wesentliche Lehre aus dem Fall Wirecard die wäre, die  BaFin zu stärken. Denn es gibt ja bekanntlich nicht nur am Finanzmarkt „böse Buben“. Was ist also mit all den Unternehmen, bis …

Weiterlesen
Dank

Ein neues VARD-Team für bewegte Zeiten

Liebe Leser der GermanBoardNews, heute möchte ich mich herzlich bei vier langjährigen Mitstreitern bedanken: Dietmar Kuhnt, Stephan Kufferath, Wilhelm Haarmann und Carl-Dieter Wuppermann haben die Vereinigung der Aufsichtsräte in Deutschland (VARD) mit Engagement, Expertise und Menschlichkeit geprägt. Ihr Einsatz für die Professionalisierung unseres Berufsstandes und eine verantwortungsbewusste Unternehmensführung verdient höchste Anerkennung! Zugleich freue ich mich, dass wir nach ihrem Ausscheiden neue, hochkarätige Aufsichtsräte für Präsidium und Vorstand gewinnen konnten (siehe …

Weiterlesen
Corporate-Governance

Bundestag & Börse: Treiber eines System- und Kulturwandels?

Liebe Leser der GermanBoardNews, das Rufen wurde erhört! Mit ein wenig Stolz und frischer Zuversicht schreibe ich diesen Satz. Denn nach dem Wirecard-Skandal, der durch ein komplettes Systemversagen (auch auf Aufsichtsratsebene) möglich wurde, bewegt sich endlich was in Corporate Governance Germany – und zwar auf zwei Ebenen. Erstens: Der Untersuchungsausschuss des Bundestages in Sachen Wirecard wird das Governance-System-Thema aufgreifen, wie aus der konstituierenden Frageliste hervorgeht: Dort heißt es in Abschnitt …

Weiterlesen
Philipp Rösler

Aufsichtsrat der Woche: Philipp Rösler (Brainloop)

Das IT- und Softwareunternehmen Brainloop meldet einen prominenten Neuzugang: Der ehemalige Wirtschaftsminister und Vizekanzler Philipp Rösler gehört seit Monatsbeginn dem Aufsichtsrat an. Damit setzt der 47-Jährige, der inzwischen mit seiner Familie in Zürich lebt, seinen Weg zum Multi-Aufsichtsrat fort: Rösler sitzt bereits in den Kontrollgremien von Siemens Healthineers, dem finnischen Energieversorger Fortum und dem vietnamesischen Agrarkonzern Loc Troi Group. Als Brainloop-Aufsichtsrat wolle er dem Münchener Unternehmen helfen, seine IT-Lösungen bekannter …

Weiterlesen
Quartalsberichte

Börse & Quartalsberichte: Oliver Bäte auf Wiedekings Spuren

Wir könnten viel Kritisches über Wendelin Wiedeking schreiben, aber in einer Sache lag er goldrichtig: Der langjährige Porsche-Chef hat sich beharrlich dagegen gewehrt, dass Unternehmen an der Börse Quartalsberichte veröffentlichen müssen. „In die kurzatmige Betrachtung, die sich an Quartalszielen orientiert, wollen wir erst gar nicht hineinkommen“, sagte Wiedeking einst dem Spiegel. Fast 20 Jahre später wandelt Allianz-Vorstandschef Oliver Bäte auf Wiedekings Spuren, wenn auch konzilianter in Duktus und Auftreten: Wir …

Weiterlesen
Aufmerksamkeitsblase

Aufsichtsräte stehen vor der HV-Saison im Fokus von Medien und Öffentlichkeit. Ist das (mal wieder) eine Aufmerksamkeitsblase – oder Vorbote eines fundamentalen Wandels?

HELAU, liebe Leser der GermanBoardNews, die Wirtschaftsmedien widmen sich mit wachsender Intensität dem Thema „Corporate Governance“. So schrieb der SPIEGEL vor drei Wochen unter der Überschrift „Kontrollverlust“ über „die Aufsichtsräte der DAX-Konzerne“. Im Scheinwerferlicht standen (mal wieder) die Herren Achleitner, Wenning, Kaeser, Hagemann Snabe und Zetsche. Das Manager-Magazin beleuchtet in seiner aktuellen Ausgabe gleich zwei Governance-Themen: Dietmar Palan schreibt in der Titelstory über „Männer im Geldregen“ („Neue Regeln sollen den …

Weiterlesen
HV-Reden

Baumann, Steilemann, Wenning: Die schlechtesten Redner im Dax

Angesichts zunehmend kritischer Aktionäre gewinnen die HV-Reden der Aufsichtsrats- und Vorstandschefs an Bedeutung. Denn wer sein Publikum überzeugt, kann entscheidende Stimmen auf seine Seite ziehen. Diese Chance hat Bayer-Chef Werner Baumann jedoch verschenkt: Laut einer aktuellen Analyse des Kommunikationswissenschaftlers Frank Brettschneider war seine Rede die bislang unverständlichste dieser HV-Saison. Die Glyphosat-Thematik habe ihn „unter Rechtfertigungsdruck“ gebracht. Das sei „ein Umstand, der zu einer komplexeren Sprache führen kann“, kommentiert Brettschneider. Bandwurmsätze …

Weiterlesen