Börse

Appell an Weimer & Jetter: Macht die Börse zu einem besseren Ort

Ulrich Seibert vom Bundesjustizministerium hat auf dem Deutschen Aufsichtsratstag (DART) im November auf den Delisting-Trend hingewiesen: Immer mehr Unternehmen verabschieden sich von der Börse. Und das liegt nicht nur daran, dass Private-Equity-Investoren in Geld schwimmen und Firmen aufkaufen. Eine weitere wesentliche Ursache ist der Druck ungeduldiger Investoren, der aus unserer Sicht brandgefährlich ist: Immer wieder müssen börsennotierte Unternehmen Zukunftsinvestitionen zugunsten von Ausschüttungen oder Aktienrückkäufen zurückstellen. Die entscheidende Frage lautet deshalb: …

Weiterlesen
Martin Jetter

Aufsichtsrat der Woche: Martin Jetter (Deutsche Börse)

Der Nachfolger von Joachim Faber (69) steht fest: Der Aufsichtsrat der Deutschen Börse hat Martin Jetter als neuen Vorsitzenden nominiert. Der 60-Jährige wird demnach aller Voraussicht nach im Anschluss an die Hauptversammlung im Mai auf den Chefposten aufrücken. Der IBM-Europachef, der fast sein gesamtes Berufsleben bei dem US-Technologiekonzern verbracht hat, sitzt seit eineinhalb Jahren im 16-köpfigen Kontrollgremium und gilt als Wunschkandidat Fabers. Martin Jetter sei „eine international erfahrene Persönlichkeit, die …

Weiterlesen
Simone Menne

Simone Menne: Abrechnung mit Deutschlands Aufsichtsratschefs

Sind die Chefkontrolleure unserer Konzerne unverbesserliche Chauvinisten? Dieser Eindruck drängt sich auf, wenn man Simone Menne zuhört. „Da gibt es noch Sprüche, die man sich kaum vorstellen kann“, erzählte die Multi-Aufsichtsrätin jüngst im Interview mit der ZEIT. „In unserer Branche gibt es keine Frauen“, heiße es dann beispielsweise. „Oder: Die ist intellektuell noch nicht so weit. Oder es werden Witzchen gemacht. Die Herren sind teilweise über 70 und kennen es …

Weiterlesen
Deutsche Börse

Deutsche Börse: Woran das Wachstumssegment Scale scheitert

Der neue „Neue Markt“ gerät in die Kritik. Über das Börsensegment Scale würden „auch dubiose Firmen ungestört um das Geld von Privatinvestoren“ werben, schrieb die WirtschaftsWoche Anfang Juni. Dabei wollte die Deutsche Börse genau das vermeiden, als sie das Segment für Gründer und Mittelständler vor zwei Jahren eröffnete: Auf keinen Fall sollten Skandale wie am „Neuen Markt“ das Vertrauen erschüttern. Die Vereinigung der Aufsichtsräte in Deutschland (VARD) und wir hatten …

Weiterlesen
HV-Reden

Baumann, Steilemann, Wenning: Die schlechtesten Redner im Dax

Angesichts zunehmend kritischer Aktionäre gewinnen die HV-Reden der Aufsichtsrats- und Vorstandschefs an Bedeutung. Denn wer sein Publikum überzeugt, kann entscheidende Stimmen auf seine Seite ziehen. Diese Chance hat Bayer-Chef Werner Baumann jedoch verschenkt: Laut einer aktuellen Analyse des Kommunikationswissenschaftlers Frank Brettschneider war seine Rede die bislang unverständlichste dieser HV-Saison. Die Glyphosat-Thematik habe ihn „unter Rechtfertigungsdruck“ gebracht. Das sei „ein Umstand, der zu einer komplexeren Sprache führen kann“, kommentiert Brettschneider. Bandwurmsätze …

Weiterlesen
Frauenquote Aufsichtsrat

Frauenquote: Die mächtigsten Aufsichtsrätinnen im Dax

Dank der gesetzlichen Frauenquote von 30 Prozent haben die Dax-Unternehmen Dutzende Aufsichtsrätinnen engagiert. Aber nur wenige haben es in den inneren Zirkel geschafft: In den mächtigen Präsidial-, Nominal-, Personal- und Vermittlungsausschüssen sitzen laut einer Handelsblatt-Recherche bislang lediglich 55 Frauen. Das entspricht einem Anteil von rund 19 Prozent. Besser als der Durchschnitt ist der 12-köpfige Covestro-Aufsichtsrat, wo die stellvertretende Vorsitzende Petra Kronen sowie die frühere Eon-Personalchefin Regine Stachelhaus jeweils in zwei …

Weiterlesen
Aktienkultur

Wie die Deutsche Börse die Aktienkultur stärken könnte – ein Appell

Der Siegeszug der Künstlichen Intelligenz wird zahlreiche Jobs vernichten, warnt SAP-Aufsichtsratschef Hasso Plattner. Der Philosoph Richard David Precht fürchtet gar, dass die Arbeitslosigkeit größer wird „als alles, was wir in der Bundesrepublik jemals erlebt haben.“ Klar ist: Die Automatisierung ist eine riesige Herausforderung, der sich Politik und Wirtschaft gleichermaßen stellen müssen. Doch statt vor allem über Robotersteuern und „bedingungslose“ Sozialleistungen zu diskutieren, sollten wir unser Augenmerk stärker darauf lenken, wie …

Weiterlesen
Medienschelte

Achleitner, Faber & Co.: Die richtige Reaktion auf die Medienschelte

Die mediale Kritik an Aufsichtsratschefs, allen voran Paul Achleitner und Joachim Faber, erschien uns in den letzten Wochen zum Teil erstaunlich pauschal und einhellig (vor allem im direkten Vergleich mit ausgewogenen Statements von Investoren wie Ingo Speich, zum Beispiel auf der HV der Deutschen Börse). Die Medienschelte sollte aber niemanden verleiten, sich in die Phalanx derer einzureihen, die Medien als gleichförmig geißeln. Zwar treffen diese Kritiker durchaus einen wunden Punkt: …

Weiterlesen

Overboarding: Die Liste der gescholtenen Multi-Aufsichtsräte

Was haben Richard Berliand (Deutsche Börse), Günther Bräunig (Deutsche Post), Wolfgang Eder (Infineon), Jürgen Hambrecht (Daimler) und Wolfgang Reitzle (Linde) gemeinsam? Sie mussten sich in der laufenden HV-Saison harsche Kritik von Investoren und/oder Aktionärsberatern anhören: Wegen ihrer hohen Arbeitsbelastung als Vorstände oder Multi-Aufsichtsräte hätten sie nicht genug Zeit für das jeweilige Mandat, argumentierten Ivox Glass Lewis (mit Blick auf den Ex-JP-Morgan-Banker Berliand und Voestalpine-Chef Eder) sowie die Fondsgesellschaften Deka Investments …

Weiterlesen
Joachim Faber

Deutsche Börse: Ist der Aufsichtsrat auf dem Weg zum Greisen-Gremium?

Um es vorab zu sagen: Wie lange ein Aufsichtsrat geeignet ist für seinen Job, hängt neben der Gesundheit vor allem von seiner Persönlichkeit ab. Wir kennen 80-jährige, die weitaus näher am Puls der Zeit sind als mancher 40-Jährige. Mit pauschalen Altersgrenzen für Aufsichtsräte tun wir uns deshalb schwer. Allerdings gehört zur „Diversity“ eines Gremiums auch ein gesunder Altersmix. Vor diesem Hintergrund sind wir überzeugt, dass vielerorts ein Generationswechsel notwendig ist …

Weiterlesen
Stella Ahlers

Mode-Unternehmerin Stella Ahlers: One share, one vote

Der Herforder Herrenmode-Spezialist Ahlers will sämtliche Vorzugs- in stimmberechtigte Stammaktien umwandeln. Das soll die Attraktivität der Aktie erhöhen und stehe im Einklang „mit nationalen und internationalen Corporate Governance Standards“, begründete Vorstandschefin Stella Ahlers das Vorhaben, über das auf der Hauptversammlung im April abgestimmt werden soll. Tatsächlich sehen große Investoren stimmrechtslose Aktien zunehmend kritisch und drängen mit wachsender Vehemenz auf das Prinzip „one share, one vote“. So forderte Michael Schmidt von …

Weiterlesen
Theodor Weimer

Deutsche-Börse-CEO Theodor Weimer: Autokrat oder agiler Antreiber?

Der neue Vorstandschef der Deutschen Börse räumt zum Amtsantritt auf. Nach Informationen des Handelsblatts hat Theodor Weimer den erweiterten Vorstand (das sogenannte Group Management Committee) kurzerhand abgeschafft – und damit zahlreiche Manager de facto degradiert. Der 58-Jährige will künftig wieder im kleineren Kreis Entscheidungen fällen, am liebsten sogar, unken Kritiker, im Alleingang. Hat sich Aufsichtsratschef Joachim Faber (67) also einen Autokraten ins Haus geholt? Leadership: Eine bayrische Führungsphilosophie? Führt Weimer …

Weiterlesen