Katarina Barley

Kodex-Reform: Das Bundesjustizministerium hält sich raus und empfiehlt, der Regierungskommission zu vertrauen. Warum das zu viel verlangt ist.

Auf unseren Brief an das Bundesjustizministerium hat Katarina Barleys Referatsleiter geantwortet. Um es kurz zusammenzufassen: Ulrich Seibert schreibt mit sehr netten Worten – nichts, jedenfalls nichts Substanzielles. Ganz offensichtlich traut sich die Politik nicht in den Ring, die Devise scheint zu lauten „Was kümmern uns die Befindlichkeiten der deutschen Wirtschaft, wenn Europawahlen sind“. Eine lapidare, aber dennoch bemerkenswerte Passage in der Antwort lautet: „Ich wäre einmal ganz entspannt, dass die …

Weiterlesen
Bill McDermott

Vorstandsvergütung für 2018: Gehalt von SAP-Chef McDermott sinkt auf 11,75 Millionen Euro

SAP-Chef Bill McDermott bekommt eine deutlich geringere Vergütung. Trotzdem dürfte der Amerikaner weiterhin zu den Top-Verdienern im Dax zählen. Düsseldorf. SAP-Chef Bill McDermott hat große Ziele: Der deutsche Softwarekonzern soll weiter kräftig wachsen, der Börsenwert darüber in den nächsten Jahren auf 300 Milliarden Euro steigen. Die Aktionäre und Analysten sind mit der Entwicklung jedoch nicht rundum zufrieden – bei der Vorlage der Zahlen für 2018 bemängelten beispielsweise viele, dass nach der erfolgreichen Neuausrichtung die Profitabilität …

Weiterlesen
Kodex

Gute Unternehmensführung: Der Corporate Governance Kodex steckt in der Krise

Die Reform des Kodexes stößt auf massiven Widerstand. Die Chefs von Eon und Siemens schalten sich ein, selbst das Finanzministerium sieht erheblichen Korrekturbedarf. Düsseldorf. Als Rolf Nonnenmacher, frisch gekürter Vorsitzender der Regierungskommission Deutscher Corporate Governance Kodex im Juni 2017 verkündete, die Regeln zur guten Unternehmensführung und -kontrolle grundlegend zu entschlacken und an der Praxis auszurichten, war ihm Beifall sicher. Der einstige KPMG-Deutschlandchef werde den Kodex knapp zwei Jahrzehnte nach dessen Einführung aus dem …

Weiterlesen
Larry Fink

„CEO Letter“: Wie Larry Fink die Schwächen des deutschen Kodexes offenlegt

BlackRock-Chef Larry Fink hat kürzlich seinen jährlichen Brief an die CEOs geschrieben, und in dieser Woche bin ich endlich dazu gekommen, ihn zu lesen: Fink fordert unter anderem, dass Manager mehr gesellschaftliche Verantwortung übernehmen und den Unternehmenszweck („purpose“) stärker in den Mittelpunkt rücken. Das zeigt, dass institutionelle Investoren völlig andere Erwartungen haben als vor einigen Jahren. Und ich habe mich unweigerlich gefragt: Hilft der Deutsche Corporate Governance Kodex (DCGK) den …

Weiterlesen
DCGK

Kodex: Die Konsultationsfrist endet – und etwas Neues beginnt

Am 31. Januar, also am Donnerstag kommender Woche, endet die Konsultationsfrist zum Neu-Entwurf für den Deutschen Corporate Governance Kodex (DCGK). Die Vereinigung der Aufsichtsräte in Deutschland (VARD) wird ebenfalls Stellung nehmen – aber nicht nur zu Änderungen, sondern auch zu grundsätzlichen Fragen. Denn wie ich an dieser Stelle bereits betont habe: Wir sind überzeugt, dass unsere Unternehmen und der Wirtschaftsstandort Deutschland einen Paradigmenwechsel in Sachen Corporate Governance brauchen. Ein Kodex …

Weiterlesen
Apply-and-Explain

Warum die Regierungskommission das „Apply-and-Explain“-Prinzip falsch interpretiert  

Die Regierungskommission hat einen neuen Governance-Grundsatz entdeckt: Infolge der aktuellen Kodex-Reform soll das „Apply-and-Explain“-Prinzip greifen – Unternehmen sollen also erklären, wie sie die Empfehlungen konkret umsetzen. Das ist im Kern ein guter Gedanke, weil es Reflexionen und Diskussionen in den Unternehmen fördert. Und die sind aus meiner Sicht der Schlüssel zu einer neuen, besseren Corporate-Governance-Kultur. Ich habe deshalb bereits 2017 im Zuge meines Entwurfs für einen innovativen Kodex für „apply …

Weiterlesen
Governance

Gute Aussichten für 2019: Das Team „Governance-Reform“ wächst!

Nach zwei Wochen Winterpause melden wir uns mit den GermanBoardNews zurück. Ich weiß nicht, wie es Ihnen geht, aber für mich ist die Zeit um den Jahreswechsel immer wichtig, um die letzten zwölf Monate Revue passieren zu lassen, den Blick zu schärfen und neue Gedanken zu entwickeln. Rückblickend muss man sagen: Aus Governance-Sicht ist ein Großteil des vergangenen Jahres enttäuschend verlaufen – und zwar quer durch die Wirtschaft von ThyssenKrupp …

Weiterlesen
Corporate Governance

Personal Governance: Wie können Aufsichtsräte (noch) besser werden?

Ich habe mich in den vergangenen Wochen auf verschiedenen Ebenen mit dem Corporate-Governance-Kodex befasst und argumentiert, das Unternehmen kein starres Korsett, sondern Leitlinien brauchen. Das gilt meines Erachtens erst Recht für die Verantwortlichen selbst, und diesem Anspruch versuchen wir mit den Berufsgrundsätzen der Vereinigung der Aufsichtsräte in Deutschland (VARD) gerecht zu werden, die wir als unseren „Personal-Governance-Kodex“ bezeichnen. Wir haben darin zwölf prägnante Prinzipien zu Themen wie „Unabhängigkeit“, „Aus- und …

Weiterlesen
Corporate Governance Aktuell

Wer will, wer braucht den Kodex?

Sie kennen alle das Sprichwort: „Was kümmert es uns, dass ein Sack Reis in China umfällt“ oder „… wenn in Holland ein Rad umfällt“. Genau so scheint es vielen mit dem neuen Kodex-Entwurf der Regierungskommission zu ergehen. Überflüssiges wurde gestrichen, der Rest neu sortiert und ein paar Aufregerthemen („Vorstandsvergütung“) positioniert. Aber weite Teile der Wirtschaft scheint das nicht zu interessieren. Was mich zu zwei zentralen Fragen führt: Wer will den …

Weiterlesen

Ist der Kodex tatsächlich ein Instrument der Selbstregulierung?

In der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift für Corporate Governance (ZCG) analysiert Professor Stefan Behringer von der Nordakademie, was die Begriffe Code und Kodex bedeuten und welche Erwartungen die Adressaten damit verbinden. Ausgangspunkt ist die Tatsache, dass 90 Prozent aller H-DAX-Unternehmen (also immerhin 110) einen Unternehmenskodex haben. Behringer illustriert eindrucksvoll, dass ein Kodex eine Summe von Regeln ist, die sich ein Unternehmen selbst gibt und an denen es sich von Mitarbeitern …

Weiterlesen
Regierungskommission

Darf die Regierungskommission alles, was sie macht?

Peter H. Dehnen: „Der Arbeitsauftrag an die Regierungskommission Deutscher Corporate Governance Kodex, der zugleich deren Legimitation darstellt, stammt aus dem Jahr 2001. Meines Erachtens ist es deshalb höchste Zeit für einen neuen gesetzlichen Auftrag, damit die Kommission selbst und die verfolgten Ziele nicht verselbstständigen. Bei der Formulierung eines neuen Auftrags sollte das formal zuständige Bundesjustizministerium das Wirtschaftsministerium einbinden, damit wir wegkommen vom Formalismus: Der Kodex muss endlich wieder praxisnäher werden. …

Weiterlesen

Früherer Thyssen-Chef erhält eine Millionenabfindung

Der aus freien Stücken abgetretene Thyssen-Krupp-Chef Heinrich Hiesinger erhält nach F.A.Z.-Informationen eine millionenschwere Abfindung. Mit dem Aufsichtsrat sei vereinbart, dass Hiesinger zwei Jahresgehälter sowie einen Teil der Boni bekomme, verlautet von mehreren mit den Vorgängen vertrauten Quellen. Das Fixgehalt beträgt jährlich 1,34 Millionen Euro – woraus sich bei zwei Jahresgehältern allein knapp 2,7 Millionen Euro Abfindung ergeben. Wie viel an Boni hinzukommt, war nicht zu erfahren. Die gesamte Abfindung sei deutlich entfernt …

Weiterlesen