Haniel

Patrick Schwarz-Schütte wird Haniel-Aufsichtsrat

Die Gesellschafterversammlung des Duisburger Familienunternehmens Franz Haniel & Cie. GmbH hat neue Aufsichtsratsmitglieder gewählt: Für die Anteilseigner ziehen Stephan Glander (49), Doreen Nowotne (45) und Patrick Schwarz-Schütte (61) in das Gremium ein, das weiterhin von Franz Markus Haniel geleitet wird. Ausgeschieden sind der ehemalige Krone-Manager Michael Schädlich, Burda-Chef Paul-Bernhard Kallen und der frühere Henkel-Vorstand Thomas Geitner. Multi-Aufsichtsrätin Nowotne, Altana-Manager  Glander Neuzugang Stephan Glander führt im Hauptberuf seit 2015 das Spezialchemieunternehmen …

Weiterlesen
Bienensterben

Bienensterben: Bayer-Chef Baumann auf den Spuren der Ölkonzerne?

Wenn nicht nur Umweltschutz-Aktivisten meutern, sondern auch renommierte (und renditeorientierte) Investoren protestieren, sollten Vorstände hellhörig werden. Und das war sicher auch der Fall, als Ingo Speich auf der Bayer-Hauptversammlung 2017 das Wort in Sachen Bienensterben erhob: Der Corporate-Governance-Experte von Union Investment drängte den Konzern, auf rechtliche Schritte gegen ein Verbot von „Neonikotinoiden“ zu verzichten, die als wichtige Ursache für das Bienensterben gelten. Speich warnt in diesem Zusammenhang vor „Reputationsrisiken“. Turbulente …

Weiterlesen
Neckermann

Aufsichtsratshaftung: Wen die Neckermann-Klage betrifft

Sechs Jahre nach der Pleite des Versandhändlers Neckermann hat der Insolvenzverwalter Michael Frege laut Medienberichten 16 ehemalige Manager und Aufsichtsräte auf Schadensersatz verklagt. Sie seien dafür verantwortlich, dass Neckermann zu spät Insolvenz angemeldet habe. Freges Ansicht nach war das Unternehmen spätestens am 23. Mai 2012 überschuldet – nach gescheiterten Verhandlungen über eine Last-Minute-Rettung stellte das Management aber erst im Juli 2012 Insolvenzantrag. Scharfe Kritik am Finanzinvestor Sun Capital In diesem …

Weiterlesen

Aufsichtsratsvergütung: Der wahre Top-Verdiener im Dax

Paul Achleitner, der als Aufsichtsratschef der Deutschen Bank 800.000 Euro pro Jahr erhält, belegt in der aktuellen Auswertung der hkp group erneut Rang Eins – gefolgt von BMW-Chefkontrolleur Norbert Reithofer (640.000 Euro) und Gerd Krick von Fresenius (632.000 Euro). Schlusslichter im Dax sind Ulrich Lehner von ThyssenKrupp mit 212.000 Euro und VW-Aufsichtsratschef Hans Dieter Pötsch, der 2017 laut hkp auf seine Bezüge verzichtete. Zählt man die Vergütungen für sämtliche Mandate …

Weiterlesen
Springer Nature

Felten, Menne, Scheifele: Der Springer-Nature-Aufsichtsrat lässt hoffen

Der nächste große Börsengang steht an: In der kommenden Woche (wahrscheinlich am 8. Mai) endet die Zeichnungsfrist für Aktien des Wissenschaftsverlags Springer Nature. Das IPO-Volumen könnte bis zu 1,6 Milliarden Euro betragen, womit ein schneller Aufstieg in den MDax denkbar ist. Und nachdem wir bei den jüngsten Börsengängen – allen voran Siemens Healthineers und DWS – kritisiert hatten, dass zu wenige unabhängige Mitglieder im jeweiligen Aufsichtsrat sitzen, ist es jetzt …

Weiterlesen

Aufsichtsrat der Woche: Werner Bahlsen

Der Keks-Unternehmer Werner Bahlsen hat seinen Worten Taten lassen und den im vergangenen Jahr angekündigten Generationswechsel vollzogen. Und tatsächlich wird das Familienunternehmen „keine Spielwiese für Unternehmerkinder“: Der 69-jährige Patriarch übergibt die Unternehmensführung an ein vierköpfiges Team externer Manager und übernimmt den Chefposten im neu geschaffenen Verwaltungsrat. Familienzwist ist trotzdem nicht zu befürchten: Bahlsen hat seine vier Kinder von Anfang an eng in den Entscheidungsprozess einbezogen – eine Lehre aus dem …

Weiterlesen
Edeka

Governance bei Edeka: Wer überwacht Vorstandschef Markus Mosa?

Verbünde sind die heimlichen Giganten unserer Wirtschaft, und der wohl bekannteste ist Edeka: Zusammen mit dem Discounter Netto kommt die einstige „Einkaufsgenossenschaft der Kolonialwarenhändler“ (E. d. K.) auf mehr als 11.000 Supermärkte und hat es damit zum Marktführer in Deutschland gebracht. Das liegt auch daran, dass die Verbund-Struktur wie geschaffen ist für die Ära der Digitalisierung: Große Freiheiten für einzelne Verbund-Partner garantieren kurze Entscheidungsprozesse – und damit schnelle Reaktionen auf …

Weiterlesen

KfW-Chef Bräunig wird trotz harscher Kritik Post-Aufsichtsrat

Die Aktionäre des Dax-Konzerns Deutsche Post DHL haben Günther Bräunig (62), der seit Jahresbeginn als Vorstandschef der bundeseigenen Förderbank KfW amtiert, in den Aufsichtsrat gewählt. Auf der Hauptversammlung erhielt er knapp 90 Prozent der Stimmen, obwohl namhafte Investoren seine Kandidatur zuvor kritisiert hatten. So mahnte Corporate-Governance-Spezialist Hendrik Schmidt von der Fondsgesellschaft DWS mit Blick auf Bräunig, „dass die unsere Interessen als Eigentümer vertretenden Personen über ausreichend Zeit und gedankliche Freiheit …

Weiterlesen

Familienunternehmen OHB: Wyser-Pratte bewirbt sich als Aufsichtsrat

Wer dachte, dass Guy Wyser-Pratte locker lässt, sieht sich eines Besseren belehrt: Der aktivistische Investor hat erneut Aktien des Bremer Raumfahrtunternehmens OHB gekauft. Nach eigenen Angaben ist er schon wieder der größte Aktionär nach der Familie Fuchs, der rund 70 Prozent der Anteile gehören. Dabei hatte es noch vor wenigen Monaten so ausgesehen, als müsse sich das Familienunternehmen nicht mehr mit dem ungeliebten Neu-Aktionär herumschlagen: Wyser-Pratte, der die Corporate-Governance-Strukturen und …

Weiterlesen
Konzern-Aufsichtsräte

Aufsichtsräte in Konzernen: das Kaeser-Zetsche-Dilemma

Aufsichtsräte von Konzerntöchtern sind bisweilen eine Farce. Denn machen wir uns nichts vor: Manche gibt es nur, weil das Aktienrecht es vorschreibt. De facto wird sowieso durchregiert, Konzern- bzw. Holding-Vorstände übernehmen automatisch die zentralen Positionen in den Kontrollgremien und holen mal mehr, mal weniger unabhängige Experten dazu (meistens weniger). Von unabhängiger Überwachung im Sinne der VARD-Berufsgrundsätze kann dann keine Rede sein. Was ist die neue Freiheit für einzelne Sparten wert? …

Weiterlesen
Ralph Dommermuth

Ralph Dommermuth: Erfolgreicher Gründer, demütiger Manager

Der Facebook-Skandal hat es eindrucksvoll gezeigt: Geniale Gründer wie Mark Zuckerberg sind nicht automatisch gute Manager – im Gegenteil. Zu den Ausnahmen gehört aus unserer Sicht der Westerwälder Ralph Dommermuth, der mit United Internet ein Tech-Firmenimperium aufgebaut hat, das er als erfolgreicher Vorstandschef führt – im Übrigen, ohne dafür ein CEO-Gehalt einzustreichen. In einem seiner seltenen Interviews hat Dommermuth jetzt preisgegeben, was einen guten Firmenchef aus seiner Sicht ausmacht: „Ich …

Weiterlesen

Startup-Lobbyist Florian Nöll: Gründer setzen auf gute Aufsichtsräte

In seiner Keynote zum NKF Summit in Düsseldorf am vergangenen Freitag hat Florian Nöll Manager aus der Wirtschaft eingeladen, sich als Aufsichtsräte bei jungen Unternehmen zu engagieren. Mit seinem Aufruf knüpfte der Vorsitzende des Bundesverbandes Deutsche Startups an eine Initiative der Vereinigung der Aufsichtsräte in Deutschland (VARD) an, die Gründer 2017 zum Dialog eingeladen hat. Auf dem 12. Deutschen Aufsichtsratstag (#DART12) im November hatten daraufhin drei erfolgreiche Jung-Unternehmer ihre Startups …

Weiterlesen