Uli Hoeneß

Bayern-Aufsichtsrat: Hoeneß hält an Winterkorn und Stadler fest

Der Aufsichtsratschef des FC Bayern München, Uli Hoeneß, setzt weiter auf Martin Winterkorn und Rupert Stadler. Im Interview mit der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung betonte er, dass die beiden Bayern-Aufsichtsräte im Diesel-Skandal vorerst nur als Beschuldigte gelten. Solange das der Fall sei, „muss ich nicht hergehen und alles vergessen, was sie in vielen Jahren für den FC Bayern getan haben“, so Hoeneß. „In schwierigen Zeiten zeigt sich, wer wo steht und was eine …

Weiterlesen

Dieter Zetsche: Platzt der Traum vom Aufsichtsratsvorsitz?

Die Marschroute schien abgesteckt: Nach seinem Abschied als CEO sollte Dieter Zetsche zwei Jahre warten, um 2021 hinreichend abgekühlt den Vorsitz im Daimler-Aufsichtsrat zu übernehmen. Das sei bis vor Kurzem „völlig klar“ gewesen, sagte ein Mitglied des Kontrollgremiums dem Manager Magazin. Doch nach dem Rückruf hunderttausender Diesel-Fahrzeuge und angesichts der Ermittlungen wegen vermeintlicher Abgas-Manipulationen und eines möglichen Lkw-Kartells stellt sich mehr denn je die Frage: Wie glaubwürdig könnte ein Aufsichtsratschef …

Weiterlesen
Dieter Zetsche

Daimler-Chef Dieter Zetsche: Fehlt dem Popstar ein Korrektiv?

Daimler-Chef Dieter Zetsche ist einer der wenigen deutschen Manager, der das hat, was Boulevard-Journalisten als „Glamour-Faktor“ bezeichnen würden. Und zwar nicht wegen seiner kurzeitigen Liaison mit der Schauspielerin Désirée Nosbusch: „Dr. Z“ hat es aus eigener Kraft geschafft, weit über Wirtschaftskreise hinaus bekannt zu werden – durch beruflichen Erfolg, Ausstrahlung und kommunikatives Geschick. Zu den Schattenseiten eines solchen Erfolges gehört allerdings, dass er Neider auf den Plan ruft – und …

Weiterlesen
Rupert Stadler

Audi-Chef Rupert Stadler: Zu viele Buddies im Aufsichtsrat?

Obwohl Rupert Stadler bereits seit 2007 als Audi-Chef fungiert, hat er den Diesel-Skandal bislang unbeschadet überstanden. Sämtliche Vorwürfe schienen an ihm abzuperlen, der Aufsichtsrat der VW-Tochter hält ihm bis heute die Treue. Nach den Razzien in den Privathäusern von Stadler und weiteren Top-Managern zu Beginn der Woche stellt sich aber mehr denn je die Frage, ob das richtig ist – oder eher ein Fall von Nibelungentreue. Wir können das aus …

Weiterlesen
Clawback

Managergehälter: Der Fall Winterkorn und das Clawback-Versäumnis

Zu den wesentlichen Merkmalen von Populisten gehört, dass sie für sich in Anspruch nehmen, exklusiv den „Volkswillen“ zu vertreten – und zugleich den politischen und wirtschaftlichen „Eliten“ unterstellen, ebenjenen bewusst zu ignorieren und ausschließlich eigene – entgegengesetzte! – Interessen zu vertreten. Der Diesel-Skandal ist leider eine Steilvorlage, um derart krude Thesen zu untermauern: Während Millionen Dieselfahrer Wertverluste fürchten und Volkswagen Milliarden an Strafen und Schadensersatz zahlen muss, haben die Verantwortlichen …

Weiterlesen
Manfred Bischoff

Compliance bei Daimler: Bischoff, Zetsche und das LKW-Kartell

Trotz des Rekordergebnisses gab es auf der Hauptversammlung von Daimler Ende vergangener Woche zahlreiche kritische Stimmen. Investoren und Aktionärsschützer zeigten sich nicht nur wegen des Diesel-Skandals, sondern auch wegen der Kartell-Vorwürfe besorgt. Und hier steckt die Führungsriege tatsächlich in einem Compliance-Dilemma: Corporate-Governance-Experte Christian Strenger hat im Handelsblatt zu Recht darauf hingewiesen, dass Aufsichtsratschef Manfred Bischoff und Vorstandsvorsitzender Dieter Zetsche zu fraglichen Zeit an zentralen Schaltstellen saßen – im Konzern-Vorstand bzw. …

Weiterlesen
Bernd Althusmann

Aufsichtsrat der Woche: Bernd Althusmann (VW)

Wir haben den niedersächsischen Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU) scharf kritisiert, nachdem er entgegen seiner Ankündigung doch in den VW-Aufsichtsrat einzog. Und wir halten mit Nachdruck an dieser Kritik fest – registrieren aber dennoch erfreut, dass Althusmann seine Rolle als Aufsichtsrat ernst nimmt: Laut Medienberichten hat er auf einer Aufsichtsratssitzung Ende März weitere Informationen zu den Managergehältern gefordert und seine Zustimmung – vorerst – verweigert. Dabei war er offenbar allein auf …

Weiterlesen
Diesel-Skandal

Managergehälter: Sind die Boni schuld am Diesel-Skandal?

Der Wirtschaftsethiker Ulrich Thielemann hat jüngst die These aufgestellt, dass „umsatzabhängige Boni“ die Ursache des Diesel-Skandals sind: „Ich sehe einfach keine andere plausible Erklärung für die Entwicklung der Betrugssoftware als die“, sagte er dem Handelsblatt, „dass sich die Verantwortlichen davon einen Vorteil versprachen“. Wir halten das für plausibel und haben deshalb jüngst auf Parallelen zwischen der Finanz- und Bankenkrise und dem Diesel-Skandal hingewiesen. Autobranche: Keine Demut, kaum Konsequenzen In beiden …

Weiterlesen