Heinrich Hiesinger ThyssenKrupp

ThyssenKrupp: Warum Heinrich Hiesinger der Richtige bleibt

Seit Heinrich Hiesinger 2011 ThyssenKrupp als Vorstandschef führt, hat er das traditionsreiche Konglomerat stabilisiert und einen tiefgreifenden Kulturwandel angeschoben. Der 57-Jährige gilt deshalb als Paradebeispiel eines teamorientierten Managers, der zuhören kann, Empathie mitbringt und in der Lage ist, Mitarbeiter zu motivieren. Das goutieren selbst seine Kritiker. Angesichts gewaltiger Altlasten und anhaltender Probleme in wichtigen Sparten gerät der Vorstandschef derzeit dennoch zunehmend unter Druck. Leadership: Scheut der „Gutmensch“ harte Einschnitte? Eine …

Weiterlesen