Yngve Slyngstad (Deutsche Bank)

Auf der Hauptversammlung der Deutschen Bank am 19. Mai stellt sich der langjährige Chef des norwegischen Staatsfonds zur Wahl in den Aufsichtsrat: Yngve Slyngstad soll den ehemaligen Google-Sicherheitschef Gerhard Eschelbeck ablösen, der nach fünf Jahren ausscheidet. Der 59-jährige Norweger führte 13 Jahre lang den größten Staatsfonds der Welt und hat dort früh auf hohe ESG-Standards gesetzt. Seine Nominierung zeigt somit, dass die Deutsche Bank die Nachhaltigkeitskompetenz im Aufsichtsrat ausbauen will. …

Weiterlesen

Bock, Rabe, Reitzle – Warum segnen Aufsichtsräte Aktienrückkäufe ab?

Corona-Krise. Digitalisierung. Klimaschutz. Doch statt Geld zurückzulegen oder kräftig zu investieren, kaufen Dax-Konzerne massenhaft Aktien. Ein Offenbarungseid, der erhebliche Probleme in den Aufsichtsräten offenbart. Haben Sie sich auch verwundert die Augen gerieben? Deutsche Unternehmen wollen bis zu 17 Mrd. Euro für Aktienrückkäufe ausgeben, meldete jüngst das Handelsblatt. Ein Rekordwert. Als wäre die Corona-Krise längst ausgestanden. Als drohten keine Lieferprobleme, Produktionsstopps und Umsatzausfälle mehr. Und als gäbe es keine Notwendigkeit, Milliarden …

Weiterlesen

Besser als Luisa Neubauer? Die Klima-Experten in deutschen Aufsichtsräten

Nachhaltigkeitskompetenz ist in Deutschlands Kontrollgremien weiter rar. Zum Vorbild avanciert ausgerechnet ein Aufsichtsratschef, der besonders unbeholfen startete.  Erinnern sie sich? Vor gut zwei Jahren hat Joe Kaeser versucht, die Klima-Aktivistin Luisa Neubauer für den Aufsichtsrat von Siemens Energy zu rekrutieren. Doch er holte sich eine Abfuhr – und erntete reichlich Spott und Kritik. Doch inzwischen hat Kaeser seine Scharte ausgewetzt, wie ein Blick auf das Gremium zeigt. Denn unter den …

Weiterlesen
ExxonMobile

Engine vs. ExxonMobile: Profit-Aktivisten mit grünem Mäntelchen

Der Erfolg eines Hedgefonds gegen ExxonMobile ist ein Meilenstein für den Klimaschutz. Zugleich wirft der Fall aber eine wichtige Frage auf: Wie nachhaltig denken aktivistische Investoren wirklich?  Chris James und Charles Penner haben am Mittwoch Corporate-Governance-Geschichte geschrieben: Auf einer dramatischen Hauptversammlung setzten sie sich gegen das ExxonMobile-Management durch. Die Aktionäre wählten zwei Kandidaten, die ihr Fonds Engine No. 1 nominiert hatte, ins zwölfköpfige Board des Öl-Konzerns. Wir haben das mit …

Weiterlesen
Machtwort

Deutsche Börse & ISS – Wächst jetzt der Einfluss institutioneller Investoren auf Corporate-Governance-Standards und Unternehmensführung?

Liebe Leser der GermanBoardNews, in den vergangenen Tagen war in Corporate Governance Deutschland noch mehr los als wir erwartet hatten. Ohne damit Prioritäten definieren zu wollen, werden wir uns mit einigen Themen erst in den kommenden Ausgaben intensiver befassen können. Ich denke da an die neue Quotenregelung für Vorstände und den Wirecard Untersuchungsausschuss (sowie die Rolle von Tina Kleingarn). Aber auch das Thema ThyssenKrupp  geht mir nach wie vor unter …

Weiterlesen
Saori Dubourg

Saori Dubourg: Initiative gegen Shareholder-Value-Exzesse

Der Druck von Investoren, denen es ums schnelle Geld geht, kann gute Unternehmensführung verhindern. Klassisches Beispiel sind Aktienrückkäufe zulasten von Zukunftsinvestitionen. Deshalb treibt uns schon länger die Frage um: Wie lässt sich der Einfluss von Aktivisten und Spekulanten begrenzen, ohne Aktionärsrechte einzuschränken? Zugespitzt formuliert: Wie machen wir die Börse vom Spielplatz für Zocker zum Marktplatz der Mitinhaber? Wir plädieren dafür, langfristiges Denken zu fördern – und zugleich langfristig denkende Aktionäre …

Weiterlesen
Europawahl

Europawahl: Aufsichtsräte, höret die Signale!

Die Europawahl am letzten Wochenende hat eindrucksvoll gezeigt: Der Klimawandel ist momentan das entscheidende Thema. In Deutschland, aber auch in anderen westeuropäischen Ländern haben grüne Parteien stark zugelegt. Das wird konkrete Folgen für die Wirtschaft haben. So dürften neue Vorgaben zum Kohlendioxidausstoß früher kommen – und womöglich strenger ausfallen. Zudem könnte der „EU-Aktionsplan für eine nachhaltige Finanzwirtschaft“, über den derzeit in Brüssel beraten wird, Investoren noch konkretere Vorgaben machen. Klima: …

Weiterlesen
Speich

Hans Hirt & Ingo Speich: Klare Ansagen in der Höhle der Löwen

Regelmäßige Besucher des Deutschen Aufsichtsratstages wissen: Hier kommen stets Investoren zu Wort, die sich nicht scheuen, die Gilde der Aufsichtsräte zu kritisieren und herauszufordern. Das war auch in diesem Jahr nicht anders. So konstatierte Hans-Christoph Hirt von Hermes EOS zwar, dass Aufsichtsräte besser geworden sind – fügte aber umgehend hinzu, dass sie noch besser werden müssten. Neben mangelnder Unabhängigkeit, Diversity und Branchenerfahrung in vielen Gremien kritisierte er ganz besonders die …

Weiterlesen