Afrika – der blinde Fleck deutscher Vorstände

Ein Blick in die Chefetagen offenbart: Es ist kein Zufall, dass viele Unternehmen Zukunftsmärkte in Afrika links liegen lassen. Aufsichtsräte sollten sich mit einer weiteren Diversity-Kategorie befassen.   Die Botschaft von Siegfried Russwurm an die jungen Führungskräfte war klar: Afrika sei ein Chancenkontinent, sagte der BDI-Präsident in seiner Keynote zur „AGYLE Week 2021“. Davon müssten die „African German Young Leaders in Business“ (AGYLE) nun diejenigen überzeugen, die in den Unternehmen …

Weiterlesen

Tim Ford vs. Martin Brudermüller – Das große China-Dilemma

Warum europäische Unternehmen nach dem G7-Gipfel ins Visier der Pekinger Autokraten geraten könnten – und was Aufsichtsräte und Vorstände von einem australischen Weinhändler lernen können. US-Präsident Joe Biden hat am Wochenende eine Allianz der Demokraten gegen China geschmiedet. Entscheider sollten sich deshalb dringend mit Tim Ford beschäftigen. Denn der CEO des australischen Getränkekonzerns Treasury Wine Estates sieht sich bereits mit Sanktionen konfrontiert: China hat Strafzölle für Weinexporte verhängt, nachdem die …

Weiterlesen
Wirtschaft Krisen

Corona, Türkei, Syrien: Krisen erschüttern die Wirtschaft, Vertrauen wird zum Ritterschlag auf Zeit. Was bedeutet das für Vorstände und Aufsichtsräte?

Liebe Leser der GermanBoardNews, das „Coronavirus“ stellt die Welt auf den Kopf. Sorgen, Ängste, Panik machen sich breit. All das hätte man sich vor ein paar Monaten noch nicht vorstellen können. Als wenn wir mit Digitalisierung, Elektrifizierung und Klimakrise nicht schon genug  Herausforderungen meistern müssten – ganz zu schweigen von den Ereignissen in Syrien, an der türkisch-griechischen Grenze, in Thüringen und in Hanau, die uns ebenso sprachlos wie beschämt machen. …

Weiterlesen
Europa

Leadership & Politik: Warum deutsche Manager zu Recht für Europa kämpfen

Es bleibt eine vieldiskutierte Frage: Wie politisch dürfen Manager sein? Wir haben dazu vor einigen Monaten Stellung bezogen: Wer nicht für die Werte einsteht, die er im Rahmen wohlklingender Leitbilder, Leadership und Corporate-Social-Responsibility-Konzepte ausformulieren ließ, macht sich unglaubwürdig. Deshalb ist es richtig, wenn sich Unternehmen und Top-Manager jenseits parteipolitischen Gezänks für Grundsätzliches engagieren – etwa für die Integration von Flüchtlingen (der Initiative „Wir zusammen“, die von United-Internet-Chef Ralph Dommermuth initiiert …

Weiterlesen