Bahn-Aufsichtsrat

Koalitionsvertrag: Der Bahn-Aufsichtsrat bleibt ein Politbüro

Die große Koalition hat ambitionierte Pläne für die Deutsche Bahn: Die Zahl der Bahnkunden soll sich bis 2030 verdoppeln – und zwar mit einem „Schienenpakt von Politik und Wirtschaft“, wie es im Koalitionsvertrag heißt. Wir fürchten allerdings: Das wird nichts. Denn das Problem der Bahn beginnt – wie so oft – ganz oben: im Aufsichtsrat. Das Gremium war in den letzten Jahren von politischen Interessen und Intrigen geprägt, die eine …

Weiterlesen
Cybersecurity

Cybersecurity: Stelldichein der Aufsichtsräte in Genf

Hackerattacken gehören in der digitalisierten Wirtschaft zu den größten Risiken für Unternehmen. Vorstände und Aufsichtsräte müssen sich der Thematik deshalb mit wachsender Intensität widmen. Eine gute Gelegenheit dazu bietet sich am 17./18. April auf dem Global Cyber Forum der National Association of Corporate Directors (NACD) in Genf, zu dessen Co-Organisatoren die Vereinigung der Aufsichtsräte in Deutschland (VARD) – Initiator des Deutschen Corporate Governance Instituts (DCGI) und der BoardNews – gehört. …

Weiterlesen
Familienunternehmen

Familienunternehmen: Weniger Patriarchen, mehr Aufsichtsräte

Der Trend ist eindeutig: Familienunternehmen setzen verstärkt auf Kontrollgremien. So kündigte der Spirituosenhersteller Underberg an, einen unabhängigen Beirat mit zwei Familienmitgliedern und drei unabhängigen Experten einzurichten. Auch die ostwestfälische Groß-Metzgerei Tönnies und der Prothesenhersteller Otto Bock haben 2017 ihre Corpoate-Governance-Strukturen professionalisiert: Firmenchef Clemens Tönnies rief vor wenigen Wochen einen Beirat ins Leben, in dem unter anderem die früheren Vorstände Siegfried Russwurm (Siemens) und Helmut Limberg (Jungheinrich) sitzen. Dräger: „Unabhängiger Aufsichtsrat …

Weiterlesen
Bahn

Deutsche Bahn: Aufsichtsrats-Vize fordert Rauswurf der Politiker

Alexander Kirchner, Chef der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) und stellvertretender Aufsichtsratschef der Bahn, hat nach den Turbulenzen der vergangenen Monate Konsequenzen gefordert. „Die künftige Bundesregierung sollte mehr unabhängige Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft in den Aufsichtsrat der Deutschen Bahn schicken“, sagte er der WirtschaftsWoche. Bundestagsabgeordnete und Staatssekretäre sollten dem Gremium dagegen fernbleiben, damit es „frei und unabhängig agieren kann“. Einflussnahme sorgte für chaotische Nachfolgeplanung Politiker seien mit „unauflöslichen Interessenkonflikten“ konfrontiert, …

Weiterlesen
Frauenquote Digitalisierung

Frauenquote & Digitalisierung: So lösen AR-Chefs zwei Probleme zugleich

Die größten Kritiker der Frauenquote sind nach unserem Eindruck – die Frauen selbst. Denn viele von ihnen sehen sich mit der Annahme konfrontiert, ihren Posten vor allem der Quote zu verdanken. Das ist Quatsch, denn der Hauptgrund für die wachsende Zahl weiblicher Aufsichtsräte ist die Professionalisierung der Gremien, in deren Zuge Aufsichtsratschefs nicht mehr in erster Linie gestandene Manager, Juristen und Wirtschaftsprüfer aus ihrem Netzwerk suchen – sondern Experten, die …

Weiterlesen
Cybersicherheit Aufsichtsrat

Cybersicherheit: Wenn Vorstände versagen, müssen Aufsichtsräte ran

Natürlich: Wenn Mitarbeiter den Vorstand kritisieren, heißt das nicht automatisch, dass das Gremium einen schlechten Job macht. Aber es ist allemal ein Grund, genauer hinzusehen – zum Beispiel beim Thema Cybersicherheit: Laut einer aktuellen Studie der Beratungsgesellschaft Control Risks konstatiert fast die Hälfte der IT-Fachleute, dass die Führungsetage ihres Unternehmens die Bedrohung aus dem Netz „nicht so ernst nimmt wie sie sollte“. Das zeigt einmal mehr: Aufsichtsräte dürfen sich bei …

Weiterlesen