Ulrich Lehner

DART I: Ulrich Lehner und der Stakeholder Value

Ist der Fokus auf sämtliche „Stakeholder“ vom Kunden bis zum Aktionär ein neuer Trend? Telekom-Aufsichtsratschef Ulrich Lehner hat dazu letzte Woche auf dem 15. Deutschen Aufsichtsratstag (#DART15) im Düsseldorfer Industrie-Club angemerkt: Für ihn sei Rendite immer das gewesen, was übrig bleibt, wenn alle anderen Gruppen bedient wurden. Das klingt selbstverständlich, ist aber in Wahrheit Ausdruck einer Corporate-Governance-Philosophie, die unter Druck geraten ist. Die Aussage lässt sich deshalb als Seitenhieb auf …

Weiterlesen
Corporate-Governance

Die Tragik der Aufsichtsräte

Liebe Leser der GermanBoardNews, Aufsichtsräte und insbesondere die Gremienvorsitzenden sind nach den Corporate-Governance-Skandalen der letzten Wochen verstärkt in die Kritik geraten, sogar von einem „Kartell der Klone“ war die Rede. Bei aller Bereitschaft zur Selbstreflexion sei aber der Hinweis erlaubt: Vielfach sind Aufsichtsratsvorsitzende Getriebene, weil Großaktionäre und aggressive Finanzinvestoren Druck machen – und dabei eigene Interessen vor das Unternehmenswohl stellen. Wir müssen deshalb darüber nachdenken, wie wir den Einfluss kurzfristig …

Weiterlesen
Jürgen Fitschen

Aus den Gremien: Utz Claassen holt Jürgen Fitschen in den Aufsichtsrat

Der frühere EnBW-, VW- und Sartorius-Manager Utz Claassen ist neuer Vorstandschef des Medizintechnikherstellers Syntellix. Der 54-Jährige hatte das Hannoveraner Unternehmen 2008 mitgegründet, ist seither dessen Hauptaktionär und war bislang Aufsichtsratschef. Hauptprodukt von Syntellix ist ein bei Knochenbrüchen verwendbares Implantat, das sich im Humangewebe selbst abbaut. Lange war auch Ex-AWD-Chef und Finanzinvestor Carsten Maschmeyer an Syntellix beteiligt, bevor er Ende 2016 nach einem heftigen Streit mit Claassen ausstieg. Dass Letzterer nun …

Weiterlesen