HV-Reden

Baumann, Steilemann, Wenning: Die schlechtesten Redner im Dax

Angesichts zunehmend kritischer Aktionäre gewinnen die HV-Reden der Aufsichtsrats- und Vorstandschefs an Bedeutung. Denn wer sein Publikum überzeugt, kann entscheidende Stimmen auf seine Seite ziehen. Diese Chance hat Bayer-Chef Werner Baumann jedoch verschenkt: Laut einer aktuellen Analyse des Kommunikationswissenschaftlers Frank Brettschneider war seine Rede die bislang unverständlichste dieser HV-Saison. Die Glyphosat-Thematik habe ihn „unter Rechtfertigungsdruck“ gebracht. Das sei „ein Umstand, der zu einer komplexeren Sprache führen kann“, kommentiert Brettschneider. Bandwurmsätze …

Weiterlesen

Digitalisierung: Welche Vorstände ihre Sprache entrümpeln müssen

„Nur wer verstanden wird, kann überzeugen“, mahnte Heiner Thorborg in einer aktuellen Kolumne. Manager müssten deshalb in der Lage sein, „gut, frei, intelligent und verständlich zu sprechen“, statt „blasse Gedanken hinter wolkigem Geschwätz zu verbergen“, so der Personalberater. Wir stimmen vehement zu und ergänzen, dass die Sprache im Zeitalter der digitalen Transformation wichtiger ist denn je. Schließlich gilt es, Mitarbeitern, Aktionären und anderen Stakeholdern völlig neue Geschäftsmodelle zu erklären – …

Weiterlesen