Simone Menne

Simone Menne: Abrechnung mit Deutschlands Aufsichtsratschefs

Sind die Chefkontrolleure unserer Konzerne unverbesserliche Chauvinisten? Dieser Eindruck drängt sich auf, wenn man Simone Menne zuhört. „Da gibt es noch Sprüche, die man sich kaum vorstellen kann“, erzählte die Multi-Aufsichtsrätin jüngst im Interview mit der ZEIT. „In unserer Branche gibt es keine Frauen“, heiße es dann beispielsweise. „Oder: Die ist intellektuell noch nicht so weit. Oder es werden Witzchen gemacht. Die Herren sind teilweise über 70 und kennen es …

Weiterlesen
Cewe

Cewe-Aufsichtsratschef Korte: Wenn Arbeit & Kapital fusionieren

Gut fürs Geschäft, gut für die Gesellschaft: Mitarbeiterbeteiligungen fördern unternehmerisches Denken genauso wie eine gleichmäßigere Vermögensverteilung. Das scheint uns derzeit besonders wichtig, weil Digitalisierungsdividenden den Faktor Kapital stärken und die Ungleichheit verstärken. Diese Entwicklung ist Wasser auf die Mühlen von Populisten; es drohen Umverteilungsexzesse, die die unternehmerische Freiheit einschränken. Doch leider bietet bisher nur ein Drittel der börsennotierten Unternehmen Belegschaftsaktien, und vielfach machen weniger als die Hälfte der Angestellten mit. …

Weiterlesen
Herbert Hainer

Herbert Hainer: Ein Governance-Reformer für den FC Bayern?

Der FC Bayern München in den „Tops“ der GermanBoardNews? Da werden sich einige verwundert die Augen reiben, nachdem wir den Club oft kritisiert haben. Wegen Uli Hoeneß, der nach seiner Haftstrafe an die Aufsichtsratsspitze zurückkehrte. Wegen des „Alphatier-Aufsichtsrats“. Wegen der Amtszeit von Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge. Doch jetzt werden die Karten neu gemischt: Seit letzter Woche ist klar, dass Ex-Adidas-Chef Herbert Hainer Hoeneß als Aufsichtsratsvorsitzenden ablöst – und Oliver Kahn neuer …

Weiterlesen
Marion Helmes

Marion Helmes & Martina Merz: Nur „Nein“ sagen müssen sie noch lernen 

Neben üblichen Verdächtigen wie Ann-Kristin Achleitner stoßen weitere Frauen in die Riege der mächtigsten Aufsichtsräte vor: ThyssenKrupp-Aufsichtsratsvorsitzende Martina Merz, ProSiebenSat1-Kontrolleurin Marion Helmes und die frühere BASF-Managerin Margret Suckale habe es in einem aktuellen Ranking unter die Top 25 geschafft. Das ist erfreulich, vor allem weil der Aufstieg zeigt: Frauen besetzen immer öfter zentrale Positionen innerhalb der Gremien. Die Frauenquote führt damit nicht zu statistischer Schönfärberei, sondern zu einer echten Machtverschiebung. …

Weiterlesen
ThyssenKrupp

ThyssenKrupp: Frauen-Duo bestimmt das Schicksal der Industrie-Ikone

Vor wenigen Tagen sorgte eine Studie für Schlagzeilen, der zufolge Männer die Schlüsselpositionen in Deutschlands Aufsichtsräten besetzen. Zumindest bei ThyssenKrupp ist das anders: Dort haben jetzt die neue Gremienchefin Martina Merz und Ursula Gather vom Großaktionär Krupp-Stiftung das Sagen. Nach den Turbulenzen der letzten Monate und insbesondere dem plötzlichen Strategiewechsel hängt es also von zwei Frauen ab, wie es bei dem Traditionskonzern weitergeht. Die Kernfrage dabei lautet aus unserer Sicht: …

Weiterlesen
Kompetenz

Aufsichtsräte sind in den letzten Jahren deutlich professioneller geworden. Was sie jetzt brauchen, um (noch) besser zu werden.

Die HV-Saison hat begonnen, und es wird wieder verstärkt über Aufsichtsräte diskutiert: Aktionäre hinterfragen die Kompetenz von Kandidaten, pochen auf mehr Unabhängigkeit und kritisieren hohe Boni. Damit keine Missverständnisse aufkommen: Ich finde die Debatten richtig und wichtig, und wir Aufsichtsräte sollten uns ihnen stellen. Was angesichts lautstarker Kritik jedoch bisweilen in Vergessenheit gerät: Ein großer Teil der Aufsichtsräte ist gut aufgestellt und macht einen ordentlichen bis sehr guten Job. Die …

Weiterlesen
Frauenquote Aufsichtsrat

Frauenquote: Die mächtigsten Aufsichtsrätinnen im Dax

Dank der gesetzlichen Frauenquote von 30 Prozent haben die Dax-Unternehmen Dutzende Aufsichtsrätinnen engagiert. Aber nur wenige haben es in den inneren Zirkel geschafft: In den mächtigen Präsidial-, Nominal-, Personal- und Vermittlungsausschüssen sitzen laut einer Handelsblatt-Recherche bislang lediglich 55 Frauen. Das entspricht einem Anteil von rund 19 Prozent. Besser als der Durchschnitt ist der 12-köpfige Covestro-Aufsichtsrat, wo die stellvertretende Vorsitzende Petra Kronen sowie die frühere Eon-Personalchefin Regine Stachelhaus jeweils in zwei …

Weiterlesen
Frauenquote

Frauenquote: Wie Zalando & Co. neue Gesetze provozieren

Ja, eine Zielgröße von „0 Prozent“ für die Frauenquote mag vorübergehend sinnvoll sein – zum Beispiel, wenn ein Vorstand aus nur zwei bis drei Männern besteht, die sich durch unterschiedliche „Mindsets“ auszeichnen. Allerdings müssen sich Unternehmen in solchen Fällen schon die Mühe machen, ihre Motive im Geschäftsbericht nachvollziehbar zu erläutern. Davon kann leider vielfach keine Rede sein. So kritisiert das Handelsblatt den Autozulieferer Norma, der lapidar darauf verweist, dass höhere …

Weiterlesen
Wulf Matthias

Aufsichtsrat der Woche: Wulf Matthias (Wirecard)

Nach den Compliance-Vorwürfen gegen den Dax-Aufsteiger Wirecard, die in der letzten Woche einen Kursrutsch ausgelöst hatten, ist der Aufsichtsrat in die Kritik geraten. Unter den Gremienmitgliedern sei niemand, „der mit einer früheren Vorstandstätigkeit oder einem Aufsichtsratsmandat in einem anderen großen Konzern glänzen könnte“, schrieb der Ex-Handelsblatt-Chefredakteur Bernd Ziesemer in dieser Woche in seiner Capital-Kolumne („Die merkwürdigen Aufseher der Wirecard AG“). Selbst Aufsichtsratschef Wulf Matthias (74), der einst als Vorstand der …

Weiterlesen
Fc Bayern

Uli Hoeneß: Die Bayern brauchen eine Governance-Reform

Der FC Bayern München hat kein Uli-Hoeneß-, sondern vor allem ein Corporate-Governance-Problem. Denn ein Geflecht von Freundschaften, Abhängigkeiten und Geschäftsbeziehungen verhindert effektive „Checks and Balances“: Mit dem seit 16 Jahren amtierenden Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge verbindet Hoeneß eine Art Schicksalsgemeinschaft, und auch die übrigen Vorstände sowie Sportdirektor Hasan Salihamidžić sind für ein hohes Maß an Loyalität bekannt. Besonders bedenklich: Selbst der neunköpfige Aufsichtsrat kann nicht als Korrektiv fungieren. Nachfolgeplanung: Loyale Wegbegleiter …

Weiterlesen