Lufthansa

Der Staat ist kein guter Unternehmer. Der Rettungsfonds WSF sollte deshalb auf Detail-Vorgaben verzichten – und stattdessen zentrale Governance-Prinzipien definieren.

Liebe Leser der GermanBoardNews, die Debatte über den Einstieg des staatlichen Rettungsfonds WSF bei der Lufthansa läuft auf Hochtouren. Das Ergebnis wird Signalwirkung haben: Es geht um nicht weniger als die Frage, ob wir uns auf den Weg in eine Staatswirtschaft begeben. Entscheiden künftig Politiker und Ministerialbeamte über den Kurs der Unternehmen, die der Steuerzahler rettet? Das wäre verheerend für die betroffenen Unternehmen und den Wirtschaftsstandort Deutschland. Und dass es …

Weiterlesen
Der Corona-Rettungsfonds WSF bedroht die unternehmerische Freiheit.

Der Corona-Rettungsfonds WSF bedroht die unternehmerische Freiheit. Governance-Fragen werden über die Zukunft des Wirtschaftsstandorts entscheiden.

Liebe Leser der GermanBoardNews, nach einer kurzen Corona-Pause melden wir uns zurück, während der Corona-Wahnsinn in die nächste Runde geht. Medizin, Wirtschaft, Gesellschaft – drei Krisen in einer, und eine komplexer als die andere. Für mich ist klar: Wir dürfen jetzt nicht regional oder national denken. Stattdessen müssen wir versuchen, die globale Dimension zumindest ansatzweise zu verstehen. Dabei waren wir doch schon überfordert, die Blockbuster-Themen der vergangenen Monate zu verarbeiten: …

Weiterlesen
Aufmerksamkeitsblase

Aufsichtsräte stehen vor der HV-Saison im Fokus von Medien und Öffentlichkeit. Ist das (mal wieder) eine Aufmerksamkeitsblase – oder Vorbote eines fundamentalen Wandels?

HELAU, liebe Leser der GermanBoardNews, die Wirtschaftsmedien widmen sich mit wachsender Intensität dem Thema „Corporate Governance“. So schrieb der SPIEGEL vor drei Wochen unter der Überschrift „Kontrollverlust“ über „die Aufsichtsräte der DAX-Konzerne“. Im Scheinwerferlicht standen (mal wieder) die Herren Achleitner, Wenning, Kaeser, Hagemann Snabe und Zetsche. Das Manager-Magazin beleuchtet in seiner aktuellen Ausgabe gleich zwei Governance-Themen: Dietmar Palan schreibt in der Titelstory über „Männer im Geldregen“ („Neue Regeln sollen den …

Weiterlesen
Siemens Hauptversammlung

Ein kurzer Ausflug ins Comedy-Fach – und eine umso ernstere Botschaft

Liebe Leser der GermanBoardNews, einer der Höhepunkte dieser Woche war sicher die Hauptversammlung von Siemens bzw. von Joe Kaeser am Mittwoch. Sie haben es womöglich am Abend in der Tagesschau gesehen: Da saß er, der CEO während  der letzten Hauptversammlung seiner Amtszeit, und las fast gesenkten Hauptes von einem Blatt vor: „Wären wir noch einmal in der Situation, in der wir frei entscheiden könnten, fiele sie sicher anders aus.“ Anders …

Weiterlesen
Stefan Oschmann

Stefan Oschmann: Familienunternehmer-Geist im Großkonzern

Der traditionsreiche Darmstädter Pharma-Konzern Merck hat eine ganz besondere Struktur: Die „Mitglieder der Geschäftsleitung“ um CEO Stefan Oschmann sind zugleich persönlich haftende Gesellschafter. Im Ernstfall „ist als Erstes mein privates Geld weg“, sagte Oschmann jüngst in einem Interview. „Ich hafte voll.“ Und auch darüber hinaus sind die Top-Manager der Merck KGaA echten Unternehmern nahezu gleichgestellt – vor allem bei der langfristig orientierten Vergütung: In Darmstadt sitzen keine boni-fixierten Angestellten am …

Weiterlesen
Gestaltung

Digitale Transformation, Klimaschutz, Wirtschaftskrieg: Wie wir eine unternehmens- und stakeholderfreundliche Corporate Governance gestalten können.

Liebe Leser der GermanBoardNews, während wir dieser Tage mit einem Auge nach Davos schauen, hat Larry Fink von BlackRock seinen berühmt-berüchtigten jährlichen CEO-Brief bereits verschickt. Auch wenn dort von einem „fundamental reshaping of finance“ die Rede ist, dürfte der angekündigte ‚Swing‘ in Richtung Nachhaltigkeit niemanden wirklich überraschen. Und auch das Thema Klimawandel sollte mittlerweile jeder zumindest in Grundzügen verstanden haben. Man fragt sich dann allerdings, warum sich gerade Siemens bei …

Weiterlesen
GBN

Auf geht’s in die 20er-Jahre – mit einer neuen Generation und neuen Ideen für #FutureGoodGovernance

Liebe Leser der GermanBoardNews, Happy 2020! Wir starten mit viel Schwung ins neue Jahr(zehnt) und werden weiterhin die aktuellen Entwicklungen und Herausforderungen in der Corporate Governance Welt für Sie recherchieren und kommentieren. Insbesondere werden wir dabei ein Auge auf die Vereinigung der Aufsichtsräte in Deutschland (VARD) und deren Initiative #FutureGoodGovernance haben. Und da geht es auch gleich los: Deutlich  früher als sonst (die Fußball-EM lässt grüßen) findet am 4./5. Mai …

Weiterlesen
Highlights

Was mich 2019 enttäuscht hat – und was Hoffnung macht für 2020

Liebe Leser der GermanBoardNews, der vorweihnachtliche Stress ist ein untrügliches Zeichen, dass das Jahr zu Ende geht. Und „zwischen den Jahren“ bleibt dann oft Zeit, die vergangenen zwölf Monate Revue passieren zu lassen. Was lief gut? Welche Ziele haben wir erreicht? Welche Enttäuschungen und Highlights haben wir erlebt? Aus der Perspektive eines Streiters für eine bessere, zukunftsorientierte Corporate Governance muss ich sagen: Der große Durchbruch ist auch in diesem Jahr …

Weiterlesen
Jubiläum

GBN200: Was war – und wie es weiter geht

Liebe GBN-Leser, ich freue mich, Ihnen heute die 200. Ausgabe unserer GermanBoardNews präsentieren zu können. Als wir im Jahr 2015 starteten, war es unser Ziel, die Debatte über Corporate Governance und insbesondere die Rolle der Aufsichtsräte zu fördern und ihr neue Impulse zu geben. Wir wollten den Mund auf machen, wenn uns etwas stört – dabei aber immer fair bleiben. Das alles gilt weiterhin – zum Beispiel mit Blick auf …

Weiterlesen
DART

Sonderausgabe zum 15. Deutschen Aufsichtsratstag

Liebe Leser der GermanBoardNews, liebe DART-Teilnehmer, der 15. Deutsche Aufsichtsratstag (DART) in der vergangenen Woche war der offizielle Startschuss für die VARD-Initiative #FutureGoodGovernance. In spannenden Vorträgen und lebendigen Podiumsdiskussionen haben wir aktuelle Herausforderungen beleuchtet, Anachronismen identifiziert und erste Ideen gesammelt (siehe dazu auch die Rubriken „Top“ und „Flop“ dieser Ausgabe sowie die Nachlese mit zahlreichen Impressionen). Am Nachmittag folgte dann eine Premiere: Im Rahmen eines DesignThinking-Workshops haben engagierte Aufsichtsräte und …

Weiterlesen
DART

DART II: Ist die Hauptversammlung „ein Kostümstück aus alten Zeiten“?

Die Hauptversammlung sei „in einer Sinnkrise“, konstatierte Ulrich Seibert vom Bundesjustizministerium auf dem 15. Deutschen Aufsichtsratstag (DART) – und verglich sie „mit einem Kostümstück aus alten Zeiten“. Wir stimmen zu: Als Instrument zur Information der Aktionäre hat sie im digitalen Zeitalter weitgehend ihre Berechtigung verloren. Aber wo soll die Reise hingehen? In der Debatte auf dem DART kristallisierte sich ein Ziel heraus: Die Hauptversammlung sollte zwar nicht zu einer reinen …

Weiterlesen