Klima

Klimaschutz: Der Corporate-Governance-Kodex soll es richten – ein gefährlicher Irrweg.

Liebe Leser*innen der GermanBoardNews, nach dem Bundesjustizministerium beschäftigt der Deutsche Corporate Governance Kodex (DCGK) nun auch das Umwelt-, das Finanz- und das Wirtschaftsressort. Denn der Sustainable-Finance-Beirat der Bundesregierung, den die drei Ministerien ins Leben gerufen haben, setzt große Hoffnungen auf das Regelwerk: In seinem aktuellen Bericht empfiehlt das Gremium, „Mindeststandards für die Nachhaltigkeitskompetenzen“ von Vorständen und Aufsichtsräten in den Kodex aufzunehmen. Lassen wir uns das auf der Zunge zergehen: Ein …

Weiterlesen

Was sich Christian Sewing und Kasper Rorsted fragen lassen müssen – und wie Unternehmen loyale Kleinaktionäre locken.

Liebe Leser*innen der GermanBoardNews, die HV-Saison hat zwar noch nicht so richtig Fahrt aufgenommen – und doch sehen wir schon einige Schlagzeilen, die zum Nachdenken einladen. So weisen Deutsche Bank und Daimler- trotz Corona – für 2020 überraschend hohe Gewinne aus. Und die Deutsche Bank kann  noch eine weitere Schlagzeile für sich verbuchen: Die EZB dampfte die Boni-Pläne des Geldhauses ein, meldete die FAZ vor wenigen Tagen. Andere Unternehmen wie …

Weiterlesen
offener brief

Good Governance? Warum wir Larry Fink nicht die Deutungshoheit überlassen dürfen.

Liebe Leser*innen der GermanBoardNews, BlackRock-Chef Larry Fink hat wieder seinen jährlichen „CEO“-Letter geschrieben, und der steht ganz im Zeichen des Klimaschutzes. Das ist aus meiner Sicht wenig überraschend, aber womöglich habe ich mich schon daran gewöhnt, dass Fink klingt wie ein linker Kapitalismuskritiker. Dieser Habitus sollte aber niemanden verleiten, ihn zu belächeln oder seine Botschaften auf die leichte Schulter zu nehmen. Denn sein Weckruf ist durchaus berechtigt, und jedem Aufsichtsrat …

Weiterlesen
Schreibmaschine

ThyssenKrupp & Wirecard: Auswüchse der Corporate-Governance-Systemkrise – und Chance auf echten Wandel.

Liebe Leserinnen und Leser der GermanBoardNews, vor zwei Wochen habe ich an dieser Stelle angekündigt, den Fall ThyssenKrupp einer aktualisierten Bewertung zu unterziehen. Seiher hat das Thema an Brisanz gewonnen: Der Aufsichtsrat musste heftige Kritik für die Entscheidung einstecken, den Vorständen eine Sondervergütung zu gewähren. Auch ich halte die Boni angesichts der Situation des Unternehmens für sehr fragwürdig. Zwar wäre das Ganze halb so wild, wenn es sich um einen …

Weiterlesen
Feedback

Die Gewerkschaften schalten sich in die Corporate-Governance-Diskussion ein. Ist das der Auftakt für echten Dialog?

Liebe Leser der GermanBoardNews, nach dem Wirecard-Skandal diskutieren (endlich!) alle über Corporate Governance, und auch die Arbeitnehmervertreter haben sich nun eingeschaltet: Die Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) forderte in dieser Woche eine „Neujustierung der Konfliktlösung in den Aufsichtsräten“. Dahinter verbirgt sich die Idee, umstrittene strategische Entscheidungen „in einem Mediationsverfahren mit neutralem Schlichter zu fällen“ – und nicht mehr durch das Doppelstimmrecht des Aufsichtsratsvorsitzenden. Das soll etwa für Sitzverlagerungen ins …

Weiterlesen