Schreibmaschine

ThyssenKrupp & Wirecard: Auswüchse der Corporate-Governance-Systemkrise – und Chance auf echten Wandel.

Liebe Leserinnen und Leser der GermanBoardNews, vor zwei Wochen habe ich an dieser Stelle angekündigt, den Fall ThyssenKrupp einer aktualisierten Bewertung zu unterziehen. Seiher hat das Thema an Brisanz gewonnen: Der Aufsichtsrat musste heftige Kritik für die Entscheidung einstecken, den Vorständen eine Sondervergütung zu gewähren. Auch ich halte die Boni angesichts der Situation des Unternehmens für sehr fragwürdig. Zwar wäre das Ganze halb so wild, wenn es sich um einen …

Weiterlesen
Feedback

Die Gewerkschaften schalten sich in die Corporate-Governance-Diskussion ein. Ist das der Auftakt für echten Dialog?

Liebe Leser der GermanBoardNews, nach dem Wirecard-Skandal diskutieren (endlich!) alle über Corporate Governance, und auch die Arbeitnehmervertreter haben sich nun eingeschaltet: Die Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) forderte in dieser Woche eine „Neujustierung der Konfliktlösung in den Aufsichtsräten“. Dahinter verbirgt sich die Idee, umstrittene strategische Entscheidungen „in einem Mediationsverfahren mit neutralem Schlichter zu fällen“ – und nicht mehr durch das Doppelstimmrecht des Aufsichtsratsvorsitzenden. Das soll etwa für Sitzverlagerungen ins …

Weiterlesen
Terminal

BER & Bahn – Ein Vorschlag zur Desaster-Prophylaxe

Mit neun Jahren Verspätung öffnet der Berliner Flughafen BER. Damit sich derlei nicht wiederholt, muss die Politik neue Public-Governance-Standards definieren – und sich dabei an der Lufthansa orientieren. Wir können es kaum glauben, aber am Samstag soll es tatsächlich so weit sein: Am Flughafen Berlin-Brandenburg landen die ersten Flugzeuge – schlappe 14 Jahre nach Baubeginn und fast neun Jahre später als geplant. Die Erleichterung ist in der Hauptstadt schon jetzt …

Weiterlesen
#FutureGoodGovernance

Lehren aus dem Wirecard-Skandal: Die brandaktuelle VARD-Agenda für ein besseres Corporate-Governance-System (#FutureGoodGovernance)

Liebe Leser der GermanBoardNews, wir melden uns aus einer Sommerpause zurück, die alles andere als ereignislos war. Denn der Wirecard-Skandal hat immer weitere Kreise gezogen. Zahlreichen Beobachtern ist klar geworden: Es reicht nicht, das Versagen von Wirtschaftsprüfern und Bafin zu beleuchten. Wir müssen zudem die Schwächen unseres Corporate-Governance-Systems identifizieren und beheben. Nachdem ich in den letzten GermanBoardNews vor den Ferien für einen „Masterplan“ plädiert hatte, durfte ich meine Vorschläge im …

Weiterlesen