Sylvie Nicol

Henkel holt eine neue Frau in den Vorstand

Sylvie Nicol war lange Managerin in Henkels Beauty-Sparte und wird nun neue Personalchefin beim Waschmittelkonzern. Sie tritt in rauen Zeiten an. Düsseldorf. Vor zwei Wochen hat Henkel die Öffentlichkeit erschreckt: Nach einem Jahrzehnt mit steigenden Margen korrigierte der Klebstoff- und Waschmittelkonzern seine Erwartungen nach unten. Ab 2019 werde der Gewinn weniger stark steigen als bislang veranschlagt, verkündete Vorstandschef Hans Van Bylen. Die bevorstehenden schwierigeren Zeiten erfordern anscheinend auch andere Führungskräfte im Topmanagement. So verabschiedet sich …

Weiterlesen
Präsenzquote

Diess, van Bylen, Degenhart: Wer die meisten Aktionäre lockte

So groß war das Interesse noch nie: Wie die Finanzierungsberatung Barkow Consulting ermittelt hat, lag die Präsenzquote auf den Hauptversammlungen der 30 Dax-Konzerne in diesem Jahr im Schnitt bei 65,3 Prozent – ein Plus von 2,4 Prozentpunkten gegenüber dem Vorjahr und damit ein Rekordwert. Über die höchste Quote durfte sich demnach der neue Volkswagen-Vorstandschef Herbert Diess mit 93,2 Prozent der stimmberechtigten Aktien freuen, gefolgt von Henkel-CEO Hans van Bylen und …

Weiterlesen
Reden DAX-Chef

Leadership: Die besten Kommunikatoren unter den Dax-Chefs

Man kann es nicht oft genug sagen: Angesichts des rasanten digitalen Wandels sind Vorstandschefs gefragt, die Veränderungen und Reformbedarf erklären können – mindestens verständlich, optimalerweise mitreißend. Und auch Außenstehende können sich alljährlich auf der Hauptversammlung ein Bild machen, wie es um Redegewandtheit und Kommunikationskompetenz der Vorstandschefs bestellt ist. Besonders gut hat in diesem Jahr Timotheus Höttges von der Deutschen Telekom abgeschnitten: Auf der Rangliste der Top-Redner, die die Universität Hohenheim …

Weiterlesen
Managergehälter

Managergehälter: Warum ein Deckel auf den Topf passen muss

Während die Debatte über eine gesetzliche Obergrenze für Managergehälter auf Hochtouren läuft, handeln Deutschlands Aufsichtsräte – und setzen immer öfter Limits für die Vergütung des Vorstandschefs fest. So kann Matthias Müller (Volkswagen) maximal zehn Millionen pro Jahr einstreichen; bei Hans van Bylen (Henkel) sind es 8,4 Millionen Euro. Sicher: Das sind stattliche Beträge. Aber Henkel-Aufsichtsratschefin Simone Bagel-Trah hat in einem Interview mit der Rheinischen Post Ende letzter Woche zu Recht …

Weiterlesen