Reinhard Ploss (KnorrBremse)

Der scheidende Infineon-Chef Reinhard Ploss gönnt sich nur zwei Monate Ruhe: Nach seinem Ausscheiden am 31. März stellt sich der 66-Jährige bereits Ende Mai zur Wahl in den Aufsichtsrat von KnorrBremse. Dort soll er anschließend den Vorsitz übernehmen und den 78-Jährigen früheren Daimler-Manager Klaus Mangold ablösen. Der Wechsel an der Spitze des Aufsichtsrats sei „langfristig geplant“, sagte Mangold. Reinhard Ploss fungiert seit Oktober als Vorstandschef von Infineon; 2020 kürte ihn …

Weiterlesen
Thiele

Top vs. Flop: Heinz-Hermann Thiele – Querdenker oder Quertreiber?

Der Schlagabtausch zwischen Lufthansa-Großaktionär Thiele, Management und Bundesregierung zeigt: Wir brauchen mehr Unternehmergeist in den Konzernen.   Heinz-Hermann Thiele ist ein Wandler zwischen zwei Welten: Auf der einen Seite ist der Eigentümer von KnorrBremse ein waschechter mittelständischer Unternehmer mit Patriarchen-Habitus. Auf der anderen Seite bewegt sich der 79-Jährige mit Geschick im Habitat der Top-Manager, Investmentbanker und M&A-Anwälte, wie er zuletzt mit der Austockung seines Lufthansa-Anteils bewies. (Familien-)Unternehmergeist vs. Konzern-Kultur: Da …

Weiterlesen
Knorr-Bremse

Aufsichtsrat der Woche: Knorr-Bremse

An diesem Freitag geht der Automobilzulieferer Knorr-Bremse an die Börse, und im Vorfeld haben sich Analysten und Finanzjournalisten in bewährter Manier mit Finanzkennzahlen sowie dem Management auseinandergesetzt – und den Aufsichtsrat mal wieder weitgehend außer Acht gelassen. Dabei hatte Eigentümer Heinz-Hermann Thiele den „erfahrenen und professionellen Aufsichtsrat“ im FAZ-Interview als einen wesentlichen Faktor für die Börsenreife seines Unternehmens bezeichnet. Viel Erfahrung, wenige Frauen Tatsächlich sitzen renommierte Manager in dem zwölfköpfigen …

Weiterlesen
Kathrin Dahnke

Knorr-Bremse: Finanzexpertin Kathrin Dahnke neu im Aufsichtsrat

Die Anteilseigner des Münchner Bahn- und Nutzfahrzeug-Zulieferes Knorr-Bremse AG haben Kathrin Dahnke in den Aufsichtsrat gewählt. Die 57-Jährige ist seit 2014 Finanzvorstand beim familiengeführten Mischkonzern Werhahn mit Sitz in Neuss. Davor arbeitete sie unter anderem bei Beiersdorf, Otto Bock und als Finanzvorstand des börsennotierten Werkzeugmaschinenbauers Gildemeister (seit 2010). Die Betriebswirtin hat neben jahrelanger Topmanagement-Erfahrung bei mittelständischen Industrieunternehmen auch Expertise als Aufsichtsrätin. Weitere Mandate: Fraport und B. Braun So fungiert sie …

Weiterlesen