Feedback

Die Gewerkschaften schalten sich in die Corporate-Governance-Diskussion ein. Ist das der Auftakt für echten Dialog?

Liebe Leser der GermanBoardNews, nach dem Wirecard-Skandal diskutieren (endlich!) alle über Corporate Governance, und auch die Arbeitnehmervertreter haben sich nun eingeschaltet: Die Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) forderte in dieser Woche eine „Neujustierung der Konfliktlösung in den Aufsichtsräten“. Dahinter verbirgt sich die Idee, umstrittene strategische Entscheidungen „in einem Mediationsverfahren mit neutralem Schlichter zu fällen“ – und nicht mehr durch das Doppelstimmrecht des Aufsichtsratsvorsitzenden. Das soll etwa für Sitzverlagerungen ins …

Weiterlesen
Michael Vassiliadis

Der Aufsichtsrat der Woche: Michael Vassiliadis

Solche Aussagen sind für einen Gewerkschaftschef eher ungewöhnlich. „In Deutschland hat sich ein Zeitgeist breitgemacht, der Wirtschaft und Industrie pauschal hintertriebene, arrogante Profitgier unterstellt“, kritisiert Michael Vassiliadis (53), Vorsitzender der IG Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE). In einigen Bereichen werde „nur noch über Ausstiege, Verbote und Reglementierungen geredet, statt über Innovation, Investition und Modernisierung“. Mit seinen Aussagen hebt sich der Pragmatiker zum wiederholten Mal wohltuend ab von einigen seiner Kollegen, …

Weiterlesen
IG BCE

Managergehälter: Gewerkschaftsboss kritisiert Kodex-Kommission

Michael Vassiliadis sieht in Sachen Managergehälter die Regierungskommission Deutscher Corporate Governance Kodex in der Pflicht. Er frage sich, warum diese „hier nicht ihre Arbeit macht“, sagte der Vorsitzende der IG Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) der „Welt am Sonntag“. Das Gremium solle sich „endlich mal dazu durchringen, klare Vorgaben zu formulieren“, wie hoch das Gehalt eines Vorstandsmitglieds im Vergleich zum durchschnittlichen Verdienst eines Mitarbeiters („Pay Ratio“) sein soll. Eine gesetzliche …

Weiterlesen