Dieter Zetsche

Dieter Zetsche: Boni nur bei Erfolg? Wo kämen wir denn da hin…

Wir müssen schon wieder über Managergehälter reden. Denn die Neuigkeiten der letzten beiden Wochen haben eindrucksvoll illustriert, wie viel noch immer im Argen liegt. So haben die Vorstände der Dieter Zetsche trotz Milliardenverlusten Anspruch auf Millionenboni – und versuchen verzweifelt, dem Aufsichtsrat um Paul Achleitner Kritik zu ersparen. Ihr freiwilliger Teilverzicht sei aber „keine lobenswerte Einsicht, sondern das Eingeständnis, dass das Vergütungssystem nicht funktioniert“, kommentierte Dieter Fockenbrock vom Handelsblatt treffend. …

Weiterlesen
Stefan Oschmann

Stefan Oschmann: Familienunternehmer-Geist im Großkonzern

Der traditionsreiche Darmstädter Pharma-Konzern Merck hat eine ganz besondere Struktur: Die „Mitglieder der Geschäftsleitung“ um CEO Stefan Oschmann sind zugleich persönlich haftende Gesellschafter. Im Ernstfall „ist als Erstes mein privates Geld weg“, sagte Oschmann jüngst in einem Interview. „Ich hafte voll.“ Und auch darüber hinaus sind die Top-Manager der Merck KGaA echten Unternehmern nahezu gleichgestellt – vor allem bei der langfristig orientierten Vergütung: In Darmstadt sitzen keine boni-fixierten Angestellten am …

Weiterlesen
Herbert Diess

VW-Chef Herbert Diess: Kulturwandel durch neue Boni?

Das Problem bei vielen Vergütungssystemen ist, dass Manager zwar große Chancen auf üppige Boni haben, aber kaum Risiken tragen. Unternehmerisches Denken wird auf diese Weise nicht gefördert – im Gegenteil: Die Systematik schafft Anreize, Umsätze und/oder Gewinne kurzfristig in die Höhe zu treiben, was häufig zulasten langfristiger Entwicklungschancen geht (Stichwort Reputation). Deshalb ist es aus unserer Sicht eine folgerichtige Reaktion auf den Diesel-Skandal, dass der VW-Vorstand um Herbert Diess (der …

Weiterlesen
Managergehälter

Managergehälter: Welche Aufsichtsräte jetzt gefordert sind

Jürgen Heraeus ärgert sich über hohen Managergehälter in börsennotierten Unternehmen. Die Saläre seien „oft nicht akzeptabel“, sagte der Familienunternehmer jüngst der „ZEIT“. Wir sehen das ähnlich. Insbesondere große Abstände zu den Gehältern anderer Führungskräfte sind aus unserer Sicht ein Anachronismus – zumal moderne Chefs unermüdlich Teamgeist predigen. Aber werden die Saläre durch das neue Aktionärsrechtegesetz ARUG II, über das der Bundestag derzeit berät, wie erhofft sinken? Das Regelwerk wird voraussichtlich …

Weiterlesen
Carlos Goshn

Aufsichtsräte: Die Lehren aus dem Fall Carlos Goshn

Da heutzutage fast alle Manager über Teamgeist, Sozialkompetenz und Ethik reden, gerät bisweilen in Vergessenheit: Es gibt sie noch, die Sonnenkönige in den Chefetagen. Aber meist erkennt man sie nicht auf den ersten Blick, weil sie rhetorische Nebelkerzen zünden oder ihre Hybris erst peu à peu entwickeln. Aufsichtsräte müssen deshalb dauerhaft wachsam sein – und können aus dem Skandal um den früheren Nissan-Renault-Mitsubishi-Chef Carlos Goshn lernen, wann die Alarmglocken besonders …

Weiterlesen
HV-Saison

HV-Saison: Wer erkauft die Zustimmung der Aktionäre?

Wo einst sozialistische Mehrheiten an der Tagesordnung waren, erleben Vorstände und Aufsichtsräte inzwischen häufig regelrechte Zitterpartien: Die Gefahr von schmerzhaften Abstimmungsniederlagen auf der Hauptversammlung ist deutlich gestiegen, seit immer mehr Investoren ihre Rechte als Eigentümer wahr- und ernst nehmen. In einem besonders aufsehenerregenden Fall erwischte es in der 2018er HV-Saison Norma-Aufsichtsratschef Stefan Wolf, den die Aktionäre kurzerhand in die Wüste schickten. Künftig dürften Verantwortliche sogar noch öfter zittern, weil die …

Weiterlesen
Joe Kaeser

Joe Kaeser: Wie der Siemens-Chef den Populismus fördert

Wir haben Siemens-Chef Joe Kaeser jüngst für seine klare Haltung gegen Populismus und sein Bekenntnis zur europäischen Governance-Kultur gelobt. Denn wir sind überzeugt, dass Top-Manager jetzt Flagge zeigen müssen. Allerdings müssen sie sich zugleich an ihren Worten messen lassen – durch eine wertebasierte, verantwortungsbewusste Unternehmensführung. Die wollen wir Joe Kaeser nicht absprechen, aber auf eine Diskrepanz hinweisen: Wer „inklusiven Kapitalismus“ propagiert und zugleich derart exklusiv verdient wie der Siemens-Chef, riskiert …

Weiterlesen
Managergehälter

Managergehälter: Beiersdorf und das Heidenreich-Salär

Leistung muss sich lohnen, keine Frage. Aber gerade, wenn alle von Teamgeist reden, sollte der Vorsprung der ersten Führungsriege nicht zu groß ausfallen. Auch deshalb muss sich der Beiersdorf-Aufsichtsrat um Reinhard Pöllath jetzt fragen lassen: War das Salär von 23,4 Millionen Euro, das der inzwischen ausgeschiedene Vorstandschef Stefan Heidenreich laut Capital 2018 eingestrichen hat, tatsächlich im Interesse des Unternehmens? Zum Vergleich: Die meisten übrigen Vorstände kassierten Managergehälter von rund eine …

Weiterlesen
Managergehälter

Commerzbank: „My Boni is over the Ocean“

Der Aufsichtsrat der Commerzbank hat die Boni der Vorstände um Martin Zielke deutlich gesenkt. Wie das Handelsblatt berichtet, hätten die Kontrolleure im Gegenzug zwar die Grundgehälter angehoben – unterm Strich seien die Managergehälter aber gesunken. Treibende Kraft dürfte der „Vergütungskontrollausschuss“ des Aufsichtsrats gewesen sein, dem neben Aufsichtsratschef Stefan Schmittmann, seinem Vize Uwe Tschäge und einem weiteren Arbeitnehmer-Vertreter der frühere Finanz- und heutige Innen-Staatsekretär Markus Kerber angehört (der Bund hält 15 …

Weiterlesen
Bernd Pischetsrieder

Bernd Pischetsrieder: Zum Abschied eine Auszeichnung

Wenn sie ihren Job ernst nehmen, fungieren Aufsichtsräte – insbesondere die Gremienvorsitzenden – als Gralshüter der Unternehmenskultur und der Corporate Governance. Munich-Re-Aufsichtsratschef Bernd Pischetsrieder darf sich deshalb ganz besonders über das aktuelle Dax-Governance-Ranking von Union Investment und Ivox Glass Lewis freuen: Der Rückversicherer hat drei Plätze gut gemacht und die Allianz als Spitzenreiter abgelöst. Das hätte vor zwei Jahren wohl kaum jemand gedacht. Denn damals gerieten die Munich Re im …

Weiterlesen
Managergehälter

Dieter Zetsche: Höhere Managergehälter = bessere Chefs?

Seit die „BILD am Sonntag“ über die üppigen Pensionsansprüche des scheidenden Daimler-Chefs Dieter Zetsche berichtet hat, sind Managergehälter wieder in den Fokus der Öffentlichkeit geraten. So hat das Handelsblatt zu Recht angemerkt, dass Vorstände in Zeiten von Millionengehältern durchaus selbst fürs Alter vorsorgen können. Andererseits: Im Wettbewerb um Management-Talente müssen Aufsichtsräte eben bisweilen alle Register ziehen (dürfen). Starre Pauschalvorgaben für Vorstandsvergütungen, die unternehmerische Spielräume beschränken, sind deshalb aus unserer Sicht …

Weiterlesen
Friedrich Merz

BlackRock: Gierige Heuschrecke oder nachhaltiger Investor?

Kaum wird der frühere VARD-Vorstand Friedrich Merz als neuer CDU-Chef gehandelt, gerät sein derzeitiger Arbeitgeber ins Visier der Kritik: Der weltgrößte Vermögensverwalter BlackRock sei eine „Heuschrecke“ und unter anderem für räuberische Cum-Ex-Deals und unsoziale Vonovia-Mieterhöhungen mitverantwortlich, schallt es aus den sozialen Medien. Wir wollen uns hier nicht auf parteipolitisches Parkett wagen und beleuchten, ob Merz für die CDU eine gute Wahl wäre. Aber wir möchten darauf hinweisen: Wer BlackRock als …

Weiterlesen